Zwei Brüder sind vor Gericht zu Haftstrafen verurteilt worden.
+
Ein Recklinghäuser steht derzeit vor dem Landgericht Bochum wegen fahrlässiger Tötung

Tragisches Unglück

Vater aus Versehen erschossen - Sportschütze wegen fahrlässiger Tötung verurteilt

  • Jörn Hartwich
    vonJörn Hartwich
    schließen

Im Juni vergangenen Jahres ist ein zweifacher Vater aus Recklinghausen aus Versehen erschossen worden. Schuld soll ein erfahrener Sportschütze gewesen sein.

Wegen fahrlässiger Tötung ist der 59-jährige Recklinghäuser am Dienstag, 2. März, zu 15 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Er selbst hatte auf einen Freispruch gehofft. Tatort war eine Garage an der Dortmunder Straße. Der Angeklagte hatte sich dort einen Hobbyraum eingerichtet – mit Fernseher, Kühlschrank, Sesseln. Als das spätere Opfer auftauchte, lief gerade ein Tatort. Was dann passierte, war ein Albtraum.

Laut Urteil holte das spätere Opfer eine entsicherte und durchgeladene Pistole aus einem Beutel, hielt sie in Richtung des Angeklagten. Der blickte direkt in den Lauf. „Ich war in Panik“, hieß es in einer von Verteidiger Heinz-Hermann Mues verlesenen Erklärung. Er habe die Waffe reflexartig genommen, wollte sie in eine andere Richtung drehen. „Doch plötzlich hat sich ein Schuss gelöst.“

Schuss trifft Hand, Lunge und Schlagader

Der Angeklagte erlitt einen Durchschuss der linken Hand, der 47-Jährige einen Durchschuss der Lunge. Außerdem wurde die Brustschlagader getroffen. „Er sah mich mit weit aufgerissenen Augen an“, so der 59-Jährige. „Diesen Anblick werde ich nie vergessen.“ Manchmal denke er sogar, dass es besser gewesen wäre, wenn er selbst getroffen worden wäre. „Die Bilder gehen mir nicht mehr aus dem Kopf, ich habe ständig Albträume.“ Bereits nach der Obduktion ermittelte die Polizei damals wegen fahrlässiger Tötung.

Die Pistole hatte sich der 47-Jährige offenbar illegal besorgt. Die Seriennummer war entfernt worden. Auch er war Sportschütze, stand aber noch ganz am Anfang. Die Richter warfen dem Angeklagten vor, nicht besonnen genug reagiert zu haben. Er hätte das spätere Opfer auffordern müssen, die Waffe auf den Boden zu legen, statt hineinzugreifen.

Zwei Kinder müssen ohne Vater groß werden

Die zwei Kinder des Getöteten (drei und sechs Jahre alt), die im Prozess von Anwalt Thomas Schwieren vertreten wurden, sind wohl zumindest finanziell abgesichert. In ihrem Fall wird offenbar die Haftpflichtversicherung des Angeklagten greifen. Der 59-Jährige hatte gehofft, nicht verurteilt zu werden, weil nicht klar sei, wer an den Abzug gekommen ist. Dieser Argumentation folgten die Richter jedoch nicht.

In einem weiteren Vorfall steht ein vorbestrafter Drogendealer aus Recklinghausen vor Gericht. Ihm droht eine drastische Strafe.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zweite Corona-Impfung für Eltern von Ralf Moeller: Warum  der Schauspieler diesmal mit ins Impfzentrum darf
Zweite Corona-Impfung für Eltern von Ralf Moeller: Warum der Schauspieler diesmal mit ins Impfzentrum darf
Zweite Corona-Impfung für Eltern von Ralf Moeller: Warum der Schauspieler diesmal mit ins Impfzentrum darf
Drive-in Recklinghausen: Mettbrötchen to go statt Grillen in der Gruppe
Drive-in Recklinghausen: Mettbrötchen to go statt Grillen in der Gruppe
Drive-in Recklinghausen: Mettbrötchen to go statt Grillen in der Gruppe
Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Kreisgesundheitsamt meldet am Sonntag 34 Neuinfektionen für Recklinghausen - Inzidenz steigt weiter
Kreisgesundheitsamt meldet am Sonntag 34 Neuinfektionen für Recklinghausen - Inzidenz steigt weiter
Kreisgesundheitsamt meldet am Sonntag 34 Neuinfektionen für Recklinghausen - Inzidenz steigt weiter
Carina Spack bei "Promis unter Palmen": Fiese Giftpfeile fliegen Mittwoch in ihre Richtung
Carina Spack bei "Promis unter Palmen": Fiese Giftpfeile fliegen Mittwoch in ihre Richtung
Carina Spack bei "Promis unter Palmen": Fiese Giftpfeile fliegen Mittwoch in ihre Richtung

Kommentare