+
Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei rückte am Samstagabend zur Horsthauser Straße in Recklinghausen aus.

Dramatische Szenen

SEK-Einsatz in Wohnung in König Ludwig: Mann will sich das Leben nehmen

  • schließen
  • Oliver Prause
    Oliver Prause
    schließen

Dramatische Szenen in einer Wohnung in König-Ludwig: Ein Mann droht, sich das Leben zu nehmen. Spezialeinheiten der Polizei rücken daraufhin an. Das sagt die Behörde zu den Geschehnissen.

  • Hausbewohner an der Horsthauser Straße in Recklinghausen randaliert
  • Er droht außerdem, sich umzubringen
  • SEK der Polizei sowie die Feuerwehr rücken am Samstagabend aus

Update von 15.55 Uhr: Inzwischen ist bekannt, dass es sich bei dem Mann, der sich selbst mit Benzin übergießen und anzünden wollte, einen 42-Jährigen handelt. Nachbarn hatten am Abend die Polizei alarmiert. Nach Informationen von 24vest.de soll der Mann, der offenbar psychisch krank ist, nicht zum ersten Mal aufgefallen sein. Der 42-Jährige soll auch damit gedroht haben, "alle im Haus zu töten". Vorsichtshalber sei während des Einsatzes die Gaszufuhr zu dem Haus abgedreht worden sein.

Unsere Erstberichterstattung: Aufregung im Recklinghäuser Stadtteil König Ludwig am Samstagabend. Wie die Polizei berichtet, randalierte ein Mann gegen 21.10 Uhr und drohte damit, sich in seiner Wohnung mit einer brennbaren Flüssigkeit das Leben zu nehmen. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) rückte zur Horsthauser Straße aus. 

Die Polizei sperrte den Ort des dramatischen Geschehens weiträumig ab, die anderen Bewohner des Hauses wurden evakuiert. Auch die Feuerwehr war im Einsatz und sicherte den Gefahrenbereich. 

SEK-Einsatz in Recklinghausen: Bewohner in der Psychiatrie

Gegen 0.35 Uhr gab die Polizei Entwarnung. Der Bewohner wurde durch die Spezialeinheiten festgenonmen, er war körperlich unversehrt. Er wurde jedoch in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. 

In seiner Wohnung fanden die Beamten keine gefährlichen Gegenstände. Offenbar hatte er den Selbstmord nur angedroht, nicht aber wirklich durchführen wollen. Auch seine Nachbarn konnten gegen 1 Uhr nachts in ihre Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus zurückkehren.

Am Samstag war bereits ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei in Essen im Einsatz: Es gab Massenschlägereien zwischen rivalisierenden Gruppen.

In Gelsenkirchen ist ein Beamter eines Spezialeinsatzkommandos erschossen worden

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Urteil erwartet
Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Urteil erwartet
Nicht auf Biegen und Brechen: VfB Waltrop wartet noch mit dem Wiedereinstieg
Nicht auf Biegen und Brechen: VfB Waltrop wartet noch mit dem Wiedereinstieg
Neue Partei in Herten: Vorsitzende gibt nach sieben Tagen bereits wieder auf - das sind die Gründe
Neue Partei in Herten: Vorsitzende gibt nach sieben Tagen bereits wieder auf - das sind die Gründe
Protest gegen AfD-Veranstaltung in der Stadthalle Waltrop
Protest gegen AfD-Veranstaltung in der Stadthalle Waltrop
Große AfD-Veranstaltung am Sonntag in Waltrop - Demonstration angekündigt: Polizei ist vor Ort
Große AfD-Veranstaltung am Sonntag in Waltrop - Demonstration angekündigt: Polizei ist vor Ort

Kommentare