+
Steigende Fallzahlen: Immer mehr Menschen in Recklinghausen werden positiv auf das Coronavirus getestet.

Entwicklungen im Überblick

Coronavirus: Stadt Recklinghausen schränkt Bestattungen weiter ein,  Schützenfest abgesagt

Das öffentliche Leben ist praktisch zum Erliegen gekommen. Hier sind alle Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus in Recklinghausen im Überblick.

  • Die Zahl der Infizierten ist weiter gestiegen
  • Polizei meldet 13 Verstöße gegen die Corona-Verordnung
  • Stadt verschärft Einschränkungen bei Bestattungen.

Update, 30. März, 12.15 Uhr: Die Stadt weitet ihre Beschränkungen für Bestattungen weiter aus. Wie eine Sprecherin des Rathauses am Montag mitteilte, dürfen ab sofort nur noch maximal zehn Personen des engsten Familienkreises an Erd- oder Urnenbestattungen teilnehmen.

Zum engsten Kreis gehören Ehepartner und -partnerinnen oder Lebenspartner und -partnerinnen, Eltern, Großeltern, Kinder und Geschwister von Verstorbenen.

Trauernde müssen sich in Listen eintragen

Um bei der Bestattung das Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus zu reduzieren, muss zwischen den Trauernden ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Zudem werden ab sofort die Personalien der Teilnehmer in einer Liste erfasst, um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können. Diese Liste würde vier Wochen lang aufbewahrt werden.

Als weitere Konsequenz werden die städtischen Leichenhalle ab sofort geschlossen. Eine persönliche Abschiedsnahme sei laut der Stadtsprecherin nicht mehr möglich. 

Muslimische Bestattungen in Recklinghausen nur noch im Sarg möglich

Muslimische Bestattungen auf städtischen Friedhöfen in Recklinghausen dürfen ab sofort nur noch in Särgen und nicht mehr als sarglose Bestattung im Tuch durchgeführt werden. Auch die Nutzung der Räumlichkeiten für rituelle Waschungen sei weiterhin nicht möglich.

Darüber hinaus gibt die Stadt bekannt, dass Trauerhallen weiterhin geschlossen bleiben und dass auch das Aufstellen von Pavillions oder Ähnlichem verboten ist.

Update, 29. März, 16.21 Uhr: Bis zum Nachmittag (Stand: 15.30 Uhr) ist die Zahl der Corona-Infizierten in Recklinghausen auf 53 gestiegen. Wie das Kreisgesundheitsamt mitteilt, sind weiterhin 14 Erkrankte wieder genesen. Insgesamt gibt es jetzt 328 bestätigte Corona-Fälle im Kreis Recklinghausen. Den ersten Todesfall meldet das Gesuncheitsamt für Dorsten. Inzwischen hat dieAlte Bürgerschützengilde ihr Schützenfest wegen der Corona-Krise endgültig abgesagt. Es sollte ursprünglich vom 15. bis 17. Mai stattfinden. 

Update, 29. März, 10.58 Uhr: Es gibt weitere bestätigte Corona-Infektionen in Recklinghausen. Das Kreisgesundheitsamt  nennt  51 Erkrankte (Stand: 9.45 Uhr), die Zahl der genesenen Personen stagniert seit gestern bei 14. Die Polizei hat in der Nacht zum Sonntag im Stadtgebiet 13 Anzeigen  wegen des Verstoßes gegen die Corona-Verordnung geschrieben.  Am Stadthafen, an der Bochumer Straße, an der Pappelallee und an der Schmalkalder Straßen war es zu Ansammlungen mit mehr als zwei Personen gekommen.  Alle Personen erhielten Platzverweise und eine Anzeige, das Bußgeld liegt je bei 250 Euro pro Person.  

Update, 28. März, 16.15 Uhr: Das Kreisgesundheitsamt meldet eine neue erkrankte Person, damit liegt die Zahl der Corona-Infizierten in Recklinghausen jetzt bei 46 (Stand: 15 Uhr). 14 Personen sind inzwischen wieder genesen.

Update, 28. März, 11.40 Uhr: Die Zahl der bestätigten Coronoa-Infizierten hat sich in Recklinghausen seit gestern nicht verändert. Das Kreisgesundheitsamt meldet weiterhin 45 Erkrankte (Stand: 10.55 Uhr), auch die Zahl der genesenen Menschen ist identisch und liegt weiter bei zwölf Personen. 

Update, 27. März, 17.14 Uhr: Es gibt weitere bestätigte Corona-Infektionen in Recklinghausen. Das Kreisgesundheitsamt nennt 45 Erkrankte (Stand: 16 Uhr). Erstmals hat die Behörde auch für jede Stadt einzelne Zahlen veröffentlicht, wie viele Menschen inzwischen als gesund gelten - in Recklinghausen sind es aktuell zwölf. Im Kreisgebiet ist die Zahl der Infizierten auf 304 gestiegen. Als wieder genesen gelten jetzt 65 der positiv getesteten Bürger. 

Update, 27. März, 14.51 Uhr: Die Stadtverwaltung hat den Stadthafen für Besucher abgeriegelt. Hintergrund: Obwohl es verboten ist, dass sich mehr als zwei Menschen in der Öffentlichkeit gemeinsam aufhalten (Ausnahme: Familien), hätten sich in den vergangenen Tagen immer wieder Gruppen von jungen Leuten am Kanal getroffen. Daraufhin hat das Ordnungsamt die Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) beauftragt, das Gelände rund um das Hafenbecken sowie den Parkplatz oberhalb der Kaimauer deutlich sichtbar abzusperren. Zeigt dies keine Wirkung, werde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) hat mit Blick aufs Wochenende verstärkte Kontrollen im gesamten Stadtgebiet angekündigt - vor allem, weil es am Samstag, 28. März, frühlingshaft werden soll.

Update, 27. März, 11.44 Uhr: Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Recklinghausen ist auf 42 angestiegen. Das hat das Kreisgesundheitsamt mitgeteilt (Stand: 9.25 Uhr). Insgesamt sind kreisweit 277 Corona-Fälle bekannt, der Kreis spricht von 51 bereits Gesundeten.

Update, 26. März, 16.37 Uhr: Die Kreisverwaltung hat neue Zahlen veröffentlicht. Demnach sind aktuell (Stand: 15.30 Uhr) bislang 40 Menschen in Recklinghausen positiv auf das Corona-Virus getestet worden - im Verlauf des Tages sind keine neuen Fälle hinzugekommen. Auf Kreisebene sind 264 Menschen erkrankt, 49 sind mittlerweile wieder gesund.

Die Verschiebung der Ruhrfestspiele, die am 1. Mai hätten beginnen sollen, hat weitere Auswirkungen: Auch die Kunstausstellung der Ruhrfestspiele der Künstlerin Mariechen Danz in der Kunsthalle an der Große-Perdekamp-Straße muss verschoben werden. "In enger Abstimmung mit den Ruhrfestspielen wird diese dann voraussichtlich ebenfalls im Herbst realisiert werden", teilt Kerstin Weber, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Museums, mit.

Update, 26. März, 11.16 Uhr: Es gibt weitere bestätigte Corona-Neuinfektionen in Recklinghausen. Das Kreisgesundheitsamt meldet 40 Fälle (Stand: 8.50 Uhr). Am Mittwochnachmittag war noch von 36 Infizierten die Rede. Kreisweit sind 246 Fälle bestätigt, 39 Menschen gelten wieder als gesund.

Die Sparkasse Vest Recklinghausen ändert im Zuge der Corona-Krise ihre Öffnungszeiten vorübergehend. Von heute an sind alle Beratungscenter und Filialen montags bis freitags von 9 bis 12.30 Uhr für den Kundenverkehr geöffnet. Nachmittags bleiben die Standorte geschlossen. Beratungstermine können montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr unter Tel. (02361) 2050 vereinbart werden. Zudem wird der Einlass in die Geschäftsräume der Filialen temporär gesteuert,um Menschenansammlungen zu vermeiden. Pro Standort werden nur so viele Personen hineingelassen, wie Serviceplätze zur Verfügung stehen. Bei den SB-Filialen sollten die Kunden möglichst nur einzeln eintreten, um den Sicherheitsabstand zu anderen zu wahren. Das Einfachste sei jedoch, im Handel aktuell nur noch bargeldlos zu zahlen.

Update, 25. März, 19.04 Uhr: Wer die Wertstoffsammelstelle der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) am Beckbruchweg ansteuert, muss sich auf Änderungen einstellen. Zwar sei die Frequenz in den vergangenen Tagen zurückgegangen, dennoch werde es weitere Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten und der Bürger geben, kündigt KSR-Chef Uwe Schilling an. Ab sofort dürfen nicht mehr als fünf Fahrzeuge gleichzeitig auf die Abladeebene, von der aus die Container für Papier, Grünschnitt, Sperrmüll etc. befüllt werden. Bereits vor dem Einfahrtstor zur Sammelstelle werden KSR-Mitarbeiter zudem kontrollieren, dass es sich bei den Nutzern tatsächlich um Recklinghäuser handelt. Für Bürger aus Nachbarstädten steht der Service nämlich nicht zur Verfügung. 

Wer kostenpflichtige Ladungen entsorgen will, kann nur noch bargeldlos mit der EC-Karte zahlen. Gartenbesitzer werden gebeten, mit dem Beschneiden von Hecken, Bäumen und Pflanzen zu warten bzw. den Grünschnitt zu Hause zwischenzulagern. Wer nicht warten kann oder will: Ab sofort gelten an der Umladestelle die Sommeröffnungszeiten: Montag bis Freitag, 8 bis 18 Uhr, und Samstag, 8 bis 15.30 Uhr.

Update, 25. März, 16.13 Uhr: Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist weiter gestiegen. Nach Angaben des Kreisgesundheitsamtes (Stand: 15.50 Uhr) sind bislang 36 Menschen positiv getestet worden - acht mehr als noch am Dienstag. Im Kreis Recklinghausen gibt es insgesamt 222 bestätigte Corona-Fälle, 32 Betroffene gelten mittlerweile wieder als gesund. 

Mit Musik durch die Corona-Krise: Im Paulusviertel in Recklinghausen soll es drei Balkon-Konzerte geben.

Update, 25. März, 13.19 Uhr: Sie wollen Freude in den derzeit angesichts der Corona-Krise oft eintönigen Alltag bringen: Die Verantwortlichen von Kinderschutzbund und AWO-Quartiersprojekt "Wir im Paulusviertel" planen für Donnerstag, 26. März, drei kleine Live-Konzerte. "Das Zuschauen und -hörensoll ausschließlich vom Balkon oder Fenster aus erfolgen", erklärt Quartiersmanager Helmut Scholtz.

Für jeweils rund 20 Minuten will das Künstlerpaar Jana Flaccus und Pele Götzer im Quartier auftreten: Ab ca. 16.30 Uhr im Innenhof der "Neuen Stadtgärten" am Wasserspiel, ab etwa 17 Uhr auf dem Grünstreifen neben der Breuskesbachstraße 80 und schließlich ab etwa 17.30 Uhr an der Marie-Juchacz-Straße 10. Falls das Angebot angenommen wird und sich Sponsoren finden, soll es weitere Mini-Balkon-Konzerte geben. Nähere Infos bei Helmut Scholtz unter Tel. (02361) 187217 oder Tel. 0162/2343366.

Die Stadt Recklinghausen will Unternehmen in der Corona-Krise finanzielle Erleichterungen anbieten.

Update, 24. März, 19.07 Uhr: Hilfe für von der Corona-Krise gebeutelte Unternehmen: Stadtkämmerer Ekkehard Grunwald (CDU) hat weitreichende Erleichterungen für Gewerbetreibende angekündigt. So könnten die Vorauszahlungen bei der Gewerbesteuer für das gesamte Jahr 2020 auf Antrag auf null Euro herabgesetzt werden. Dabei spiele es keine Rolle, aus welcher Branche das Unternehmen komme. Flexibel sei die Kämmerei auch in den Fällen, in denen Steuerschuldner eine Ratenzahlung vorschlagen. Ebenso könne Gewerbesteuer aus den Vorjahren gestundet werden. So besteht auch die Möglichkeit, die Steuerschuld für drei Monate vollständig zu stunden. Ohne Prüfung werde diese Variante folgenden Branchen eingeräumt: Gastronomie, Reiseveranstalter/-büros, Einzelhandel (außer Lebensmittel), Drogerien, Baumärkte, Maschinenbau, Handwerk und Unternehmen, die nach behördlicher Anordnung ihre Betriebsstätten schließen mussten.

Update, 24. März, 15.42 Uhr: Es gibt neue Zahlen von der Kreisverwaltung. In Recklinghausen sind (Stand: 15.25 Uhr) 28 Corona-Fälle bestätigt - fünf mehr als noch am Vormittag. Im gesamten Kreis sind 195 Menschen positiv getestet worden, 22 gelten inzwischen als gesundet.

Die Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Feuerwehr bitten um Ehrlichkeit im Umgang mit möglichen Corona-Infektionen.

Update, 24. März, 14.09 Uhr: Die Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Feuerwehr Recklinghausen bitten darum, dass die Menschen ihnen bei jedem Einsatz bzw. jeder Transportfahrt angeben, ob sie unter häuslicher oder amtlich angeordneter Quarantäne stehen, weil es bei ihnen den Verdacht auf oder sogar eine bestätigte Corona-Infektion gibt. "Nur so können wir uns und somit auch alle anderen effektiv schützen", heißt es in dem Facebook-Post der Feuerwehr.

Dieser Appell sei eine reine Vorsichtsmaßnahme, betont Feuerwehr-Sprecher Christian Schell. Konkrete Fälle, in denen die Einsatzkräfte vorsätzlich oder fahrlässig in Gefahr gebracht worden seien, habe es glücklicherweise in Recklinghausen bislang nicht gegeben. "Wir helfen allen, die unsere Hilfe brauchen. Aber insbesondere die Besatzung eines Rettungswagens sollte es wissen, falls jemals infiziert ist oder Symptome vorliegen", so Schell. Dann nämlich könnten die Helfer zusätzliche Schutzausrüstung (Mundschutz, Schutzkittel) anlegen.

Update, 24. März, 12.02 Uhr: Die Stadtverwaltung Recklinghausen hat eine neue Webseite erstellt, auf der sie Informationen, Maßnahmen und Ratschläge zum Thema Corona bündelt. Auf der Seite, die fortlaufend aktualisiert werden soll, finden die User nicht nur allgemeine Informationen zum Coronavirus, sondern auch Ansprechpartner in der Verwaltung, Links zu Info-Seiten von Ministerien, dem Robert-Koch-Institut sowie zu Erlassen und Verfügungen.

Update, 24. März, 11.01 Uhr: Das Kreisgesundheitsamt hat neue Zahlen veröffentlicht. Demnach sind in Recklinghausen (Stand: 9.40 Uhr) 23 Menschen positiv auf das Corona-Virus getestet worden - eine Person mehr als am Montag. Kreisweit gibt es derzeit 170 Corona-Fälle.

Update, 23. März, 16.59 Uhr: Die Zahl der positiv getesteten Corona-Fälle in Recklinghausen liegt weiterhin bei 22 (Stand: 16.20 Uhr). Im gesamten Kreisgebiet gibt es aktuell 162 Corona-Infizierte. Aber es gibt auch gute Nachrichten vom Gesundheitsamt: 17 positiv getestete Personen aus dem Kreis Recklinghausen gelten inzwischen wieder als gesund, sie dürfen die häusliche Isolation verlassen.

Die Stadt Recklinghausen hat ihre Allgemeinverfügung vom 20. März wieder aufgehoben, ab sofort gilt im Kampf gegen das Coronavirus die Verordnung des Landes NRW vom 22. März. Das bedeutet: Gaststätten und Imbisse dürfen ab sofort wieder ein Abholangebot einrichten. Dabei ist allerdings darauf zu achten, dass Mindestabstände von 1,50 Meter zwischen Personen eingehalten werden. Pro zehn Quadratmeter Fläche darf nicht mehr als ein Kunde ein Lokal betreten. 

Auch in Recklinghausen sind Ansammlungen von mehr als zwei Menschen im öffentlichen Raum untersagt. Ausnahmen macht die Landesverordnung für Lebenspartner, Eheleute, Familien etc. Mitarbeiter des Fachbereichs Bürger- und Ordnungsangelegenheiten werden beobachten, wie sich die Lage entwickelt. Falls die Verbote nicht eingehalten werden, könnten als nächster Schritt Betretungsverbote für öffentliche Bereiche wie Neumarkt, Erlbruch, Stadtgarten, Stadthafen oder den Stadtteilpark an der Karlstraße ausgesprochen werden. Mit Blick auf die Erfahrungen vom Wochenende seien die Ordnungskräfte aber zuversichtlich, "dass es auch ohne weitreichendere Maßnahmen gelingt, für die Einhaltung der Verbote zu sorgen", heißt es von der Stadt.

Die Stadtbibliothek an der Augustinessenstraße ermöglicht ab sofort eine Gratis-Onleihe.

Und für alle, die derzeit viel Zeit zu Hause verbringen, gibt es ein Angebot der Stadtbibliothek: Sie bietet den Menschen ab sofort einen kostenlosen Zugang zur Onleihe und dem digitalen Portal von Brockhaus anbietet. Damit haben die User Zugriff auf eine virtuelle Bibliothek mit rund 20.000 eBooks und eAudios zum Herunterladen. Der Brockhaus bietet als Lern- und Nachschlageplattform ein Kinder- und Jugendlexikon, ein Schülertraining und ein Erwachsenenlexikon. Bis Freitag, 1. Mai, können sich alle Interessierten - auch ohne Leseausweis - von Montag bis Freitag für die digitalen Angebote anmelden. Dafür muss eine E-Mail mit Namen, Geburtsdatum und Adresse an stadtbibliothek@recklinghausen.de geschickt werden. Sobald die Angaben in die Benutzerdatei eingegeben wurden, werden die Zugangsdaten (Kundennummer und Passwort) per E-Mail zugeschickt. Das Angebot funktioniert über eBook-Reader, Tablet, Smartphone oder PC. Die Medien können drei Wochen lang ausgeliehen werden. Nähere Infos unter Tel. (02361) 501919 (werktags von 9 bis 16 Uhr).

Standesamtliche Trauungen im Rathaus sind bis auf Weiteres nur noch mit vier Personen - Brautpaar, Standesbeamter, Fotograf - möglich. Wer unter diesen Umständen nicht heiraten möchte, kann bereits vereinbarte Trautermine beim Standesamt verlegen (Kontakt unter Tel. 02361/500).

Zahl der Corona-Infektionen in Recklinghausen steigt auf 22

Update, 23. März, 11.25 Uhr: Wie die Kreisverwaltung mitteilt, hat sich die Zahl der Corona-Fälle in Recklinghausen seit Sonntag von 21 auf auf 22 erhöht (Stand: 9.50 Uhr).

Inzwischen hat auch die Initiative Süd das für den 6. Juni geplante Stadtteilsommerfest auf dem Neumarkt abgesagt. "Es geht hier nicht darum, Panik auszulösen, sondern mit gutem Vorbild vorzugehen und eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu vermeiden", teilt Ayse Batirlik im Namen des Vorstandes mit. Ein neuer Termin soll zu gegebener Zeit bekannt gegeben werden.

Update, 22. März, 16.05 Uhr: Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Recklinghausen ist übers Wochenende nur leicht angestiegen: Nachdem das Kreisgesundheitsamt am Freitag gemeldet hatte, dass 20 Bürger positiv getestet worden seien, erhöhte sich die Zahl derer am Samstag auf 21. Am Sonntag (Stand: 15.35 Uhr) sind keine neuen Fälle hinzugekommen. Alles Wichtige rund um das Corona-Virus hat die Kreisverwaltung auf ihrer Webseite zusammengestellt.

Update, 22. März, 15.51 Uhr: Bereits jetzt haben die Organisatoren den für den 6. Juni in Recklinghausen geplanten "Christopher Street Day" (CSD) abgesagt. "Wir müssen und möchten Verantwortung übernehmen, auch wenn es uns schwerfällt", erklärte Rita Nowak vom Vorstand des Fördervereins. Ob das Spektakel von und für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender-Personen in der Altstadt nachgeholt wird, ist noch unklar. 

Abgesagt: Der "Christopher Street Day" fällt 2020 in Recklinghausen aus.

Geschlossen hat auch das Ökumenische Arbeitslosenzentrum (ÖALZ) an der Sauerbruchstraße 10, und zwar mindestens bis zum 19. April. Betroffen davon sind die Beratung, der Mittagstisch und die Fahrradwerkstatt. In dringenden Fällen sind die Fachleute aber unter Tel. (02361) 996507 zu erreichen.

Update, 22. März, 12.20 Uhr: Die Zahl der Infizierten ist in Recklinghausen seit Samstagnachmittag nach Angaben der Kreisverwaltung bislang nicht weiter angestiegen. 21 Menschen wurden positiv getestet, ebenso viele sind es Castrop-Rausel und Haltern am See. Insgesamt liegt die Zahl der Fälle weiterhin bei 143.

Update, 21. März, 17.30 Uhr: In Recklinghausen gibt es mittlerweile 21 Coronavirus-Fälle. Im Kreis Recklinghausen sind 143 Personen infiziert.

Update, 20. März, 18.45 Uhr: Die Polizei Recklinghausen ruft die Bürgerinnen und Bürger dazu auf, zu Hause zu bleiben, um die Ausbreitung des Coronavirus in Recklinghausen einzudämmen.

"Wir bleiben für Sie da! Bitte bleiben Sie für uns zu Hause!", ist auf einem Zettel zu lesen. 

Wir bleiben für Sie da - Bitte bleiben Sie für uns zu Hause.

Die Polizei teilt mit, dass Notfälle, die umgehend ein polizeiliches Einschreiten erfordern, nach wie vor über die Rufnummer 110 gemeldet werden können. Hinweise oder Antworten auf Fragen zu polizeilichen Angelegenheiten gibt es unter der Tel. 0800 2361 111.

Update, 20. März, 16.55 Uhr: Die Stadt Recklinghausen regelt am Freitag mit einer neuen Allgemeinverfügung weitere Schließungen im Stadtgebiet.

Demnach dürfen im gesamten Stadtgebiet auch Restaurants, Gaststätten und Imbissstuben ab Samstag, 21. März, 15 Uhr, nicht mehr geöffnet werden. Das Betreten dieser Orte werde Gästen und Kunden ausdrücklich untersagt.

Öffnen dürften derzeit noch Lieferdienste und sogenannte „Drive-In“-Stellen. Neu in die Liste der zu schließenden Einrichtungen und Läden aufgenommen sind zudem Tattoo-Studios, Piercing-Studios, Kosmetik-Studios und Nagel-Studios. Die Allgemeinverfügung gilt unbefristet.

Hier geht es zum Amtsblatt.

Update, 19. März, 17.25 Uhr: Die Wertstoffsammelstelle am Beckbruchweg der Kommunalen Sevicebetriebe Recklinghausen (KSR) wird in diesen Tagen regelrecht überrannt. Lange Schlangen bilden sich vor den Containern. 

„Wir erleben täglich eine Frequenz, wie wir sie sonst nur an Samstagen mit schönem Wetter kennen“, sagt KSR-Chef Uwe Schilling. Offenbar nutzen viele Recklinghäuser die Zeit, die sie derzeit zu Hause sind, um ihre Keller aufzuräumen oder die Gärten zu verschönern.

„Dafür haben wir Verständnis, doch sorgt das an der Wertstoffsammelstelle für eine Vielzahl von Kontakten mit unseren Mitarbeitern, die wir ja eigentlich vermeiden dringend vermeiden sollen“, so Schilling.

Besuch bei der Wertstoffsammelstelle möglichst vermeiden

Daher bittet der KSR-Chef die Bürgerschaft, die Wertstoffsammelstelle nur dann anzusteuern, wenn es unvermeidbar ist. Grünschnitt könne man auch im Garten zwischenlagern und Unrat aus dem Keller zu einem späteren Zeitpunkt an der Sammelstelle abgeben.

Update, 19. März, 16 Uhr: Eine weitere traurige Konsequenz aus der Corona-Krise ist, dass Bestattungen auf städtischen Friedhöfen derzeit nur noch im engsten Kreis möglich sind. Trauerfeiern dürfen nur noch unter freiem Himmel, direkt am Grab, stattfinden. Den Angehörigen wird dringendst empfohlen, von Beileidsbekundungen mit Körperkontakt am Grab abzusehen.

Große Ansammlungen soll verhindert werden

Zudem sollen Datum und Uhrzeit der Bestattung künftig nicht mehr veröffentlicht werden, um zu verhindern, dass sonst ein unbekannt großer Teilnehmerkreis entstehen könnte.

Um die Zahl der Infektionen einzudämmen, schließt die Stadt nach Abstimmung mit den anderen kreisangehörigen Städten am Freitag, 20. März, alle Trauerhallen im Kreis.

„Wir sind uns natürlich bewusst, dass die zeremonielle Verabschiedung ein wichtiger Teil der Trauerbewältigung für viele Menschen ist, doch nur so ist es möglich alle Gäste und Beschäftigen zu schützen“, sagt Sandra Pawlowski, Abteilungsleiterin der Friedhöfe.

Der geplante Runde Tisch für alle Friedhofsgewerke und Vertreter der Kirchengemeinden am 30. März ist abgesagt.

Fête de la musique in Recklinghausen wird verschoben

Zum 1. März hat der Verein Bürgerfunk Recklinghausen e.V. die Rechte an der Durchführung der "Fête de la musique" für die Stadt Recklinghausen übernommen. Der Verein gibt nun bekannt, dass die „Fête de la musique" in diesem Jahr nicht stattfinden wird. Der Verein hofft, die Veranstaltung im kommenden Jahr wieder durchführen zu können.

Bürgerfunk ruft zu Balkon- und Fensterkonzerten in Recklinghausen auf

Stattdessen ruft der Verein Bürgerfunk Recklinghausen e.V. zu  Balkon- und Fensterkonzerten auf. Nach dem Vorbild in Italien sollen an jedem Samstag ab 19.45 Uhr für 30 Minuten Musik aus den Fenstern und von den Balkonen ertönen.

Damit soll im direkten Anschluss an das NRW-weite Kirchenglockenläuten, das täglich um 19.30 Uhr geläutet wird, ein mutmachendes Zeichen gesetzt werden. Unter den Hashtags #wirbleibenzuhause und #fdlmre sollen Fotos und Videos von den Aktionen gepostet werden.

Spirituelles Angebot im Lokalsender Radio Vest

Zudem kündigt Oliver Kelch von Bürgerfunk Recklinghausen e.V. an, ab Sonntag ein spirituelles Angebot im Lokalsender Radio Vest anzubieten. Der Recklinghäuser, der in einer Pfarrei in Herten sowie als Multimediaredakteur für das Domradio in Köln tätig ist, hatte die Idee zu diesem multimedialem Angebot.

Demnach strahlt „KwieKIRCHE“ ab Sonntag, 22. März, das Format „IMPULSE“ über Radio Vest aus. Kirchengemeinden aus dem Kreis Recklinghausen steuern Gebete, Andachten, Impulse und spirituelle Texte bei. Das Angebot startet am Sonntag, 22. März, mit der Propsteiparrei St. Peter.

Nach der Ausstrahlung liegt die Sendung auch in der Mediathek von NRWision zum Abruf bereit. Auf www.kwiekirche.de sind diese dann jederzeit zu finden.

Update, 18. März, 18.30 Uhr: Auch die Dankeschön-Veranstaltung mit Sky du Mont im Festspielhaus muss aufgrund der Corona-Krise abgesagt werden. Die Veranstaltung, zu der alle Mitwirkenden des Weltrekords in der Stadtbibliothek eingeladen sind, soll am 5. September nachgeholt werden. Sobald der Termin sicher ist, werden die Teilnehmer und Helfer schriftlich informiert.

Public Viewing in Recklinghausen wird verlegt

Die UEFA hat entschieden, die Fußball-Europameisterschaft auf den Sommer 2021 zu verlegen. Ebenso das Public Viewing zur Europameisterschaft in Recklinghausen werde demnach auf diesen Zeitraum verschoben.

„Natürlich steht für uns alle aktuell die Bewältigung der Corona-Krise im Fokus. Doch es freut mich außerordentlich, dass die Arena RE GmbH und die Sponsoren bereits jetzt ihre Zusage gegeben haben, auch zum neuen Termin der Fußball-EM ein Public Viewing vor dem Rathaus zu veranstalten. Das ist gerade in diesen schwierigen Zeiten ein positives Signal für unsere Stadt. In Recklinghausen lassen wir uns so schnell nicht unterkriegen, sondern blicken mit Mut und Zuversicht in die Zukunft. Allen Beteiligten gebührt ein dickes Dankeschön“, sagte Recklinghausens Bürgermeister Christoph Tesche.

Ortsverein Suderwich/Essel sagt Sitzung ab

Der SPD Ortsverein Suderwich/Essel muss die für Dienstag, 24. März geplante erweiterte Vorstandssitzung absagen. Ebenso wird die für den 17. April geplante Mitgliederversammlung mit Vorstandsneuwahlen nicht stattfinden. Über einen neuen Termin werden die Mitglieder rechtzeitig informiert.

Ebenso das StadtLabor RE e.V sagt alle öffentlichen Aktivitäten des Projekts „DenkArt“ im Wulffschen Haus in Recklinghausen ab. Die momentane Ausstellung bleibt somit geschlossen. Bei einer Neubewertung der Lage werden Besucher umgehend informiert, teilt der erste Vorsitzende am Mittwoch mit.

Update, 18. März, 13.30 Uhr: Wie Inhaber Sascha Saric seinen Gästen mitteilte, muss auch die Bar-Manufaktur Goldstück ihren Betrieb bis auf Weiteres einstellen. Als Ausgleich bietet der Inhaber das "Schnappsi Taxi" an. Demnach möchte er Getränke aus der Karte nach Hause liefern unter anderem Gin Tonic, Flaschenbiere, Wein und Spirituosen. Bestellungen können via WhatsApp unter Tel. 0176 7457 16178 täglich von 18 bis 23 Uhr geordert werden. Ebenso können die Bestellungen vorangemeldet werden. Sascha Saric bittet die Gäste darum, Verständnis dafür zu haben, dass sich das Schnappsi Taxi erst ab einem Mindestbestellwert von 30 Euro auf den Weg machen kann.

Theaterverein verschiebt Vorstellungen in Recklinghausen

Der Theaterverein „Paulus(t)spiel“ sagt ab sofort all seine kommenden Aufführungen ab. Allerdings behalten die über das RZ-Ticketcenter gekauften Karten ihre Gültigkeit. Die Veranstalter hoffen, ihre Vorstellungen nachholen zu können. 

Der Ev. Kirchenkreis RE-Ost sagt bis auf Weiteres Gottesdienste, Gruppen und Kreise in der Johanneskirche, in der Arche und in der Kreuzkirche in Suderwich ab.

Ebenso die Jahreshauptversammlung des J ugendsinfonieorchesters, die am Montag, 23. März, im Depot an der Castroper Straße hätte stattfinden sollen, fällt aus.

Krankenkasse ist telefonisch und per Mail erreichbar

Die Krankenkasse IKK classic am Herzogwall 4 in Recklinghausen hat ihr Servicecenter am Herzogswall bis auf Weiteres für die persönliche Kundenberatung geschlossen. Die Krankenkasse ist ab sofort allerdings noch telefonisch und online erreichbar.

Wochentags von 8 bis 18 Uhr unter Tel.  02361/1809 32010 oder per Mail an info@ikk-classic.de. Bei unaufschiebbaren Anliegen können im Einzelfall individuelle Beratungstermine vereinbart werden. 24-Stunden-Servicehotline: Tel. 0800 455 1111. Auch über die Online-Filiale können registrierte Versicherte viele Anliegen erledigen, beispielsweise AU-Bescheinigungen einreichen, Erstattungsanträge stellen oder Dokumente anfordern.

eventusDruck ist per Mail erreichbar

Auch der Druckladen eventusDruck an der Münsterstraße 7 hat Konsequenzen gezogen. "Wir schließen vorübergehend! Liebe Kunden, warum wir nicht da sind, müssen wir bestimmt nicht erklären. Wir möchte uns für die tolle Zeit mit Ihnen bisher bedanken und wünschen uns, dass wir uns auch nach dieser Zeit wiedersehen werden!", heißt es in einem Facebook-Beitrag. Per Mail ist die Inhaber Andreas Kreyenschulte weiterhin erreichbar unter info@eventusdruck.de.

Update, 18. März, 12 Uhr: Die Feuerw ehr Recklinghausen appelliert in diesen Tagen noch einmal an die Bürger große Menschenansammlungen zu vermeiden: "Liebe Leute - Schlangen vor der Eisdiele und Menschenansammlungen vor Lokalen sind in der aktuellen Lage und bei aller aufklärenden Berichterstattung unpassend - strengt euch bitte an und helft mit, Leben zu retten!", heißt es in einem offenen Brief.

Einsatzbereitschaft der Feuerwehr Recklinghausen soll sichergestellt werden

Bereits in den vergangenen Wochen seien gerade bei der Feuerwehr enorme Anstrengungen unternommen worden, damit die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamt wird. Kollegen müssten sehr drastische Maßnahmen über sich ergehen lassen, um die Einsatzbereitschaft von Feuerwehr und Rettungsdienst jederzeit gewährleisten zu können.

Die Feuerwehr bittet eindringlich, Verständnis für die Maßnahmen zu haben und die Bemühungen zu unterstützen. "Bleiben Sie daheim", heißt es. Bürger werden aufgefordert, den Rettungsdienst und die Kliniken mit diesen Hinweisen zu entlasten.

Update, 17. März, 18.15 Uhr: Genau wie das Knappschaftskrankenhaus spricht nun auch das Elisabeth-Krankenhaus in Süd eine Besuchssperre aus.

Allerdings könnten in dringenden Fällen Ausnahmeregelungen in Absprache mit dem Stationsteam getroffen werden. Besucher sollen sich dann an die Information oder Pforte wenden, die dann Kontakt zu der Station aufnimmt.

Update, 17. März, 17 Uhr: Paare, die in einer Trauung den Bund fürs Leben schließen wollen, können dies ab sofort nur noch im engsten Familienkreis tun. Dies teilte eine Sprecherin der Stadtverwaltung am Dienstag mit. 

Neben dem Standesbeamten und dem Brautpaar dürfen an der Zeremonie demnach nur noch die Eltern des Brautpaares, leibliche Kinder und ein Fotograf teilnehmen. Die Gesamtzahl der Teilnehmer soll zehn Personen nicht übersteigen.

Update, 17. März, 16 Uhr: Einzelne Läden im Palais Vest haben bereits erste Konsequenzen gezogen und ihre Läden geschlossen. Davon betroffen sind die Filialen von Pandora, Reserved und Sidestep.

Die Volksbank möchte auch in diesen Zeiten verlässlich für ihre Kunden sein. Deshalb wird das Bankinstitut seine Standorte bis voraussichtlich Freitag, 17. April, reduzieren. Demnach ziehen die Mitarbeiter der Filiale an der Bochumer Straße 135 vorübergehend zum Standort nach Suderwich, Ehlingstraße 60A. Dies teilte ein Sprecher der Volksbank mit.

Verbraucherzentrale ist telefonisch erreichbar

Die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale an der Breiten Straße 11/11a bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Beratungen sind aber noch möglich unter Tel. 40 55 90 1. Anfragen per E-Mail an recklinghausen@verbraucherzentrale.nrw werden ebenso weiterhin bearbeitet. Informationen darüber, was in Zeiten der Coronakrise im Verbraucheralltag zu beachten ist, gibt es unter www.verbraucherzentrale.nrw/corona.

Der Bezirksverband der Kleingärtner Recklinghausen e. V. hat seine Vorstandsratssitzung für Donnerstag, 19. März, abgesagt. 

Ebenso werden alle Veranstaltungen des Deutschen Alpenvereins (DAV) bis zum 19. April abgesagt. Einzig über das Stattfinden der Sonntagswanderung am 19. April werde im Laufe der nächsten Wochen entschieden.

Update, 17. März, 14.27 Uhr: Wie die Stadtverwaltung am Dienstag mitteilte, dürfen Einzelhandelsgeschäfte zum jetzigen Zeitpunkt noch öffnen. Demnach gebe es für den Einzelhandel aktuell noch keinerlei Einschränkungen.

Gleiches gelte für Textilläden und das Palais Vest. Die Verantwortlichen im Rathaus gehen allerdings davon aus, dass "die Möglichkeiten zur Öffnung schon bald beschränkt werden", heißt es.

Frühlingsfest in Recklinghausen wird verschoben

Ebenso teilte die Stadtverwaltung mit, dass das Frühlingsfest, das planmäßig am 2. und 3. Mai in Recklinghausen stattfinden sollte, verschoben wird. Dies sei mit dem Verwaltungsvorstand und der Agentur Mosaik besprochen.

Veranstalter peilen Septemberwochenende an

Die Stadtverwaltung peilt gemeinsam mit der Agentur Mosaik nun das erste Septemberwochenende vom 5. bis zum 6. September als neuen Termin für das Frühlingsfest an. Allerdings hänge die Umsetzung von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie ab.

Update, 17. März, 12.40 Uhr: Die Diakonie im Kirchenkreis Recklinghausen hat am Montag entschieden, dass die elf Werkstätten für Menschen mit Behinderungen im Kreis Recklinghausen am Dienstag, 17. März, noch geöffnet haben. Allerdings sollen Beschäftigte, Betreuer und Angehörige selbst entscheiden, ob sie die Werkstatt aufsuchen möchten.

Werkstatt in Recklinghausen wird als Notbetreuung umfunktioniert

In nächster Zeit, konkret von Mittwoch, 18. März, bis einschließlich Mittwoch, 15. April, sind die Werkstätten geschlossen. In der Werkstatt in Recklinghausen-Süd, Alte Grenzstraße 90, wird in der Zeit eine sogenannte Notbetreuung angeboten.

Von der aktuellen Absagen-Flut könnte auch die Ratssitzung am Montag, 30. März, betroffen sein. Nach Angaben der Stadt wartet man im Rathaus derzeit auf eine Verfügung des Landes NRW, dass auch solche Gremiensitzungen verschoben werden sollen. 

Noch am Montag hatten sich Bürgermeister Christoph Tesche (CDU) und die Fraktionsvorsitzenden darauf verständigt, dass der Rat an diesem Tag mit 29 statt 53 Mandatsträgern tagen solle. Die Sitzung solle im Falle nicht im Rathaus, sondern im Bürgerhaus Süd stattfinden.

Zwei Meter Abstand am Diagnosezentrum einhalten

Michael Rausch, Facharzt für Allgemeinmedizin, ruft potenziell Erkrankte, die derzeit am Diagnosezentrum am Prosper-Krankenhaus auf den Corona-Test warten dazu auf, zwei Meter Abstand zum Nebenmann zu wahren und mit niemandem zu sprechen.

Das Risiko, dass sich dabei ein Gesunder bei einem Erkrankten anstecke, sei hoch. Und: Wenn das in diesem Moment geschehe, werde dies bei dem Abstrich nicht angezeigt, da die Inkubationszeit einige Tage dauere. Der Betroffene könnte also fälschlicherweise zunächst als gesund und "negativ" in Bezug auf das Virus eingestuft werden.

Ebenso die Sprechstunde für medizinische Hilfe am Neumarkt in Recklinghausen-Süd des SkF Recklinghausen wird eingestellt. Die Mitarbeiter seien allerdings telefonisch erreichbar.

Auch die Unicef-Mitarbeiter stellen ab sofort ihren Betrieb an der Turmstraße bis zum 30. April ein.

Update, 17. März, 11.50 Uhr: Die Stadt Recklinghausen hat Maßnahmen ergriffen und erste Spielplätze mit Flatterband abgesperrt. Demnach wird der beliebte Spielplatz am Erlbruchpark, direkt hinter dem Rathaus, vorerst bis zum 19. April gesperrt.

Der Spielplatz am Erlbruchpark bleibt bis zum 19. April gesperrt.

Update, 17. März, 11.30 Uhr: Die alljährliche Kleidersammlung der Kolpingsfamilien Röllinghausen und Suderwich, die bereits mit Plakaten und Flyern beworben wurde und am Samstag, 21. März, hätte stattfinden sollen, wird wegen der sich verschärfenden Situation durch den Coronavirus abgesagt, teilte der Bezirksvorsitzender der Kolpingsfamilie Recklinghausen mit.

Update, 17. März, 11 Uhr: Die Feuerwache an der Kurt-Schumacher-Allee trifft Maßnahmen, um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr und des Rettungsdienstes in diesen Zeiten möglichst lange sicherzustellen und auch das Personal vor einer Ansteckung zu schützen. Dies teilte die Stadtverwaltung am Dienstag, 17. März, mit.

Demnach werde der Zutritt zur Feuer- und Rettungswache streng reglementiert. Nur das Personal, das sich im Dienst befindet, darf sich ab sofort an der Feuer- und Rettungswache aufhalten.

Bürger sollen der Feuerwache Recklinghausen fernbleiben

"Publikumsverkehr, Besuche, Wachbesichtigungen und Besprechungen finden nicht mehr statt, sofern sie nicht zwingend notwendig sind. Alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, der Wache fernzubleiben. Anliegen, insbesondere der Abteilungen zentrale Verwaltungsaufgaben und Gebührenabrechnung, sollen im Vorfeld telefonisch angefragt und nach Möglichkeit auf diesem Weg oder per Mail geklärt werden", teilte eine Rathaussprecherin mit. Nur in Ausnahmefällen dürfen Anliegen in einem persönlichen Gespräch geregelt werden.

Außentermine in Recklinghausen sind abgesagt

Alle Kollegen, die sich nicht im Alarm- und Einsatzdienst befinden, gehen ihrer Tätigkeit ab sofort im Homeoffice nach. Außentermine wie die Brandverhütungsschauen, externe Besprechungen und Termine vor Ort sind abgesagt.

Zudem werden die Bereiche Rettungsdienst und Brandschutz nun streng getrennt. Die Krankentransportwagen des Deutschen Roten Kreuzes wurden zur Rettungswache Ortloh verlegt.

Planungsgruppe beschäftigt sich mit aktuellen Entwicklungen

Seit Montag, 16. März, ist bei der Feuerwehr eine interne Planungsgruppe eingerichtet worden, die sich ab sofort regelmäßig trifft, um die aktuelle Entwicklung einzuschätzen.

An der Rettungsschule Vest in Marl wurde die Ausbildung der Notfallsanitäter ausgesetzt. Feuerwehrsprecher Christian Schell versichert, dass die Feuerwehr alles tun werde, "dass wir alle gut durch diese Zeit zu kommen." Er appelliert an die Bevölkerung, auf nicht notwendige soziale Kontakte zu verzichten.

Die Stadt stelle eine Vielzahl an Dienstleistungen online zu Verfügung. Zu finden unter www.recklinghausen.de, in der rechten Menüleiste unter dem Punkt „Digitale Verwaltung: Online-Service“.

Update, 16. März, 18.34 Uhr: Der Krisenstab des Klinikums Vest hat entschieden: Um der Verbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken, dürfen Patienten im Knappschaftskrankenhaus ab Dienstag, 17. März, keinen Besuch mehr bekommen. Ab Mittwoch, 18. März, ist die „Vesteria“ für externe Gäste geschlossen. Sämtliche Besucherveranstaltungen, Selbsthilfegruppen und Sportkurse, aber auch Dienstreisen und Fortbildungen für Mitarbeiter wurden zunächst bis Ende April abgesagt bzw. ausgesetzt. Besucher sollten beachten, dass das Klinikum Vest nicht die erste Anlaufstelle für Menschen mit einem Infektionsverdacht auf den Corona-Virus ist, und sich telefonisch an ihren Hausarzt, an die Patientenservicenummer 116 117 oder an das Info-Telefon des Kreises Recklinghausen, Tel. (02361) 532626 wenden. 

Im Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen dürfen die Patienten keine Besucher mehr empfangen.

Die Stadtverwaltung bittet die Bürger jetzt, das Rathaus und andere Verwaltungsstellen nur dann aufzusuchen, wenn sie ein tatsächlich unaufschiebbares Anliegen haben, das nur im persönlichen Gespräch zu regeln ist. "Dies geht ab sofort nur noch dann, wenn zuvor telefonisch oder per Mail ein Termin ausgemacht worden ist", sagt Axel Petersmeier, Leiter des Fachbereichs Bürger- und Ordnungsangelegenheiten. Das Bürgerbüro im Stadthaus A bleibt vorerst an Samstagen geschlossen. Eine Vielzahl von Dienstleistungen stellt die Stadt auch online zur Verfügung. Die entsprechenden Informationen und Links finden sich auf der Website der Stadt. "Ich appelliere an die Eigenverantwortung einer jeden Bürgerin und eines jeden Bürgers, durch eigenes Verhalten dazu beizutragen, die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten", sagt Bürgermeister Christoph Tesche. So sollten Menschenansammlungen jeglicher Art gemieden werden. Öffentliche Gebäude, die bislang durch mehrere Türen betreten wurden, können künftig nur noch über einen zentralen Eingang betreten werden. 

Update, 16. März, 15.53 Uhr: Die Corona-Krise hat auch zunehmend Auswirkungen auf das politische Geschehen in Recklinghausen. So ist die für heute (16. März) geplante Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses abgesagt. Darauf hätten sich die Spitzen der Ratsfraktionen geeinigt, teilt die Stadtverwaltung mit. Stattdessen soll der Rat in seiner Sitzung am Montag, 30. März, die anstehenden Entscheidungen komplett an sich ziehen. "Allen Beteiligten ist wichtig, dass wir politisch handlungsfähig bleiben. Ich gehe davon aus, dass wir alle Beschlüsse fassen können", sagt Bürgermeister Christoph Tesche.

Allerdings: Um das Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten, werde die Teilnehmerzahl der Sitzung von 53 auf 29 Ratsmitglieder reduziert. Das ist die Mindestzahl, damit die Beschlussfähigkeit des Rates gegeben ist. Die Fraktionsspitzen haben sich darauf geeinigt, dass trotzdem die Mehrheitsverhältnisse abgebildet werden. Außerdem wird die Sitzung am 30. März um 17 Uhr im Bürgerhaus Süd am Körnerplatz stattfinden, "weil dort die räumlichen Bedingungen günstiger sind als im Rathaus".

Aus Gründen des Infektionsschutzes sind auch die geplante Sitzung des KSR-Betriebsausschusses (Dienstag, 17. März) und die des Ausschusses für Verkehr, Feuerwehr und Tiefbau (Donnerstag, 19. März) abgesagt.

Zudem hat der SPD-Stadtverband die für Dienstag, 31. März, angesetzte Wiederholung der Wahlkreisdelegierten-Konferenz zur Nominierung der Kandidaten für die Kommunalwahl abgesagt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest, da "die weitere sehr dynamische Entwicklung im Zusammenhang mit dem Corona-Virus" abgewartet werden soll, teilt SPD-Stadtverbandschef Andreas Becker mit. 

Update, 16. März, 14.11 Uhr: Die Einschränkungen für das öffentliche Leben in Recklinghausen werden größer. Die Stadtverwaltung teilt auf ihrer Facebook-Seite mit, dass ab sofort auch alle Spielplätze, Bolzplätze, Skate-Anlagen, Basketballplätze und Kinder- und Jugendtreffs geschlossen bleiben. Damit folgt die Stadt Recklinghausen einem Erlass der NRW-Landesregierung. Auf das Betretungsverbot der Anlagen bzw. Einrichtungen soll mit entsprechenden Schildern hingewiesen werden, auch soll es Kontrollen geben. Die Mobile Jugendarbeit und die Jugendwerkstatt wurden ebenfalls geschlossen. Ebenso setzt der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie seine Babybesuche und das Hausbesuchsprogramm „Bärenstark für Kids“ ab sofort aus.

Auch der Tierpark im Stadtgarten Recklinghausen ist ab sofort geschlossen. Damit sollen nicht nur die Besucher geschützt werden, sondern auch die Pfleger, damit die sich weiter um die Tiere kümmern können.

Einkaufen möglich: Das Palais Vest in Recklinghausen hat weiterhin geöffnet.

Update, 16. März, 12.25 Uhr:Das Palais Vest in Recklinghausen hat am Montag weiterhin geöffnet. "Wir beobachten die aktuellen Entwicklungen sehr genau und stehen fortlaufend in engem Austausch mit den örtlichen Behörden", teilt Dr. Julian Kalcher, Sprecher von Unibail-Rodamco-Westfield, mit. "Sollten die Behörden neue konkrete Maßnahmen anordnen, werden wir diese umgehend umsetzen." Seine Botschaft an die Kunden: "Stand jetzt hat das Palais Vest regulär geöffnet und der Betrieb läuft unter Berücksichtigung sämtlicher zusätzlicher Schutz- und Hygienemaßnahmen."

Der Ältestenrat wird um 14 Uhr im Rathaus darüber beraten, ob der Haupt- und Finanzausschuss zwei Stunden später und weitere Gremiensitzungen stattfinden sollen. Das sagte ein Rathaussprecher auf Anfrage. Nach Ansicht von SPD-Fraktionschef Frank Cerny müsse die Ratssitzung am 30. März auf jeden Fall stattfinden. Der Rat müsse handlungsfähig bleiben, es stünden wichtige Beschlüsse an. Ob allerdings alle 52 Ratsmitglieder eingeladen werden müssten, sei dahingestellt. Möglicherweise lasse sich das Gremium auf weniger Mitglieder beschränken, wodurch die Sitzverteilung im Rat wiedergegeben werde.

Update, 15 März, 13.15: Die Ruhrfestspiele schließen ihre Kartenstelle an der Martinistraße 28. Dieser Schritt erfolge zum Schutz der Mitarbeiter, heißt es in einer Stellungnahme. Der Kartenverkauf gehe jedoch online und per Telefon weiter. 

Update, 15. März, 12.30 Uhr: Es gibt weitere Schließungen: Das Tierheim an der Waldstraße 2a schließt seine Tore mindestens zwei Wochen lang für Besucher. Auch das Veranstaltungszentrum Fritz-Husemann-Haus an der Leopoldstraße 60 bleibt mindestens bis Ende April dicht. Ausfallen wird in dieesem Jahr auch der Ostergarten der Gemeinde St. Antonius in König Ludwig. Die CDU schließt ihr Bürgerbüro an der Bochumer Straße 127a. Auch die AWO reagiert. Die Begegnungsstätten des Sozialverbandes bleiben geschlossen.

Update, 14. März, 15.20 Uhr: Die Stadt schließt ab Montag weitere Einrichtungen. Dabei handelt es sich um die Stadtbibliothek, die Bäder, die Museen, das Institut für Stadtgeschichte und auch die Sternwarte im Stadtgarten. Mit der Maßnahme folge die Stadt den Anordnungen des Landes.

Update, 13. März, 22 Uhr: Die städtische Musikschule stellt ihren Unterrichtsbetrieb ab Montag, 16. März,  vorübergehend ein. Über die weiteren Entwicklungen würden die Schüler auf dem Laufenden gehalten werden.

Update, 13. März, 18.45 Uhr: Der Feierabendmarkt in Recklinghausen wird vorerst nicht mehr stattfinden. "Wenn die Zeiten besser sind, starten wir direkt wieder voll durch. Wir wünschen allen Besuchern und Händlern bis dahin eine gute und vor allem gesunde Zeit", sagt eine der Veranstalterinnen.

Auch dieVolkshochschule (VHS) hat aufgrund der aktuellen Lage beschlossen, den gesamten Kursbetrieb ab Samstag, dem 14. März, bis vorerst zum Ende der Osterferien am 19. April 2020 zu unterbrechen.

Diese Meldung gelte flächendeckend an allen Standorten in der Stadt Recklinghausen, an denen VHS-Kurse stattfinden.

Betroffen von der Unterbrechung sind auch sämtliche Sprachkurse für Migranten sowie die Schulabschlusskurse. Sprachtests und Prüfungen, die in der Zeit bis zum Ende der Osterferien angesetzt sind, würden ebenfalls ausfallen. 

Prüfungen sollen nachgeholt werden

Wann die Prüfungen nachgeholt werden können, ist derzeit noch offen. Die VHS steht dazu mit den zuständigen Behörden im engen Austausch. Die jeweiligen Prüfungen sollen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Die aktuelle Ausstellung des Vestischen Künstlerbundes, die samstags und sonntags im Kutscherhaus im Willy-Brandt-Park zu sehen sein sollte, ist abgesagt.

Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendhilfe: Ebenso die folgenden Angebote werden derzeit unterbrochen: beide MaKi-Mobile, Jugendzentrum Hagenbusch in Marl, Heinrich-Pardon-Haus,  Bauspielfarm, Bike- und Skatepark in Recklinghausen. 

Zudem können das geplante ReKi-Mobil im Stadtteil Hillerheide und das Projekt "StadtTiger", ein naturpädagogisches Angebot in Recklinghausen, nicht wie geplant starten. Das bestätigte der Vorsitzende des Vereins für Jugendheime e.V. am Freitag. 

Update, 13. März, 12.30 Uhr: Wie Andreas Leib, Vorsitzender des SPD-Ortsverbands Südstadt, am Freitag mitteilte, muss auch die Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Südstadt am Sonntag, 15. März, abgesagt werden.

In erster Linie krankheitsbedingt muss das Ökumenische Arbeitslosenzentrum Recklinghausen (ÖALZ) einschließlich des Mittagstischs und der Beratungen ab Montag, 16. März, vorübergehend geschlossen werden.

Update, 12. März, 20.57 Uhr: Wegen des Coronavirus muss der Circus Roncalli die Premiere seines neuen Programms in Recklinghausen absagen. Die Kollegen von cityInfo.TV durften aber bei der Generalprobe dabei sein und zeigen im Video, was das Publikum erwartet hätte.

Nach Corona-Sperre: Das wäre die Roncalli-Premiere in Recklinghausen gewesen | cityInfo.TV

Nach Corona-Sperre: Das wäre die Roncalli-Premiere in Recklinghausen gewesen | cityInfo.TV

Bürgermeister im Kreis Recklinghausen verständigen sich auf einheitliche Linie

Update, 12. März, 18.40 Uhr: Alle Bürgermeister des Kreises haben sich am Donnerstag bei einer Konferenz mit dem Landrat auf eine einheitliche Linie festgelegt, so Bürgermeister Christoph Tesche. 

"Bis einschließlich 1. Mai finden in den Städten des Kreises keine öffentlichen Veranstaltungen statt, die verzichtbar sind", lautet die Regelung.

Einige Veranstaltungen in Recklinghausen sind bereits abgesagt worden.

Circus Roncalli und die Palmkirmes wurden bereits abgesagt. Roncalli kündigte am Mittwoch an, seine Vorstellungen in Recklinghausen nachholen zu wollen. Aktuelle werde nach einem Termin gesucht.

Abgesagt wurde auch das Kirchliche Filmfestival im Cineworld. 

Volksfest am 1. Mai in Recklinghausen fällt aus

Ebenso das beliebte Volksfest am 1. Mai am Grünen Hügel wird es in diesem Jahr nicht geben. Wie es mit den Ruhrfestspielen selbst weitergeht, ist noch nicht entschieden. "Ein wenig Zeit bleibt auch noch, um die weitere Entwicklung abzuwarten“, sagt Tesche.  Intendant Olaf Kröck bedauert die Absage, zeigt sich aber verständnisvoll. Seit Dank gelte allen, die im Augenblick mit Weitsicht und großer Verantwortung schwierige Entscheidungen zu treffen haben.

Ausfallen müssen auch die Tanz-in-den-Mai-Veranstaltungen und der Frühjahrsputz des Bürgermeisters

Osterfeuer werden in Recklinghausen abgesagt

Osterfeuer sind untersagt. Bereits erteilte Genehmigungen werden von dem zuständigen Fachbereich widerrufen.

Auch die Teilnehmerzahlen für Hochzeiten werden begrenzt. Mehr als 30 Personen werden nicht mehr zugelassen. Vorzugsweise sollen die Trauungen im Kaminzimmer oder dem Großen Sitzungssaal des Rathauses stattfinden.

Das Bürgermeister-Büro hat die Geburtstagsjubilare des Monats März kontaktiert, um ihnen mitzuteilen, dass aus Sicherheitsgründen die Geburtstagsbesuche durch die Bürgermeister ebenfalls ausfallen.

Etliche Kulturveranstaltungen in Recklinghausen sind abgesagt

Kulturveranstaltungen: "Allein das Institut für Kulturarbeit muss 24 Konzerte, Theateraufführungen oder Kabarettabende streichen. Die Veranstaltung „Jazz in der Kunsthalle“ muss am Freitag, 13. März, ebenso ausfallen wie das Theater Dionysos im Bürgerhaus Süd. Wer für eine Veranstaltung Tickets erworben hat, wird durch das Institut für Kulturarbeit zeitnah über die Modalitäten der Rückgabe informiert", teilte die Stadt mit.

Drei Lesungen und ein Poetry-Slam in der Stadtbibliothek entfallen

Zudem müssen Kindertheaterreihen, drei Lesungen und ein Poetry-Slam in der Stadtbibliothek ausfallen. Die Ausstellung in der „Kommunalen Galerie“ im Rathaus müsse ohne die übliche Vernissage starten.

Acht Veranstaltungen in der Musikschule Recklinghausen fallen aus

Acht Veranstaltungen vom After-Work-Konzert bis zum Podiumskonzert der Musikschüler am 27. April in der städtischen Musikschule müssen ausfallen.

Zudem kann ein alternativer Gaming-Abend des Kinder- und Jugendparlaments im Rathaus ebenso wenig stattfinden, wie ein Theaterstück zum Thema Mediensucht.

Stadt Recklinghausen bittet, Vorabi-Feten zu canceln

Auch das Feiern von Vorabi-Feten soll vonseiten der Stdt unterbunden werden. „Wir setzen auf das Verständnis und die Kooperationsbereitschaft von Veranstaltern und Gastronomen. Sollte diese nicht vorhanden sein, müssen wir als Ordnungsbehörde Veranstaltungen per Untersagungsverfügung stoppen“, stellt der Erste Beigeordnete Ekkehard Grunwald klar.

Die Wochenmärkte in der Stadt sollen vorerst stattfinden, da sie der Versorgung der Bevölkerung dienen.

Auch die Gottesdienste und Moscheebesuche sollen vorerst nicht eingeschränkt werden. Die Stadt wird jedoch die Vertreter der Kirchen und muslimischen Gemeinden kontaktieren und raten, darauf zu achten, dass Abstand gewahrt und die Personenanzahl in Kirchen und Moscheen begrenzt wird. Der Kreis Recklinghausen prüft nach eigenen Angaben derzeit, ob ein Informationsblatt in türkischer Sprache zur Verfügung gestellt werden kann.

Update, 12. März, 16.45 Uhr: Auch die Sparkasse Vest zieht nun die Reißleine. Das Bankinstitut sagt den Sparkassen-Clubraum-Contest in Herten am Samstag, 14. März, und das Sparkassen-Clubraum-Konzert gegen Faschismus am Freitag, 27. März, ab.

„Wir haben bereits alle Bands und sämtliche Partner über die Absage informiert. Natürlich ist uns der Schritt nicht leichtgefallen, aber zum Wohle aller Beteiligten und aller Zuschauerinnen und Zuschauer sagen wir die Konzerte lieber ab", sagt Sophia Tillmann, Pressesprecherin der Sparkasse Vest und Koordinatorin des Sparkassen-Clubraum.

Risiko sei zu groß, dass junge Zuschauer ältere Personen anstecken

„Die meisten Zuschauerinnen und Zuschauer würden wahrscheinlich nicht zu der Risikogruppe über 60 Jahren zählen“, erläutert Sophia Tillmann. „Aber wir möchten auch nicht, dass die zumeist jungen Zuschauerinnen und Zuschauer nach der Veranstaltung möglicherweise den Freundes- oder Familienkreis anstecken.“

Solidarität sei in der aktuellen Zeit wichtig

In der aktuellen Zeit sei es besonders wichtig, sich solidarisch zu zeigen und besondere Achtsamkeit walten zu lassen.

Die Sparkassen-Clubraum-Konzerte gegen Faschismus am 20. Juni in Castrop- Rauxel und am 14. August in Recklinghausen werden weiterhin wie geplant vorbereitet.

Update, 12. März, 16 Uhr: Wegen der aktuellen Lage wird das Konzert der "Rabies" im Murphy‘s Pub & Grill am Samstag, 14. März, abgesagt. Allerdings öffne der Pub ab 14.30 Uhr seine Türen für die Sky-Konferenz. Alle anderen Öffnungstage werden sich nicht ändern.

Auch im Becky’s Kolpinghaus wird um 15 Uhr die Sky-Konferenz übertragen. Die normalen Öffnungszeiten werden sich nicht ändern.

Update, 12. März, 15.30 Uhr: Die Aufführung der Produktion "TURBULENZEN! Brecht meets Charms", die am Sonntag, 15. März, im Atelierhaus in Recklinghausen hätte stattfinden sollen, fällt aus. 

"Angesichts der aktuellen Ereignisse rund um das Corona-Virus möchten wir die Gesundheit unserer Besucherinnen und Besucher nicht gefährden. Wir hoffen, die Aufführung im Atelierhaus zu einem späteren Zeitpunkt nachholen zu können", teilt der Künstlerische Leiter mit.

Gelöste Eintrittskarten können bei den VVK-Stellen zurückgegeben werden. Weitere Infos unter Tel. 02361/374773. Die nächste Aufführung von "TURBULENZEN" soll voraussichtlich wie geplant am Sonntag, 22. März 2020, 19 Uhr im Kulturzentrum Bahnhof Langendreer Bochum, Wallbaumweg 108, 44894 Bochum, stattfinden.

Update, 12. März, 14.30 Uhr: Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat sich aufgrund der aktuellen Entwicklungen dazu entschlossen, alle Erste-Hilfe-Ausbildungen im Kreis Recklinghausen bis vorerst Ende April abzusagen.

Die aktuellen Blutspendetermine finden allerdings weiterhin statt. Das DRK bittet die Blutspender dringend um ihre Teilnahme, um die Blutversorgung sicherzustellen.

Oldie-Night in Suderwich ist abgesagt

Der Veranstalter sagt die für Samstag, 28. März, geplante Oldie-Night mit den "Shaggys" im Fritz-Husemann-Haus ab.

Ebenso abgesagt wird der Kleidermarkt, der am Sonntag, 15. März, in der ev. Kita Farbenreich an der Otto-Burrmeister-Allee 21 hätte stattfinden sollen.

Die ordentliche Jahreshauptversammlung des Sportvereins FitAb50 wird ebenso abgesagt. Die Veranstaltung hätte am Freitag, 13. März, im Emmaus Gemeindehaus in Suderwich stattfinden sollen.

Die Eröffnungsfeier für die neue Gas-Tankstelle an der Blitzkuhlenstraße 91 wird aus Vorsichtsmaßnahmen abgesagt. Die sogenannte LNG-Station werde dennoch planmäßig ans Netz gehen und ab dem 26. März eine Tankmöglichkeit für LNG-Fahrzeuge bieten. Vorläufiger Nachholtermin für die Eröffnungsfeier ist der 22. August.

Update, 12. März, 11.45 Uhr: Der "Girls and Boys Day" am Petrinum in Recklinghausen wurde abgesagt, das teilte Schulleiter Michael Rembiak am Mittwochabend mit. Diese außerschulische Veranstaltung war für den 26. März geplant. Stattdessen werde an dem Tag regulärer Unterricht stattfinden.

Update, 12. März, 11 Uhr: Feuerwehr-Sprecher Christian Schell teilt mit, dass auch die Feuerwehr Recklinghausen ihre Veranstaltungen absagen oder verschieben wird. Damit soll die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren sichergestellt werden. Diese Forderung hat der Landrat angeregt.

Für die Feuerwehren bedeutet das, das ab sofort keine Veranstaltungen mehr durchgeführt werden. Dazu "zählen insbesondere die Übungsabende der ehrenamtlichen Einheiten, Sitzungen und Besprechungen, die Brandschutzerziehung und Aus- und Fortbildungsmaßnahmen innerhalb der Feuerwehr Recklinghausen sowie alle öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen wie Frühjahrs- und Osterübungen sowie die Osterfeuer", teilt Sprecher Christian Schell mit.

Einschränkung der Feuerwehr Recklinghausen gelte vorerst bis 19. April

Diese Maßnahme ist vorerst bis zum 19. April befristet. Die Leitung der Feuerwehr behalte sich aber ausdrücklich eine weitere zeitliche und organisatorische Ausdehnung dieser Maßnahme vor.

Helmut Scholtz, Quartierssprecher des Paulusviertel, teilt mit, dass die Zukunftswerkstatt "Wie wollen wir 2030 im Paulusviertel leben?", abgesagt werden muss. Sie hätte am Samstag, 14. März, im Wildermanntreff stattfinden sollen. Es sei geplant, die Veranstaltung nachzuholen. 

Ebenso die Veranstaltungen zum Equal Pay Day sind abgesagt, teilte eine Sprecherin mit.

Eine Sprecherin des Inner Wheel Club Recklinghausen-Marl teilt mit, dass das Benefizkonzert des Inner Wheel Club, das am 14. März im Rathaus hätte stattfinden sollten, abgesagt wird. Die Veranstaltung werde auf einen späteren Termin verschoben. Dieser werde rechtzeitig bekannt gegeben, so eine Sprecherin.

Update, 11. März, 19 Uhr: Der für Donnerstag, 12. März, geplante Info-Abend der Stadt zu der geplanten Wohnbebauung an der Heinrich-Pardon-Straße in der Aula der Gesamtschule Suderwich fällt aus. Im Zuge der Vorsichtsmaßnahmen rund um das Coronavirus hat die Stadt die Veranstaltung abgesagt. Es geht um die Bebauung des ehemaligen Grundstücks der Firma „Rosen Sagrowski“ durch das Büro „Post Welters“. Die Pläne liegen im Technischen Rathaus am Westring aus und können dort von Bürgern eingesehen werden.

Update, 11. März, 18 Uhr:

Mehr als 250 Teilnehmer hat die CDU-Mittelstandsunion bei ihrem Wasserstoff-Kongress mit dem Titel „Wasser-H2-Stoff der Zukunft“ am Freitag, 13. März, erwartet. 

Hochkarätige Podiumsteilnehmer wie Heimatministerin Ina Scharrenbach, der Staatssekretär aus dem Wirtschaftsministerium, Christoph Dammermann oder Prof. Dr. Hermann-Joseph Wagner von der Ruhr-Uni Bochum hatten ihre Teilnahme zugesagt. Im Zuge der Corona-Prävention entschlossen sich die Veranstalter am Mittwoch dazu, den Kongress abzusagen.

Update, 11. März, 17 Uhr: Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Kreis Recklinghausen e.V. informiert darüber, dass die "Woche der Brüderlichkeit", die am Mittwoch, 19.30 Uhr, im Rathaus eröffnet werden sollte, ausfällt. Auch die Auerbachpreisverleihung im Rathaus wird nicht stattfinden.

Ebenso der Gottesdienst am Sonntag, 15. März, in der Gymnasialkirche in der Altstadt und der Vortrag in der VHS am Dienstag, 17. März, müssen abgesagt werden. Das Podiumsgespräch soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Das gelte auch für die die anderen Veranstaltungen. Termine sollen rechtzeitig bekannt gegeben werden.

Circus Roncalli und Palmkirmes in Recklinghausen fällt aus

Update, 11. März, 16.30 Uhr: In Recklinghausen werden der Circus Roncalli und die Palmkirmes nicht stattfinden. Das bestätigte der Kreis Recklinghausen am Mittwoch auf einer Pressekonferenz. Hintergrund ist die Weisung der Landesregierung, Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern abzusagen. 

Roncalli und Palmkirmes abgesagt: Coronavirus legt Recklinghausen lahm | cityInfo.TV

Roncalli und Palmkirmes abgesagt: Coronavirus legt Recklinghausen lahm | cityInfo.TV

Update, 11. März, 16 Uhr: Die für Freitag, 13. März, angekündigte Fridays-for-future-Demonstration ist abgesagt.

"Da jede*r unserer Demonstrant*innen infiziert sein kann, ohne dies zu bemerken, ist uns das Risiko zu hoch. Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und wollen nicht, dass im schlimmsten aller Fälle sich eine*r der Demonstrant*innen sich infiziert und alle Besucher in Quarantäne gehen müssen", teilt die Fridays-for-future-Gruppe Recklinghausen am Mittwoch mit.

Creative-Outlaws-Konzerte müssen ausfallen

"Creative Outlaws" heißt der Veranstaltungsort direkt neben dem Moondock in König-Ludwig. Tom Tornado teilte am Mittwoch mit, dass einige Konzerte nicht stattfinden können, weil die Bands abgesagt haben. Nicht stattfinden wird demach der Auftritt von "Beyond the Infinitive" am 6. März, das Konzert mit Liedermacher "Jake La Botz" am 11. März, der Auftritt mit der Band "Shiny Gnomes" am 13. März und das Konzert mit der "Ben Miller Band" am 19. März.

Die "2nd Neo Psych Night" mit der "Ax Genrich Band", Zen Trip, Dead Bot & The Original Animal am 20. März soll nach aktuellem Stand stattfinden. 

Wie es im Zeitraum von April bis Juni aussieht, kann der Veranstalter aktuell noch nicht sagen. Er werde versuchen, die Konzerte aufrechtzuerhalten.

Die gewöhnlich gut besuchte Kreißsaal-Führung im Prosper-Hospital, die für diesen Donnerstag (12. März) geplant war, muss ausfallen. Bei Fragen zum Thema Geburt stünden die Kollegen der geburtshilflichen Station wie gewohnt telefonisch zur Verfügung. Die Nummer erfahren Interessierte über die Internetseite des Prosper-Hospitals.

Beide Standorte des Klinikum Vest haben derzeit eine Veranstaltungspause eingelegt.

Abendsprechstunden des Medienhauses Bauer fallen aus

Die kommenden Abendsprechstunden des Medienhaus Bauer am Montag, 16. März, im St.-Vincenz-Krankenhaus in Datteln und die Abendsprechstunde am Montag, 30. März, die im Wechsel im Bürgerhaus Süd und im Fritz-Husemann-Haus stattfindet, fallen beide aus.

Auch der Suderwicher Tanztee, der von der Ev. Kirchengemeinde RE-Ost organisiert wird und am Sonntag (15. März) hätte stattfinden sollen, muss wegen der aktuellen Entwicklungen ausfallen. 

Die Landeskirche von Westfalen gibt für den Besuch von Gottesdiensten folgende Empfehlung bekannt: "Bei Gottesdiensten und allen Veranstaltungen, die nach entsprechender Abwägung aus wichtigem Grund weiterhin stattfinden, soll deutlich und konsequent auf die von den Behörden empfohlenen Schutzmaßnahmen hingewiesen werden. Personen mit Symptomen von Erkältung oder grippalen Infekten sollen durch öffentliche Mitteilung im Vorfeld gebeten werden, auf eine Teilnahme zu verzichten." Diese Empfehlungen gelten zunächst bis zum 5. April.

Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert.

Das sogenannte Sars-CoV-2-Virus ist in Recklinghausen angekommen. Besonders Gastronomen und Hotelbetriebe bekommen dessen Auswirkungen zu spüren.

Mehrere Großveranstaltungen in Recklinghausen drohen, wegen steigender Corona-Infektionen, abgesagt zu werden. Davon betroffen ist auch der Circus Roncalli und die Palmkirmes.

Abstimmung: Das sagen die Recklinghäuser zu den viel diskutierten Hamsterkäufen.

Hier gibt es alle Informationen rund um das Coronavirus im News-Blog.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Not der Wohnungslosen wird noch größer - so können Sie helfen
Not der Wohnungslosen wird noch größer - so können Sie helfen
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 12
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 12
Kein Sport, kein Mitgliedsbeitrag? - Vereine fürchten finanzielle Engpässe
Kein Sport, kein Mitgliedsbeitrag? - Vereine fürchten finanzielle Engpässe

Kommentare