+
Rund 350 Mitarbeiter zogen mit Bannern und Trillerpfeifen am Dienstagmittag zur Vest Arena.

Demo

360 Ball-Mitarbeiter ziehen durch die Südstadt

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Beinahe die gesamte Belegschaft des Ball-Werkes an der Hellbachstraße war am Dienstagmittag auf den Beinen, um gegen die von der Konzernspitze geplante Schließung zu demonstrieren.

Mit Bannern zogen die Mitarbeiter vom Gelände des Dosen- und Deckelwerkes an der Hellbachstraße über die Hochstraße und Hochlarmarkstraße zur Vest Arena, wo eine Betriebsversammlung stattfand. Mit einem schrillen Pfeifkonzert aus Hunderten Trillerpfeifen machte der Tross auf sich aufmerksam.

Auch Vertreter der Geschäftsleitung des Recklinghäuser Werkes sprachen auf der nichtöffentlichen Versammlung. Die Betriebsratsvorsitzende Christa Krajka erhoffte sich Antworten auf die für sie drängendste Frage: "Warum soll das Werk geschlossen werden?" Eine Schließung zum 31. Juli hält sie für illusorisch. Schließlich gebe es Kündigungsfristen. "Bei manchen Mitarbeitern sind das bis zu sieben Monate."

Auch Bürgermeister Christoph Tesche sprach den Mitarbeitern seine Solidarität aus. Angesprochen darauf, ob er es für möglich hält, dass auch die Anhebungen der Gewerbesteuer durch die Stadt in den vergangenen Jahren bei den Schließungsplänen der Konzernspitze eine Rolle gespielt haben, erklärte der Verwaltungschef: "Nach meiner Kenntnis hat das Unternehmen in den vergangenen Jahren immer Gewinne gemacht und das Werk keine roten Zahlen geschrieben. Was wir jetzt erleben, ist eine internationale Entscheidung."

Im Auftrag des Betriebsrates soll der Recklinghäuser Wirtschaftsprofessor Heinz-J. Bontrup die Wirtschaftlichkeit des Süder Werkes prüfen. Er sagte: "Wenn das Werk wirklich profitabel arbeitet, hat der Konzern ein Problem, seine Entscheidung der Stadt zu erklären." Theoretisch sei eine Rückabwicklung der Fusion der Dosenhersteller Rexam und Ball möglich, falls der US-Konzern Ball Werksschließungen gegenüber der EU-Kommission ausgeschlossen haben sollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Großeinsatz der Polizei am Quellberg in Recklinghausen: Hinweise auf Schüsse
Großeinsatz der Polizei am Quellberg in Recklinghausen: Hinweise auf Schüsse
Schalke gegen Norwich - für einen Spieler wird es heute Abend besonders emotional
Schalke gegen Norwich - für einen Spieler wird es heute Abend besonders emotional
Oer-Erkenschwicks Ü32-Fußballer kämpfen am Nußbaumweg um den Stadtmeister-Pokal    
Oer-Erkenschwicks Ü32-Fußballer kämpfen am Nußbaumweg um den Stadtmeister-Pokal    
Schalke: Trauriger Abschied von einem Kultspieler - ein anderer Ehemaliger jubelt dagegen
Schalke: Trauriger Abschied von einem Kultspieler - ein anderer Ehemaliger jubelt dagegen
Schnelle Reifen: Elite-Fahrer fahren 2. Etappe der Ruhrpott-Tour
Schnelle Reifen: Elite-Fahrer fahren 2. Etappe der Ruhrpott-Tour

Kommentare