+
Zahlreiche Türken demonstrieren am Sonntag auf dem Wall.

Demo am Kaiserwall

Türken demonstrieren am Kaiserwall - Polizei erhöht ihr personelles Aufgebot

  • schließen

Derzeit gegen Türken und Kurden in Recklinghausen auf die Straßen, um zu demonstrieren. Es geht um den türkischen Einmarsch in die nordsyrischen Kurdengebiete.

Auch die nächste Demo ist bereits angemeldet: Die Kurden kündigen für Montag, 28. Oktober, 18 Uhr, einen weiteren Protestmarsch an. Rupert Seth, dessen „traditionellen“ Montagsdemo-Termin die Kurden nutzen, erklärt, „dass weitere Protest alle 14 Tage folgen sollen, solange die kriegerische Auseinandersetzung nicht beendet ist.“

Am Sonntag kam es an der Ecke Kaiserwall/Schaumburgstraße zu einer türkischen Gegendemo. Obwohl die Imame die Türken beim Freitagsgebet in den Moscheen darum gebeten haben, die Demonstration nicht zu besuchen, versammelten sich eine größere Gruppe am Palais Vest.

Staatsschutz war bei Demo vor Ort

Dieses Portal schrieb am Montag von 500 Teilnehmern, die Polizei korrigierte auf 250 – die Wahrheit liegt wohl irgendwo in der Mitte. Sicher ist: Das Verhältnis von Polizisten zu Demonstranten lag bei 1:3 bis 1:4. Die Zahl der Einsatzkräfte lag demnach im dreistelligen Bereich. Auch der Staatsschutz war vor Ort.

Bildergalerie

Der Bereich, in dem die Demo stattfand, wurde geradezu hermetisch abgeriegelt. Auf Höhe der Parkhausbrücke gab es auf dem Kaiserwall kein Durchkommen mehr, und auch der Weg über die Schaumburgstraße aus Richtung Altstadtmarkt wurde zugesperrt. Zugang wurde ausschließlich durch eine kleine Schleuse gewährt.

Polizei schreitet bei unerlaubten Ausrufen ein

Die Kundgebung verlief friedlich, aber lautstark: Die Teilnehmer zeigten wortwörtlich (die türkische) Flagge und skandierten. "Wir haben jemanden, der genau hinhört, was gerufen wird", sagte Polizeisprecher Andreas Wilming-Weber. Sollte da etwas dabei sein, was nicht erlaubt ist, so schreiten wir ein."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen

Kommentare