Pia Lüddeke und Benjamin Ehrenberg sind Botschafter des Organspendelaufs
+
Benjamin Ehrenberg und Pia Lüddeke sind Botschafter des Organspendelaufs.

Bundesweite Aktion

Teilnehmer für Organspendelauf gesucht: Zwei Botschafter erzählen, was dahinter steckt

  • Silvia Seimetz
    vonSilvia Seimetz
    schließen

Pia Lüddecke und Sebastian Ehrenberg sind Botschafter für den Organspendelauf. Am Freitag, 16. April, können dazu auch Untrainierte antreten.

Dabei sein ist alles – der olympische Grundsatz zählt auch für den bundesweiten Organspendelauf. Am Freitag, 16. April, geht es weniger um Schnelligkeit und Rekorde. Die Distanzen über 2,5 und fünf Kilometer dürfen gerannt, können aber auch mit einem flotten Spaziergang verbunden werden. Die Hauptsache ist, dass sich um 17 Uhr möglichst viele Menschen auf den Weg machen.

„Unser Ziel ist es, das Tabuthema Organspende in die Öffentlichkeit zu tragen“, sagt Pia Lüddecke. Als Botschafter für die Aktion der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie befinden sich die Recklinghäuser Buchautorin und ihr Mann Sebastian Ehrenberg in illustrer Gesellschaft: Schlagersänger Roland Kaiser, der dank einer Spenderlunge noch auf der Bühne steht, oder Fußballtrainer Felix Magath sind zwei Prominente, die ebenfalls Flagge zeigen.

Schwester rettete drei Menschen das Leben

Die Botschafter aus Recklinghausen wissen aus eigener Erfahrung, wie wichtig es ist, sich früh mit dem eigenen Tod auseinanderzusetzen. Am 1. April 2014 starb Ehrenbergs Schwester mit nur 34 Jahren an den Folgen einer Hirnblutung. Die Ärztin war zu Lebzeiten eine engagierte Verfechterin der Organspende. Drei sterbenskranke Menschen erhielten Organe der jungen Frau. „Das ist zwar kein wirklicher Trost für uns“, ergänzt Sebastian Ehrenberg, „aber ich bin stolz auf meine Schwester. Sie war mit Leidenschaft Ärztin und hat in ihrem Tod noch Leben gerettet. Ich sage immer, das sind ihre Überstunden.“

Fechtgemeinschaft Recklinghausen beteiligt sich

Etliche Teilnehmer für den Organspendelauf haben die beiden Botschafter schon gewinnen können. „Eine Gruppe der Fechtgemeinschaft Recklinghausen beteiligt sich“, freut sich Pia Lüddecke über die Unterstützung ihres langjährigen Vereins. Und vielleicht sind am 16. April ja auch die Fans ihrer Gruselromane „Der schwarze Teufel“ und „Geister“ dabei. Zumal es keinen großen Aufwand erfordert, mitzumachen: Einfach online registrieren, Startgebühr überweisen, pünktlich eine App aktivieren und lostraben. Mehr dazu gibt‘s im ePaper.

Einfach anmelden für den Sponsorenlauf

Der „Corza Medical Organspendelauf“ findet am Freitag, 16. April, coronabedingt über die App „viRACE“ statt. Alle Teilnehmer starten um 17 Uhr auf einer selbst ausgesuchten Strecke (2,5 oder 5 Kilometer). Die Distanzen sind so kurz gewählt, damit Kinder ab vier Jahren und Transplantierte teilnehmen können. Mehr als 2.500 Starter sind bereits gemeldet.

Wer Wert auf sportlichen Vergleich legt: Über die App können Teilnehmer nicht nur verfolgen, an welcher Stelle sie liegen, sondern auch andere vorab markierte Teilnehmer verfolgen. Die App teilt mit, wenn das Ziel erreicht ist. Startgebühr 10 Euro, davon fünf Euro als Spende. Anmeldeschluss ist am Mittwoch, 14. April, 21 Uhr. Anmeldung und weitere Infos auf: www.organspendelauf.de

Neues Gesetz in Schottland: Wer sich nicht aktiv dagegen entscheidet, gilt künftig automatisch als potenzieller Organspender. Ist so etwas auch in Deutschland möglich?

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kontrolle verloren: Acht stark beschädigte Autos nach Unfall an der Overbergstraße
Kontrolle verloren: Acht stark beschädigte Autos nach Unfall an der Overbergstraße
Kontrolle verloren: Acht stark beschädigte Autos nach Unfall an der Overbergstraße
Mehr jüngere Covid-Patienten: Kliniken rüsten Intensivstationen auf
Mehr jüngere Covid-Patienten: Kliniken rüsten Intensivstationen auf
Mehr jüngere Covid-Patienten: Kliniken rüsten Intensivstationen auf
Steigende Zahlen: Wohl kein Präsenz- und Wechselunterricht in Schulen ab Montag - Kreis stellt Antrag
Steigende Zahlen: Wohl kein Präsenz- und Wechselunterricht in Schulen ab Montag - Kreis stellt Antrag
Steigende Zahlen: Wohl kein Präsenz- und Wechselunterricht in Schulen ab Montag - Kreis stellt Antrag
Katastrophe abgewendet: Firma Pocholeck testet Mitarbeiter auf das Coronavirus
Katastrophe abgewendet: Firma Pocholeck testet Mitarbeiter auf das Coronavirus
Katastrophe abgewendet: Firma Pocholeck testet Mitarbeiter auf das Coronavirus
Vier neue Corona-Infektionen - Inzidenz steigt auf 105 in Recklinghausen
Vier neue Corona-Infektionen - Inzidenz steigt auf 105 in Recklinghausen
Vier neue Corona-Infektionen - Inzidenz steigt auf 105 in Recklinghausen

Kommentare