+
Die öffentliche Toilette auf dem Neumarkt: verdreckt und zerstört.

Thema in der Ratssitzung

Zustand öffentlicher Toiletten in Recklinghausen ist "ekelerregend" - Besserung gelobt

  • schließen
  • Alexander Spieß
    Alexander Spieß
    schließen

Fotos öffentlicher Toiletten, die die Linken in der Ratssitzung präsentierten, zeigten eindeutig: Ihr Zustand ist katastrophal.

Hygienisch geht es in den öffentlichen Toiletten in Recklinghausen derzeit keineswegs zu. Auf den Böden dreier Anlagen finden sich verbrannte Alufolie und alte Zigarettenkippen wieder. Wände und Türen sind beschmiert. Fotos der Linken lassen ebenfalls vermuten, dass Obdachlose die WCs zweckentfremden und als Schlafplatz nutzen.

Als "ekelerregend" bezeichnet Linke-Fraktionschef Erich Burrmeister die öffentlichen Anlagen in Recklinghausen in der Ratssitzung. Es sei tatsächlich eine Zumutung, ein Skandal, so Burmeister. Konkret geht es um die Toiletten auf dem Neumarkt in Süd, an der Friedhofstraße und am Rathaus (Erlbruch).

Stadt Recklinghausen weist Vorwurf zurück

Den Vorwurf, dass sich die Stadt als Betreiberin nicht um die öffentlichen Toiletten kümmern würde, weist eine Rathaussprecherin zurück. Der Fachbereich Gebäudewirtschaft betreue die vier öffentlichen WC-Anlagen (die vierte am Europaplatz), eine externe Firma reinige sie täglich zweimal. 

Nur bei der Anlage am Euroaplatz fallen keine Beschwerden an

Die Toiletten-Anlage am Europaplatz sieht deutlich besser als die anderen Standorte. Sie werde ständig durch einen Mitarbeiter der externen Reinigungsfirma betreut. Dort fielen keine Beschwerden wegen mangelnder Sauberkeit an.

„Eine Rund-um-die-Uhr-Überwachung aller Toilettenanlagen können wir nicht leisten", sagte Bürgermeister Christoph Tesche (CDU) in der Ratssitzung. Trotzdem wolle er den aktuellen Zustand der Anlagen nicht hinnehmen. 

Ordnungsdienst wird öffentliche Toilette reinigen

Auch die Anlage an der Friedhofstraße habe laut Stadt schon bessere Tage gesehen. Der Ordnungsdienst habe zugesichert, sie in seine Tour aufzunehmen. Durch die verstärkte Präsenz von Ordnungsamt und Polizei habe sich die Lage am Neumarkt bereits „einigermaßen beruhigt. Das erhofft sich die Stadt auch an der Friedhofstraße.

Die Stadt fordert die Bürger dazu auf, unsachgemäße Nutzung der Toiletten direkt beim Ordnungsamt oder über die Melde-App zu melden. Dadurch könne sich der Zustand ebenfalls bessern.

Im Juli hat es auf dem Neumarkt eine Massenschlägerei gegeben. Zwei Tage später identifizierte die Polizei neun beteiligte Personen. Auch das ehemalige Zechengelände Schlägel & Eisen in Herten ist immer wieder Opfer von Schäden durch Vandalismus. Das hat jetzt langfristige Folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten
Pizza-Taxi wird Boten vor der Nase weggeklaut - die Polizei setzt Hubschrauber ein
Pizza-Taxi wird Boten vor der Nase weggeklaut - die Polizei setzt Hubschrauber ein

Kommentare