+
Die Stadt fällt mehrere Bäume wegen der anhaltenden Dürrre.

Folgen der Trockenheit

Stadt fällt die ersten Bäume wegen der anhaltenden Dürre

  • schließen

Der zweite heiße und trockene Sommer in Folge fordert jetzt auch seinen Tribut bei den Straßenbäumen.

Die Stadt wird in den kommenden Tagen acht Bäume fällen, die wegen der Trockenheit nicht mehr stand- und bruchsicher sind. 

Dabei handelt es sich um drei Ahorne an der Wanner Straße, eine Pappel am Hansering, eine Hainbuche an der Mozartstraße, eine Eberesche am Europaplatz und je einen Crataegus an Schillerstraße und Kleistweg. Ersatzpflanzungen sind vorgesehen.

Die Kommunalen Servicebetriebe und auch die Mitglieder der Löschzüge der freiwilligen Feuerwehr sind bereits im Einsatz, um Straßenbäume zu wässern. Auch die Bürger sind dazu aufgerufen, Straßenbäume vor ihrer Haustür mit Wasser zu versorgen. Motto: Jede Gießkanne hilft. Gut 2700 jüngere Straßenbäume benötigen nach Angaben der Stadtverwaltung Wasser. 

Angst vor dem nächsten Monsun - deshalb schafft die Kanalisation in Oer-Erkenschwick den Starkregen nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt

Kommentare