+
Im Café Helene hat es einen Einbruch gegeben.

Einbruch am Erlbruch

Café Helene: Profis klauen zum wiederholten Mal den Tresor

  • schließen

Im Café Helene haben unbekannte Täter den Tresor gestohlen. Die Sicherheitsfirma geht von Profis aus.

Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr haben unbekannte Täter einen Tresor aus dem Café Helene am Erlbruch gestohlen. Laut Polizei haben die Täter zwischen Sonntag, 22 Uhr, und Montag, 5.30 Uhr, die Tür zum Café aufgehebelt und den Tresor mitgehen lassen.

Laut Inhaber war der Tresor diesmal sogar doppelt so groß wie der, der in der Nacht zum 23. April aus dem Café gestohlen wurde. Der Sicherheitsfirma zufolge waren zumindest bei dem jetzigen Einbruch definitiv Profis am Werk. An der Eingangstür hätte die Polizei nur minimale Kratzspuren feststellen können.

Das Café Helene wird eine Alarmanlage bekommen

Mit einer Alarmanlage ist das Café derzeit noch nicht ausgestattet. Durch den wiederholten Einbruch und Diebstahl sei sie aber nun eine Bedingung vonseiten der Versicherung, so der Inhaber. Sie werde künftig installiert.

Bei dem Einbruch Ende April entstand ein Gesamtschaden, der sich im kleinen bis mittleren fünfstelligen Betrag bewegt. Der jetzige Schaden dürfte ähnlich hoch sein.

Damals zertrümmerten die Täter eine Scheibe

Ein weiteres Mal war das Café Helene im August vergangenen Jahres von Einbrechern heimgesucht worden. Damals hatten die Täter eine Scheibe der großen Glasfront eingeschlagen. Beim Einsteigen verletzten sie sich noch selbst.

Schon damals hatten die Täter es auf den Tresor abgesehen. Bei dem Versuch, diesen aufzubohren, waren sie letztlich gescheitert. Danach sind sie geflüchtet.

Auch beim Juwelier Exner an der Ecke Atstadtmarkt/Holzmarkt wurde vor Kurzem eingebrochen. Die Kosten der Wiederherstellung sind immens.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kettensägen im Einsatz: 23 Bäume wurden für neues Einkaufszentrum gefällt
Kettensägen im Einsatz: 23 Bäume wurden für neues Einkaufszentrum gefällt
Keine Energie mehr: Tesla-Fahrer begeht Einbruch bei der Polizei und "tankt" auf Männertoilette
Keine Energie mehr: Tesla-Fahrer begeht Einbruch bei der Polizei und "tankt" auf Männertoilette
Der Kampf um das Bürgermeisteramt beginnt - warum viele Marler fünf Kreuze machen können
Der Kampf um das Bürgermeisteramt beginnt - warum viele Marler fünf Kreuze machen können
Insolvenz und Betrugsverdacht bei Recklinghausens größtem Taxiunternehmen
Insolvenz und Betrugsverdacht bei Recklinghausens größtem Taxiunternehmen
Mahnwache in Oer-Erkenschwick: "Kein Platz für Rassismus!"
Mahnwache in Oer-Erkenschwick: "Kein Platz für Rassismus!"

Kommentare