Bochumer Straße

Trio raubt 30-Jährigen aus

RECKLINGHAUSEN - Es geschah auf offener Straße und am helllichten Tag: Ein 30-jähriger Recklinghäuser ist am Mittwoch auf der Bochumer Straße Opfer eines Raubüberfalls geworden. Die Polizei fahndet nun nach drei Tätern.

Wie die Polizei mitteilt, bedrohten die Angreifer den 30-Jährigen gegen 10.15 Uhr in Höhe der Einmündung Theodor-Körner-Straße mit einem Messer und forderten Bargeld. Mit Beute suchten die Männer anschließend schnell das Weite.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel. (02361) 550 entgegen.

Ein Täter ist ca. 30 bis 35 Jahre alt, 1,82 Meter groß und stabil. Er hat dunkle Haare, einen dunklen Bart, einen dunklen Teint und zwei Muttermale im Gesicht. Zur Tatzeit trug er eine dunkelblaue Daunenjacke und eine dunkelblaue Jeans. Täter Nummer zwei ist ca. 1,85 Meter groß, er hat blaue Augen und eine Narbe oder ein rasiertes Muster in der rechten Augenbraue. Er trug eine schwarze Kapuzenjacke, eine schwarz-weiße Pit-Bull-Jogginghose und war mit einem blau-weißen Tuch vermummt. Der Dritte ist etwa 1,75 Meter groß. Er trug eine dunkle Regenjacke, einen schwarzen Kapuzenpulli, eine helle Jeans und blaue Schuhe mit weißen Streifen an der Seite. Er war mit einem schwarzen Tuch bzw. Schal vermummt.

Rubriklistenbild: © Ingo Wagner (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Anwohner wundern sich: Wem gehören die wilden Pfauen in Sinsen?
Anwohner wundern sich: Wem gehören die wilden Pfauen in Sinsen?
Nachlegen heißt beim SV Vestia das Zauberwort
Nachlegen heißt beim SV Vestia das Zauberwort
Schalke 04: Heute im Topspiel bei Borussia Mönchengladbach
Schalke 04: Heute im Topspiel bei Borussia Mönchengladbach
Rückruf bei Rewe: Lebensmittel birgt große Gefahren für Gesundheit
Rückruf bei Rewe: Lebensmittel birgt große Gefahren für Gesundheit
Rückruf wegen Lebensgefahr durch Fisch-Produkte - Kunde im Koma
Rückruf wegen Lebensgefahr durch Fisch-Produkte - Kunde im Koma

Kommentare