Drei Männer mit Schutzmasken essen von einem Teller mit Mettbrötchen.
+
Werner Kuhn (v.l.), Kai Doppel und Tim Peine-Erfurt vom Unternehmen „Die Meisterleister“ gönnten sich nach Feierabend ein Mettbrötchen und ein alkoholfreies Radler auf die Faust.

Ungewöhnlicher Mitarbeiterstammtisch

Drive-in Recklinghausen: Mettbrötchen to go statt Grillen in der Gruppe

  • Tobias Mühlenschulte
    vonTobias Mühlenschulte
    schließen

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen: Der Handwerkerzusammenschluss „Die Meisterleister“ lud seine Mitarbeiter zum coronakonformen Stammtisch im Drive-in-Format ein.

Gemeinsam grillen – geht nicht mehr. Feierabendbier mit den Kollegen – geht auch nicht mehr. Corona macht dem alltäglichen Leben und Zusammensein einen Strich durch die Rechnung, wo es nur kann. „Die Meisterleister“ im Gewerbegebiet „Zum Wetterschacht“ machten aus der Not eine Tugend. Sie luden unter dem Motto „Mettbrötchen to go“ am Freitagnachmittag zum Drive-in-Mitarbeiterstammtisch ein.

„Die Jungs hatten Hunger“, beantwortet Tim Peine-Erfurt die Frage nach dem Beweggrund für die ungewöhnliche Veranstaltung zunächst im Scherz. Etwas ernsthafter beschreibt der Dienstleistungsberater des Unternehmens dann, wie es vor Corona war: „Unter normalen Umständen ist bei uns am Standort immer viel Betrieb. Unsere Handwerker kommen auf einen Kaffee vorbei oder wir schmeißen freitagnachmittags schon mal gemeinsam den Grill an. All dies ist momentan leider nicht möglich. Daher haben wir uns eine Alternative überlegt, um unseren Mitarbeitern trotzdem etwas Gutes zu tun und um mit ihnen in den Austausch zu kommen.“

Was die Mitarbeiter an der Aktion so schätzen, lesen Sie in unserem ePaper.

45 Mitarbeiter zählen die Meisterleister, 30 bis 40 von ihnen seien sonst immer zu den Feierabend-Events auf den Hof des Unternehmens am Bruchweg gekommen, erzählt Peine-Erfurt. Für das Mettbrötchen-Treffen („Mett geht immer!“) rechnet er mit ungefähr 20 Teilnehmern. Neben Backwaren mit „Maurermarmelade“ gibt es Schoko-Erdnuss-Riegel und alkoholfreies Radler. Erst hatte die Veranstaltung auf dem Parkplatz der Meisterleister stattfinden sollen, erklärt Peine-Erfurt. „Aber weil wir hier so perfekte Bedingungen für die Drive-in-Variante haben, haben wir uns schließlich für den Garagenhof entschieden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Freibadsaison kann theoretisch beginnen
Freibadsaison kann theoretisch beginnen
Freibadsaison kann theoretisch beginnen
26 weitere Coronafälle in Recklinghausen gemeldet
26 weitere Coronafälle in Recklinghausen gemeldet
26 weitere Coronafälle in Recklinghausen gemeldet
Fahrschulen dürfen ihren Betrieb fortführen
Fahrschulen dürfen ihren Betrieb fortführen
Fahrschulen dürfen ihren Betrieb fortführen
Erster Verstoß gegen die Ausgangssperre in Recklinghausen - hohes Bußgeld droht, Dattelner dreimal erwischt
Erster Verstoß gegen die Ausgangssperre in Recklinghausen - hohes Bußgeld droht, Dattelner dreimal erwischt
Erster Verstoß gegen die Ausgangssperre in Recklinghausen - hohes Bußgeld droht, Dattelner dreimal erwischt
Sturm „Eugen“: Feuerwehr sichert Testzentrum, Karstadt-Bauzaun niedergerissen
Sturm „Eugen“: Feuerwehr sichert Testzentrum, Karstadt-Bauzaun niedergerissen
Sturm „Eugen“: Feuerwehr sichert Testzentrum, Karstadt-Bauzaun niedergerissen

Kommentare