+
Anna van de Weyer und Sandra Hintze stellen auf dem Weihnachtsmarkt ihre Betonkunst aus.

Besinnliche Stimmung auf dem Kirchplatz

Speckhorner Weihnachtsmarkt begeistert mit neuem Standort

  • schließen

Wieder einmal zog der Speckhorner Weihnachtsmarkt die Besuchermassen an sich. In diesem Jahr gibt es eine Neuerung.

Starker Regen sorgte dafür, dass der Speckhorner Weihnachtsmarkt im vergangenen Jahr beinahe unterging. Deshalb hatte man sich für dieses Jahr etwas Neues ausgedacht: Der Standort wurde von der Schule zur Kirche verlegt.

Neben dem neuen Standort gab es für die Besucher allerdings keine sonderlichen Änderungen. Das bewährte Konzept wurde fortgeführt und bot den Besuchern ein abwechslungsreiches Angebot aus Kunst, Handwerk und kulinarischen Köstlichkeiten. 

Familiäre Atmosphäre und tolles Angebot

Die Ausstellerinnen Sandra Hintze und Anna van de Weyer bewerten den Umzug zur Kirche als positiv. Sie stellen zum dritten Mal Betonkunst aus. Auch die anderen Besucher stimmen dem zu und schwärmen von der familiären Atmosphäre und dem tollen Angebot, das entgegen dem Trend nicht so sehr kommerziell ausgerichtet ist. 

Schon jetzt sind sich Jörg Lensmann und Maik Böbber, Kassenwart und Vorsitzender des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Speckhorn sicher, dass sie den Weihnachtsmarkt in dieser Form im nächsten Jahr wiederholen werden.

Hunderte besuchten den Weihnachtsmarkt am Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop. Hier sind einige Eindrücke in Bildern. Waren Sie schon auf dem Recklinghäuser Weihnachtsmarkt? Wir liefern ihnen zehn Gründe, ihn zu besuchen.

Lesen Sie auch: Rund 5.000 Kinder und ihre (Groß-)Eltern folgen dem Nikolaus beim Zug durch Oer-Erkenschwick.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen

Kommentare