Auf Jazz- und Bluesfans warten vier Konzerte mit namhaften Bands in der Kunsthalle.
+
Auf Jazz- und Bluesfans warten vier Konzerte mit namhaften Bands in der Kunsthalle.

"Jazz in Kunsthalle – die Sparda-Lounge"

Vier Konzerte locken mit Jazz, Swing und Blues in die Kunsthalle - freier Eintritt

  • Tina Brambrink
    vonTina Brambrink
    schließen

Jazzfans sind zu vier Konzerten in der Kunsthalle eingeladen. Die Veranstaltung geht jetzt mit vier neuen After-Work-Terminen in die dritte Saison.

Rund 200 Besucher lassen sich die Jazzkonzerte in der Kunsthalle nicht entgehen. Das Idee, die ursprünglich aus dem Kulturentwicklungsplan stammt und dem Jazz in Recklinghausen mehr Aufmerksamkeit verschaffen wollte, hat sich inzwischen als genialer Schachzug erwiesen. Jetzt stehen die Termine für die nächsten vier Konzerte fest.

Musikalisch reicht die Bandbreite von den Blues-Ursprüngen über Swing bis zum Modern Jazz. Dass Trompete und Flügelhorn in der halligen Kunsthalle wunderbar leise und lyrisch klingen können, demonstriert das Matthias Bergmann Quintett zum Auftakt am Freitag, 27. September.

Laura Totenhagen holt den Jazz mit ihrer Stimme nach Recklinghausen

Im Gepäck haben die fünf erfahrenen Musiker und Dozenten ihr aktuelles Album „All the light“. Gespannt ist Ingo Marmulla auch auf Hanno Busch: für ihn einer der besten Gitarristen. Mit Laura Totenhagen und ihrem Trio können die Besucher am Freitag, 15. November, eine kräftige neue Stimme erleben. „Neue Wege“ heißt das Programm mit spannenden Eigenkompositionen.

Sängerin Laura Totenhagen holt den Jazz mit ihrer Stimme und ihrem Trio die Kunsthalle.

Wer Zeit hat, kommt gerne schon um 17.15 Uhr, um die Vorab-Führung durch die jeweilige Ausstellung im Kunstbunker zu nutzen. Um 18 Uhr starten die Konzerte, zwischendurch wird gefachsimpelt und geplaudert, gegen 20 Uhr ist Schluss. 

Weil das Format so gut angenommen wird, hat die Sparda-Kulturstiftung ihr Sponsoring vorzeitig bis zur Saison 2020/21 verlängert. Somit ist auch der Eintritt zu den Konzerten frei.

Franziska Loos und Silas Jakob treten im nächsten Jahr auf

Das Duo Franziska Loos und Silas Jakob lädt am Freitag, 31. Januar, zur Reise in ganz andere Klangwelten ein. Die Harmonien entstehen mal in Gesangsloops, mal am Synthesizer, dann auf dem Glockenspiel – oder nur in den Köpfen der Zuhörer. 

Sparda-Preisträgerin Charlotte Illinger und ihre überwiegend instrumental eingesetzte Stimme stehen im Mittelpunkt des letzten Konzertes am Freitag, 13. März. Für das begleitende Jazz Lounge Akestra hat Ingo Marmulla die Musik zusammengestellt.

Führung durch die Ausstellung vor den Konzerten

Info: Der „Jazz in Kunsthalle – die Sparda-Lounge“ startet immer um 17.15 Uhr mit einer Führung durch die aktuelle Ausstellung. Konzertbeginn: 18 Uhr, Kunsthalle Recklinghausen, Große-Perdekampstraße 25

Auch bei den Recklinghäuser Orgeltagen spielt der Jazz eine Rolle. Noch bis Ende September sind Konzerte geplant. Schauspieler Christian Redl ist ebenfalls vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Horror-Begegnung in Gelsenkirchen-Buer: Clown springt mit Messer aus Gebüsch und bedroht 26-Jährigen
Horror-Begegnung in Gelsenkirchen-Buer: Clown springt mit Messer aus Gebüsch und bedroht 26-Jährigen
Wetter am Wochenende: Es ist weiter heiß - Risiko für Hitzegewitter steigt deutlich
Wetter am Wochenende: Es ist weiter heiß - Risiko für Hitzegewitter steigt deutlich
Demo gegen Corona-Beschränkungen in Dortmund: 2800 Teilnehmer
Demo gegen Corona-Beschränkungen in Dortmund: 2800 Teilnehmer
Schalke Transfer-Ticker: Bundesligist wohl neuer Favorit im Werben um Weston McKennie
Schalke Transfer-Ticker: Bundesligist wohl neuer Favorit im Werben um Weston McKennie

Kommentare