Radler dürfen im September wieder in die Pedale treten, um einen Beitrag gegen den Klimawandel zu leisten.
+
Radler dürfen im September wieder in die Pedale treten, um einen Beitrag gegen den Klimawandel zu leisten.

Radeln gegen den Klimawandel

Teilnehmer gesucht: Stadtradeln geht in die nächste Runde

  • Kathrin Grochowski
    vonKathrin Grochowski
    schließen

Die Aktion „Stadtradeln“ geht in die fünfte Auflage. Vom 5. bis 21. September dürfen Teilnehmer für das Klima und den Wettbewerbsgedanken in die Pedale treten.

  • Stadtradeln findet im September statt
  • Erste Teams haben sich bereits angemeldet
  • 2019 waren 1258 Radler in 115 Teams aktiv

Beinahe hätte die Corona-Pandemie der Aktion "Stadtradeln" in diesem Jahr einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das Klima-Bündnis, Veranstalter der Aktion, hat sich nun aber doch dazu entschlossen, die Aktion zu organisieren.

Allerdings raten die Organisatoren von großen gemeinsamen Touren ab. Stattdessen sei das Radeln eine gute Möglichkeit, „zumindest digital in Austausch mit anderen Menschen zu treten“, wenn man seine gefahrenen Kilometer meldet. 

Wohnen, arbeiten oder Schule in Recklinghausen

Die Teilnahmeist kostenlos. Mitmachen kann jeder, der in Recklinghausen wohnt, arbeitet oder zur Schule geht. Wer mag, gründet ein eigenes Team oder schließt sich einem bereits bestehenden an. Jeder Kilometer, der während des Aktionszeitraums per Fahrrad zurückgelegt wird, kann online oder über die „Stadtradeln“-App registriert werden. Für die Besten soll es auch diesmal Preise geben.

Radler-Unfälle an Kreiseln häufen sich

Jeder Teilnehmer kann mit gestrampelten Kilometer per Rad bei der Aktion einen Beitrag gegen den Klimawandel leisten. Die ersten sieben Teams aus Recklinghausen haben sich bereits im Internet registriert – und ganz sicher werden weitere folgen.

Stadtradeln hat 2019 rund 29 Tonnen CO2 eingespart

Im vergangenen Jahr waren innerhalb des dreiwöchigen Aktionszeitraumes 1258 Radlerinnen und Radler in 115 Teams aktiv. Gemeinsam legten sie 204.205 Kilometer zurück und konnten umgerechnet 29 Tonnen CO2 einsparen. 

In diesem Jahr wollen 1400 deutsche Kommunen teilnehmen. In 526 Städten wurde bereits geradelt, aktueller Spitzenreiter ist die Region Hannover mit 21 Gemeinden. Hier haben 13.588 Radler im Juni exakt 3.073.221 Kilometer „abgerissen“. Die Messlatte liegt also hoch. Weitere Infos und Anmeldung unter www.stadtradeln.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Neues Forum Herten: Es gibt Neuigkeiten vom Vermarkter
Neues Forum Herten: Es gibt Neuigkeiten vom Vermarkter
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Westerholt an
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Westerholt an
Nur mit Abstand - Recklinghäuser LC  startet Abendlauf unter Corona-Bedingungen
Nur mit Abstand - Recklinghäuser LC  startet Abendlauf unter Corona-Bedingungen
Kommunalwahl in Recklinghausen: Stadtrat - das sind die Kandidaten im Wahlbezirk 1
Kommunalwahl in Recklinghausen: Stadtrat - das sind die Kandidaten im Wahlbezirk 1
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Hüls-Süd an
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Hüls-Süd an

Kommentare