Hier sollen die Wilderer auf die Jagd gehen.
+
Hier sollen die Wilderer auf die Jagd gehen.

Nachbarn berichten von vielen Schüssen

Treiben am Emscherufer in Recklinghausen Wilderer ihr Unwesen?

  • Ralf Wiethaup
    vonRalf Wiethaup
    schließen

Es knallt auf der Freifläche zwischen Otto-Wels-Straße und Emscherufer im Süden Recklinghausens. Ein Anwohner berichtet von scharfen Schüssen - nicht nur auf Kaninchen.

  • Anwohner der Otto-Wels-Straße am Südfriedhof berichten von täglichen Schüssen
  • Vornehmlich am sehr frühen Morgen oder am späten Abend sind womöglich Wilderer unterwegs
  • Auch die Jagdaufsicht steht vor einem Rätsel

    „Manchmal sind dort gleich zwei Jäger plus Gäste unterwegs“, berichtet ein Anwohner. Er fürchtet um die Sicherheit von Kindern und Spaziergängern - auch auf dem an die Felder angrenzenden Südfriedhof. Auch gebe es einige Zeugen, die gesehen hätten, wie ein Jäger auf einen Hund, der auf der anderen Emscher-Seite auf Herner Gebiet herumlief, schießen wollte. Passanen hätten ihn von seinem Vorhaben abgehalten.

Recklinghausen: keine Genehmigung

Auch der sogenannte Jagdausübungsberechtigte des Bezirks 164 sagt, er wisse nicht, wer da im Süden der Stadt auf die Jagd gehe. Das heißt im Klartext: Dort jagt jemand ohne Genehmigung, widerrechtlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Extreme Hitze und Schwüle: Das Wetter in NRW wird zur Belastungsprobe
Extreme Hitze und Schwüle: Das Wetter in NRW wird zur Belastungsprobe
Video
Der Pöller am Ostcharweg in Recklinghausen - schon wieder weg | cityInfo.TV
Der Pöller am Ostcharweg in Recklinghausen - schon wieder weg | cityInfo.TV
Coronavirus in Marl: Infektions-Zahlen steigen weiter an
Coronavirus in Marl: Infektions-Zahlen steigen weiter an
Kommunalwahl in Recklinghausen: Diese Kandidatinnen und Kandidaten treten im Westviertel an
Kommunalwahl in Recklinghausen: Diese Kandidatinnen und Kandidaten treten im Westviertel an
What to do in Ostfriesland
What to do in Ostfriesland

Kommentare