Ehemaliger Rewe-/toom-Standort an der Herner Straße in Recklinghausen
+
Der Architekt hat die Pläne für das neue Einkaufszentrerum auf dem ehemaligen toom-Gelände an der Herner Straße nachgebessert.

Ehemaliges toom-Gelände

Einkaufszentrum an der Herner Straße: Was jetzt statt Burger King kommt

  • Alexander Spieß
    vonAlexander Spieß
    schließen

Investor und Architekt haben die Pläne für das neue Einkaufszentrum an der Herner Straße nachgebessert. Statt der anfangs vorgesehenen Burger-King-Filiale kommt ein Recklinghäuser Gastronom zum Zuge.

  • Die Pläne für das neue Einkaufszentrum an der Herner Straße werden öffentlich ausgelegt.
  • Der Investor geht von zweieinhalb Jahren Bauzeit aus
  • 14.700 Quadratmneter Verkaufsfläche soll es geben

Kritik erntete Architekt Udo Scheffler diesmal im Stadtentwicklungsausschuss nicht. Dafür viel Lob für die aktuelle Planung des neuen Einkaufszentrums an der Herner Straße 252 in Recklinghausen. Vor ziemlich genau einem Jahr war die damalige Planung im Rat durchgefallen. Nicht zuletzt das geplante Burger-King-Restaurant erregte Widerspruch. Die neue Gastronomie steht auf Stelzen. Eine „Sky Lounge" soll in fünf Metern Höhe zum Verweilen und Speisen einladen. Betreiben wird das Restaurant Uwe Suberg.

Alte Gebäude werden abgerissen

Die Pläne sehen eine Gesamtverkaufsfläche von 14.700 Quadratmetern vor. Das Center soll einen Rewe-Markt mit Bäckerei und weiteren Untermietern (4040 m² Verkaufsfläche), einen Lidl-Markt (1280 m²), das Modegeschäft Adler (2515 m²) und das Blumencenter Risse (6871 m²) beherbergen. Geplant ist ein kompletter Neubau sowie Abriss der bisherigen Gebäude.

Die beiden Gebäudeteile solllen begrünte Dächer und Fotovoltaikanlagen erhalten. Regenwasser soll zudem in einen 500 Kubikmeter fassenden unterirdischen Tank fließen. Mit dem Wasser soll das Blumen- und Gartencenter Risse seine Ware wässern. Überhaupt kam im Stadtentwicklungsausschuss der ökologische Ansatz gut an. Einen Clou bietet die Glasfassade des Lidl-Marktes. Sie soll sich bei starker Sonneneinstrahlung automatisch verdunkeln.

Cerny: Baustart Anfang 2021 möglich

Der Ausschuss stimmte gestern für die öffentliche Auslegung der Pläne. Architekt Schefflle und der Investor, die VC Verwaltungs GmbH & Co. Wohnungs KG, gehen von einer Bauzeit von zweieinhalb Jahren aus. Ausschussvorsitzender Frank Cerny (SPD) hält einen Baustart Anfang 2021 für möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Gesundheitsamt schlägt Alarm: Massentests an Schulen  überrollen die Behörde
Gesundheitsamt schlägt Alarm: Massentests an Schulen überrollen die Behörde
Gesundheitsamt schlägt Alarm: Massentests an Schulen überrollen die Behörde
Ärgernis für Hausbesitzer: Spechtlöcher können teuer werden
Ärgernis für Hausbesitzer: Spechtlöcher können teuer werden
Ärgernis für Hausbesitzer: Spechtlöcher können teuer werden
Promiboxen (SAT.1): Carina Spack gewinnt gegen Jade Übach - so viel Preisgeld nimmt sie mit
Promiboxen (SAT.1): Carina Spack gewinnt gegen Jade Übach - so viel Preisgeld nimmt sie mit
Promiboxen (SAT.1): Carina Spack gewinnt gegen Jade Übach - so viel Preisgeld nimmt sie mit
Sie haben den Look Ihres alten Esszimmers gründlich satt?
Sie haben den Look Ihres alten Esszimmers gründlich satt?
Sie haben den Look Ihres alten Esszimmers gründlich satt?
Carina Spack und Serkan Yavuz - finden sie ein Liebesnest in Recklinghausen?
Carina Spack und Serkan Yavuz - finden sie ein Liebesnest in Recklinghausen?
Carina Spack und Serkan Yavuz - finden sie ein Liebesnest in Recklinghausen?

Kommentare