+
An die Betten, fertig, los! Auch in diesem Jahr soll es ein Rennen auf der Bochumer Straße geben.

Südstadt

Am Sonntag gibt es viel zu erleben

RECKLINGHAUSEN - In Süd brummt es am Sonntag, 14.Oktober, an allen Ecken: Herbstfest, Bettenrennen, die Geschäfte öffnen, Tag der offenen Tür in der Moschee, Gesundheitsmesse im Bürgerhaus, Podiumsdiskussion im Hospiz. Hier gibt es den Überblick.

  1. Das Süder Herbstfest lockt von 11 bis 18 Uhr wieder zahlreiche Besucher an die Bochumer Straße. Dort stellen sich viele Vereine vor, es gibt einen Flohmarkt und eine Autoschau. Um 13 Uhr öffnen die teilnehmenden Geschäfte. In der Altstadt bleiben die Geschäfte geschlossen. Die Bühne steht an der Persil-Uhr. Dort treten auch zwei Bands aus dem Sparkassen-Clubraum auf. Um 14 Uhr heißt es: Rein in die Federn! Denn dann startet das Bettenrennen. Die Bochumer Straße wird zwischen Grullbadstraße und Feldstraße/Marienstraße etwa von 8 bis 18.30 Uhr deshalb zur Fußgängerzone und für Autos voll gesperrt. Umleitungen werden ausgeschildert.
  1. Rund um die Gesundheit geht es von 10 bis 16 Uhr im Bürgerhaus Süd. Das Elisabeth Krankenhaus Recklinghausen und die „salvea“, das Zentrum für erweiterte ambulante Physiotherapie am Elisabeth Krankenhaus, laden wieder zur Messe „Gesund und munter“ ein. Mitmachen, informieren, ansprechen und beraten lassen sind ausdrücklich erlaubt. 30 Aussteller sind mit ihren Angeboten dabei. Es gibt Seh- und Hörtests, Impulse zur Beweglichkeit im Alter, Blutdruck- und Zuckermessungen, einen E-Scooter-Parcours, Vorträge und vieles mehr.
  1. Stellvertretend für die Süder Gemeinden öffnet die Islamische Kulturunion an der Bochumer Straße 98a seine Türen. Moscheeführungen finden zwischen 14 und 17 Uhr stündlich statt. Um 15 Uhr gibt es eine ausführliche Führung mit anschließendem Vortrag sowie Fragerunde. Es gibt Leckereien sowie Tee und Kaffee.
  1. „Vom Umgang mit Leben und Tod“ – Unter diesem Motto lädt das Hospiz zum heiligen Franziskus, Feldstraße 32, von 14 bis 17 Uhr ein. Im Mittelpunkt der Podiumsdiskussion steht das Märchen „Gevatter Tod“. Dabei sollen wichtige Details aus dem Erfahrungsschatz der Gesprächsteilnehmer vermittelt werden. Fragen dürfen jederzeit gestellt werden. Musik, Kaffee und Kuchen runden den Besuch ab. Führungen sind auf Wunsch möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Am Sonntag steigt das Tierparkfest: So sieht das Programm aus
Am Sonntag steigt das Tierparkfest: So sieht das Programm aus
Hertens neuer Recyclinghof öffnet am Montag - was man hier künftig entsorgen darf
Hertens neuer Recyclinghof öffnet am Montag - was man hier künftig entsorgen darf
Bundesliga-Topspiel im Ticker: Bayern verpasst Lucky Punch
Bundesliga-Topspiel im Ticker: Bayern verpasst Lucky Punch
So oft kracht es im Autobahnkreuz Recklinghausen, Prozess gegen mutmaßliche Einbrecher startet
So oft kracht es im Autobahnkreuz Recklinghausen, Prozess gegen mutmaßliche Einbrecher startet
Mutmaßlicher "Feierabendhaus"-Dieb ist verschwunden - Richter ordnet Maßnahme an
Mutmaßlicher "Feierabendhaus"-Dieb ist verschwunden - Richter ordnet Maßnahme an

Kommentare