+
Wir müssen diesmal nicht draußen bleiben: Am Sonntag gehörte das Suderwicher Freibad den Hunden.

Naturfreibad Suderwich

Die Hunde sind los

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Premiere im Suderwicher Naturfreibad: Erstmals durften am Sonntag nur Hunde im See planschen.

Als besonderes Leckerchen hatte die Stadt diese Aktion am letzten Tag der Freibadsaison initiiert. Hunderte Hundehalter ließen sich dieses Angebot bei freiem Eintritt nicht entgehen. Annika Strunk und Sebastian Wippich haben mit ihrer Labradordame Fay sogar eine gut einstündige Fahrt auf sich genommen. Vom ostwestfälischen Bad Salzuflen bis nach Suderwich für ein paar Runden im See. Fay nutzt die Gelegenheit intensiv. Das dreijährige Tier steckt in einer Hunde-Schwimmweste in Signalgelb. Die Weste gibt Fay Auftrieb, aber schwimmen kann sie ohnehin sehr gut, versichert Frauchen Annika Strunk. „Der Griff an der Weste ist praktisch, um sie aus dem Wasser ziehen zu können.“ Der erst 13 Wochen alte Chihuahua am Rande des Beckens ist am Sonntagmittag der wohl kleinste Hund. Und derjenige mit dem kürzesten Namen: Q. Die zwei Kilogramm zitternden Hundes sollen heute schwimmen lernen. Einmal hat ihn Alina Linnicke schon ins Wasser gestellt. Das reicht Q fürs Erste.

Der Förderverein grillt am Sonntag Würstchen. Doch dieses Leckerchen ist den menschlichen Besuchern vorbehalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 

Kommentare