Renate Fröhlich und Enkeltochter Lina (fünf Monate) vor dem Tannenbaum der Familie.
+
Glückliche Oma: Renate Fröhlich und Enkeltochter Lina (fünf Monate) vor dem Tannenbaum der Familie.

Erinnerung an Weihnachten

Scherben in der Torte: Vom Tannenbaum, der beinahe das Weihnachtsfest ruinierte

  • Bianca Munker
    vonBianca Munker
    schließen

Karnevalistin Renate Fröhlich erinnert sich an ein Weihnachtsfest in ihrer Jugend, das mit einem großen Schreck für die Familie endete.

Im Kindesalter träumten Renate Fröhlich, ihre Geschwister und ihre verwitwete Mutter Therese davon, zu Weihnachten einen großen Tannenbaum aufzustellen. Doch in der Wohnung am Tiefen Pfad war dafür kein Platz. Maximal 1,20 Meter groß durfte die Tanne sein. Als 17-Jährige im Jahr 1968 sollte der Wunsch in Erfüllung gehen, denn die Familie zog in eine Altbauwohnung – mit großen Räumen und 3,50 Meter hohen Decken an der Münsterstraße.

Die Familie ging auf Baumschau, um ein mindestens 2,5 Meter großes Exemplar zu ergattern. Und: Sie wurden fündig. Der damals 15-jährige Bruder von Renate Fröhlich trug die Blautanne gemeinsam mit einem Freund in die dritte Etage. Im Anschluss musste das Gehölz eingestielt werden. „Wir hatten extra einen neuen Ständer gekauft.“ Doch am Heiligabend bemerkte die Familie, dass die Tanne nicht fest im Ständer stand. Es war aber keine Alternative mehr aufzutreiben. Und dann? „Wir schlugen einen Nagel in die Wand und befestigten mit einer Kordel den Baum daran.“

Großes Desaster am ersten Weihnachtstag

Die Familie war begeistert. Am ersten Weihnachtstag kamen Verwandte zum Kaffeetrinken zu Besuch. „Wir saßen gemeinsam unter unserem Weihnachtsbaum. Der Tisch war mit Mutters Sammeltassen und Tellern gedeckt“, erzählt die heute 69-jährige Recklinghäuserin. „Auf einmal hörte ich einen Schrei, Kaffeetassen klirrten, Scherben landeten in der Torte, Kaffee ergoss sich über das Tischtuch, Baumkugeln zerbrachen und kullerten durch das Zimmer.“

Was war passiert? „Der Nagel hatte sich aus dem Wandputz gelöst und der Baum war auf den Tisch gefallen. Alle waren entsetzt.“ Die Tanne wurde wieder aufgestellt. Dafür wurde sogar professionell ein Dübel in der Wand montiert. Renate Fröhlich: „Allerdings sah unser Christbaum nicht mehr so makellos aus wie am Heiligen Abend.“

Recklinghäuser vor Kurzem Oma geworden

Der aktuelle Baum der Familie steht sicher in seinem Ständer, sodass einem entspannten Fest nichts im Wege stehen sollte. Das größte Geschenk hat Renate Fröhlich bereits vor Heiligabend bekommen: Seit Juli ist sie Oma der kleinen Lina. „Das ist das erste Weihnachtsfest für meinen Mann und mich als Oma und Opa“, sagt sie und lächelt ihre Enkelin an.

Die drei Generationen der Familie Loos/Voigt singen in der Chorgemeinschaft Liebfrauen in Recklinghausen. Wegen der Pandemie wird die Tradition in diesem Jahr aber nur unter dem Weihnachtsbaum zelebriert.

Das Café Schäper in Suderwich schließt nach mehr als einem Jahrhundert seine Pforten. Schuld ist nicht nur die Corona-Pandemie. Das Ehepaar Zweiböhmer blickt zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Recklinghausen: Mit 2,2 Promille zieht Lkw-Fahrer eine Schneise der Verwüstung am Rastplatz Hohenhorst
Recklinghausen: Mit 2,2 Promille zieht Lkw-Fahrer eine Schneise der Verwüstung am Rastplatz Hohenhorst
Recklinghausen: Mit 2,2 Promille zieht Lkw-Fahrer eine Schneise der Verwüstung am Rastplatz Hohenhorst
Lange Schlange in der Altstadt mitten im Corona-Lockdown - das ist der Grund
Lange Schlange in der Altstadt mitten im Corona-Lockdown - das ist der Grund
Lange Schlange in der Altstadt mitten im Corona-Lockdown - das ist der Grund
Recklinghäuser Gastronom Uwe Suberg: Normaler Betrieb frühestens ab Ostern
Recklinghäuser Gastronom Uwe Suberg: Normaler Betrieb frühestens ab Ostern
Recklinghäuser Gastronom Uwe Suberg: Normaler Betrieb frühestens ab Ostern
Anwohner wollen Bebauung des alten Saalbau-Geländes in Recklinghausen verhindern
Anwohner wollen Bebauung des alten Saalbau-Geländes in Recklinghausen verhindern
Anwohner wollen Bebauung des alten Saalbau-Geländes in Recklinghausen verhindern
Video-Überwachung in Recklinghausen: Was unterscheidet Impfzentrum und Busbahnhof?
Video-Überwachung in Recklinghausen: Was unterscheidet Impfzentrum und Busbahnhof?
Video-Überwachung in Recklinghausen: Was unterscheidet Impfzentrum und Busbahnhof?

Kommentare