Sebel lässt sich von der Corona-Krise nicht unterkriegen und hat einen neuen Song veröffentlicht.
+
Sebel lässt sich von der Corona-Krise nicht unterkriegen und hat einen neuen Song veröffentlicht.

Neues Video

Sebel bringt Song "Zusammenstehen" heraus und wird von 180 Musikern weltweit unterstützt

  • Alexander Spieß
    vonAlexander Spieß
    schließen

Sebel hat sich von der Coronakrise nicht herunterziehen, sondern inspirieren lassen und den Song "Zusammenstehen" veröffentlicht. Ein Video ist nun auf besondere Weise entstanden.

  • Am 16. März veröffentlicht Sebel das Lied "Zusammenstehen" nach einer abgebrochenen Tournee
  • Daraufhin beteiligten sich 180 Musiker aus aller Welt mit ihrem Gesang und ihrer Musik
  • Nun ist ein neues Video zu dem Song entstanden

"Ich hatte sofort die Idee, etwas Größeres daraus zu machen“, sagt Sebel alias Sebastian Niehoff, nachdem er am 16. März sein Lied „Zusammenstehen“ veröffentlichte. Er schickte wenig später einen Facebook-Post hinterher, in dem er die Hörer dazu ermunterte, auf das Video zu reagieren. Seit Montag ist ein neues Video online. 

Darin singen und spielen 180 Musiker aus aller Welt zu dem Lied, das Sebel innerhalb von zwei Stunden nach einer abgebrochenen Tournee aus Frust geschrieben hat. Es ist das „The 1st Lockdown Orchestra“. Dass sein Pianostück derart groß werden würde, ahnte der 40-jährige Singer-Songwriter an jenen Märztagen noch nicht.

Video von Sebel ist 2,2 Millionen Mal aufgerufen worden

Mittlerweile ist das ursprüngliche Video, das Sebel singend und spielend am Klavier zeigt, allein bei Youtube 2,2 Millionen mal aufgerufen worden. Hinzu kommen Verkäufe bei iTunes, Spotify und Amazon. 

Die Erlöse fließen komplett in einen Fonds der Deutschen Orchesterstiftung für freischaffende Musiker aller Genres. Das bestimmte Sebel selbst gleich zu Beginn. Inzwischen sei auf dem Konto des Fonds seit Mitte März etwa eine Million Euro eingegangen. 

Sebel möchte sich nicht an Krisenlied bereichern

Einnahmen, die der Musiker gerade selbst gut gebrauchen könnte. Bereut er es nicht, dass er nicht auch direkt wirtschaftlich von dem Lied profitiert? Sebel verneint: „Es wäre das falsche Signal, wenn ich mich an einem Lied zur Krise bereichern würde.“ Einen ausführlicheren Bericht lesen Sie am Mittwoch, 27. Mai, in unserem E-Paper.

Auch ein weiteres Musikprojekt zum Coronavirus startet im Ruhrgebiet. Hier kann jeder mitmachen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
Siedler in Marl sauer über Ekel-Gestank - was Müllsortierer Alba dazu sagt
Siedler in Marl sauer über Ekel-Gestank - was Müllsortierer Alba dazu sagt
Video
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV
Nach bewaffnetem Kiosk-Überfall: Polizei fahndet nach zwei Männern
Nach bewaffnetem Kiosk-Überfall: Polizei fahndet nach zwei Männern

Kommentare