Die Polizei hat den Hut auf: In Recklinghausen ist die Zahl der Straftaten 2019 zurückgegangen.
+
Nächtlicher Einsatz: Die Polizei musste in Recklinghausen zwei tierische Ausbrecher einfangen.

Fang-Aktion an der Schmalkalder Straße

Tierischer Einsatz in Recklinghausen: Ausbrecher halten die Polizei auf Trab

  • Kathrin Grochowski
    vonKathrin Grochowski
    schließen

Zwei tierische Ausbrecher haben der Polizei in Recklinghausen in der Nacht zu Freitag (23.10.) einen Einsatz beschert. Im Gewerbegebiet Ortloh waren die beiden Tiere seelenruhig auf Erkundungstour gegangen.

Autofahrer hatten gegen 1 Uhr die Polizei in Recklinghausen alarmiert: Zwei Kühe waren auf der Schmalkalder Straße unterwegs und liefen dabei auch über die Fahrbahn. „Die Kühe waren wohl von einer Weide des Schulbauernhofes ausgebüxt“, berichtet Ramona Hörst, Sprecherin der Polizei in Recklinghausen. Und bei ihrem nächtlichen Freigang hatten es die Tiere ganz offenbar nicht besonders eilig. „Sie wurden dabei beobachtet, wie sie in aller Seelenruhe über einen Firmenparkplatz spaziert sind. Und auch der Baumarkt-Parkplatz auf der anderen Seite schien für die Tiere höchst interessant gewesen zu sein.“ Alls sich die Polizei näherte, schlugen sich die Tiere ins Gebüsch – vermutlich in der Annahme, dort nicht entdeckt zu werden.

Schlechtes Versteck: Die Polizei entdeckte die ausgebüxten Kühe in einem Gebüsch.

Ein Trugschluss: „So gut die beiden beim Ausbrechen waren: In Sachen Versteckspiel sind es jedenfalls keine Profis“, sagt Polizeisprecherin Ramona Hörst mit Blick auf das „Beweisfoto“, auf dem die Kühe deutlich zwischen den Büschen zu erkennen sind. Mit Unterstützung des Besitzers konnten die Beamten die Rinder schließlich einfangen und auf die Weide zurückbringen. Im Sommer hatten ausgebüxte Galloway-Rinder in Suderwich für Furore gesorgt. Und nur wenige Stunden vor dem tierischen Einsatz hatte eine Massenschlägerei am Busbahnhof die Polizei auf den Plan gerufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Düstere A43-Unterführungen sind Mutprobe für etliche Schüler
Düstere A43-Unterführungen sind Mutprobe für etliche Schüler
Düstere A43-Unterführungen sind Mutprobe für etliche Schüler
Drei weitere Todesfälle in Recklinghausen, aktuell 327 Infizierte, Inzidenz sinkt
Drei weitere Todesfälle in Recklinghausen, aktuell 327 Infizierte, Inzidenz sinkt
Drei weitere Todesfälle in Recklinghausen, aktuell 327 Infizierte, Inzidenz sinkt
Zu Buden auf Altstadtmarkt gesellen sich rund 200 Weihnachtsbäume
Zu Buden auf Altstadtmarkt gesellen sich rund 200 Weihnachtsbäume
Zu Buden auf Altstadtmarkt gesellen sich rund 200 Weihnachtsbäume
Verletzter Polizist: Streifenwagen prallt bei Fahndung eines Fluchtwagens gegen Zaun
Verletzter Polizist: Streifenwagen prallt bei Fahndung eines Fluchtwagens gegen Zaun
Verletzter Polizist: Streifenwagen prallt bei Fahndung eines Fluchtwagens gegen Zaun
Nach monatelanger Bauzeit: freie Fahrt am neuen Kreisverkehr in Essel
Nach monatelanger Bauzeit: freie Fahrt am neuen Kreisverkehr in Essel
Nach monatelanger Bauzeit: freie Fahrt am neuen Kreisverkehr in Essel

Kommentare