Oberleitungen der Bahn
+
Bei Arbeiten an der Oberleitung am Südbahnhof in Recklinghausen sind zwei Techniker durch einen Stromüberschlag verletzt worden. (Symbolbild)

Unfall am Südbahnhof

Stromüberschlag in Recklinghausen: Zwei Arbeiter verletzt

  • Kathrin Grochowski
    vonKathrin Grochowski
    schließen

Am Südbahnhof in Recklinghausen sind in der Nacht zu Freitag (18. Dezember) zwei Bahnmitarbeiter durch einen Stromüberschlag verletzt worden. Wie es zu dem Arbeitsunfall kommen konnte, ist derzeit noch nicht bekannt.

Nach ersten Erkenntnissen der Bundespolizei hatten die Techniker eines bahneigenen Unternehmens aus Wanne-Eickel gegen 1 Uhr mit Arbeiten an der Oberleitung am Bahnhof in Süd begonnen. Aus bislang ungeklärter Ursache ist es dann offenbar zu einem Stromüberschlag gekommen. Ein 49-jähriger Arbeiter erlitt so schwere Verbrennungen, dass er in eine Bochumer Klinik eingeliefert werden musste. Lebensgefahr bestand nach Angaben der Bundespolizei nicht. Sein Kollege (36) wurde leicht verletzt, er konnte nach Auskunft der Feuerwehr in Recklinghausen das Krankenhaus nach ärztlicher Untersuchung wieder entlassen werden.

Stromleitung in Recklinghausen mit 15.000 Volt

Bahnunfallermittler der Bundespolizei nahmen noch in der Nacht die Untersuchungen zum Hergang auf. „Die Oberleitung, an der gearbeitet wurde, war nach jetzigem Kenntnisstand stromlos, aber eine andere Leitung ganz in der Nähe hatte eine Spannung von 15.000 Volt“, berichtet Volker Stall, Sprecher der Bundespolizei. Die Bahntechniker sollen sich auf einer steuerbaren Arbeitsbühne eines Spezialfahrzeugs (Turmverbrennungsmotortriebwagen) befunden haben, als es zu dem Stromüberschlag kam.

Bundesstelle für Eisenbahnuntersuchungen eingeschaltet

„Es gibt genaue Arbeitsabläufe, die in diesem Bereich eingehalten werden müssen“, erklärt der Bundespolizei-Sprecher. „Ob es ein Problem mit dem Gerät gab oder einen technischen Defekt, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.“ Neben der Bundespolizei ist auch die Bundesstelle für Eisenbahnunfalluntersuchungen (BEU) eingeschaltet.

In Höhe der Schlachthofbrücke hatte es im November einen Kurzschluss an der Oberleitung gegeben. Im Juli war eine Oberleitung in der Nähe des Südbahnhofes gerissen und auf eine S-Bahn gestürzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Discounter plant neue Filiale in Recklinghausen
Discounter plant neue Filiale in Recklinghausen
Discounter plant neue Filiale in Recklinghausen
AfD-Parteitag wird nun doch nicht im Ruhrfestspielhaus stattfinden
AfD-Parteitag wird nun doch nicht im Ruhrfestspielhaus stattfinden
AfD-Parteitag wird nun doch nicht im Ruhrfestspielhaus stattfinden
Wettbüro-Überfall in Recklinghausen: Angeklagter spricht von abgekartetem Spiel
Wettbüro-Überfall in Recklinghausen: Angeklagter spricht von abgekartetem Spiel
Wettbüro-Überfall in Recklinghausen: Angeklagter spricht von abgekartetem Spiel
Kreis meldet 27 Corona-Neuinfektionen in Recklinghausen
Kreis meldet 27 Corona-Neuinfektionen in Recklinghausen
Kreis meldet 27 Corona-Neuinfektionen in Recklinghausen
Angeklagter Lars H. gilt als voll schuldfähig - Gutachten fällt äußerst streng aus
Angeklagter Lars H. gilt als voll schuldfähig - Gutachten fällt äußerst streng aus
Angeklagter Lars H. gilt als voll schuldfähig - Gutachten fällt äußerst streng aus

Kommentare