+
Kreuz von Ludger Hinse (r.) wird in der Marienkirche angebracht. Pfarrer Aloys Wiggeringloh ist beim Aufhängen ebenfalls mit dabei.

St. Marien

Lichtkreuz wird vom Bischof geweiht

RECKLINGHAUSEN - Wenn Weihbischof Dieter Geerlings am Sonntag zum 125-jährigen Bestehen der Marienkirche nach Recklinghausen kommt, wird er auch das neue Lichtkreuz von Ludger Hinse weihen. Das hängt nun dauerhaft über dem Altar im Süder Gotteshaus.

Geschaffen hat es der Künstler Ludger Hinse, heimischer Künstler mit internationalem Wirken. Er ist schon lange eng mit der Pfarrei St. Antonius, zu der die Marienkirche gehört, verbunden. „Ich freue mich, dass jetzt auch in Recklinghausen dauerhaft ein Kreuz von mir hängen wird und zwar in der Gemeinde, in der meine Eltern begraben sind, das Zeichen der Auferstehung hängt“, sagt Hinse.

Das moderne Plexiglas-Kreuz hat seinen dauerhaften Standort in luftiger Höhe direkt über dem Hauptaltar erhalten. Beim Festgottesdienst am Sonntag, 21. Oktober, ab 11 Uhr wird das Lichtkreuz vom emeritierten Weihbischof Dieter Geerlings dann offiziell geweiht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen drohen
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen drohen

Kommentare