Amelie und ihr Bruder Paul sind sich optisch sehr ähnlich. Charakterlich unterscheiden sich die beiden aber umso mehr.

Amelie und ihr kleiner Bruder Paul

Ohne Dich geht's nicht

Ihr habt etwas ohne das ihr euch das Leben nicht mehr vorstellen könnt? Hier könnt ihr es zeigen. Egal ob, Lieblingsgegenstand, Herzblatt oder Lebensretter.

Scenario zeigt Herz. In unserer Reihe „Ohne Dich geht’s nicht“ dürfen Jugendredakteure und Leser eine Liebeserklärung abgeben: an ihren Partner, an Mama oder Papa, an die beste Freundin oder den besten Kumpel, den tollen Arbeitskollegen oder eben an das Haustier oder gar an einen Gegenstand.

Heute bekennt sich Jugendredakteurin Amelie Kantak aus Oer-Erkenschwick zu ihrem Bruder Paul.

Wer oder was seid Ihr?

Wir sind Amelie (16) und Paul (13), herzallerliebste und immer harmonische Geschwister… nicht. Stattdessen sind wir, abgesehen von unserem Aussehen, sehr verschieden, von den Hobbys über den Musikgeschmack bis hin zur ganzen Lebenseinstellung. Lieb haben wir uns aber immer, und ohne meinen Bruder wäre mein Leben ziemlich langweilig. 

Wie habt Ihr Euch kennengelernt? 

Wohl durch die Geburt meines Bruders am 22. Juni 2006. Zwar habe ich meine Eltern nach ein paar Tagen schon gefragt, ob wir ihn wieder abgeben können, doch das ging natürlich nicht und ich musste mich damit abfinden, von dann an einen kleinen Bruder zu haben.

Was war Euer bester Moment?

Da gibt es einige, am schönsten sind aber die, in denen wir Tränen lachen. Flachwitz-Challenges auf langen Autofahrten veranstalten und uns eigene dämliche Witze ausdenken. Auch Insider sind ganz hoch im Kurs. 

Gab es in Eurer Beziehung mal brenzlige Situationen oder lief immer alles glatt?

Bei dieser Frage muss ich an einen ersten Weihnachtsfeiertag vor ein paar Jahren denken, an dem wir das neue Skateboard meines Bruders testen wollten. Er hat sich wirklich gut angestellt, ich hingegen weniger. Ich stand vor unserer Garage und wollte die Einfahrt runterfahren, allerdings blieb das Skateboard an einem Stein hängen und ich kam nicht vorwärts. Da hatte Paul die wunderbare Idee, mich anzuschubsen. Von diesem Moment an habe ich es dann mit dem Skateboardfahren gelassen. Eine zweite ganz tolle Aktion: Nach stundenlangem Baumkuchenbacken mit meiner besten Freundin hatten wir auch nach einer Woche noch so viel übrig, dass ich den Rest eingefroren habe. Einige Wochen später habe ich mich mit einer Freundin verabredet und versprochen, diese Baumkuchenreste mitzubringen. 

Ein ganz besonderer Spitzname 

Also habe ich sie am Vortag aus dem Gefrierfach genommen und in den Kühlschrank gelegt. Am nächsten Morgen konnte ich die Tüte aber nicht mehr finden. Stattdessen fand ich sie auf dem Nachttisch meines Bruders, ein Stück war übrig. Meine Reaktion zeugte nicht gerade von Begeisterung. Seitdem habe ich Paul ganz liebevoll den Spitznamen „Baumkuchenesser“ zugeteilt. 

Was unternehmt Ihr gerne gemeinsam? 

Mario Kart geht immer, spazieren nicht. Schwimmen macht uns sehr viel Spaß, Kickern ebenfalls. In der Weihnachtszeit backen wir ab und zu Kekse. Zugegeben, Letzteres entspricht eher meinem Wunsch. Eis essen mit Opa und Milchshakes trinken gehören auch zu unseren Spezialitäten. Ach ja, und Meinungsverschiedenheiten haben, diskutieren, nerven und provozieren sind wohl unsere häufigsten Beschäftigungen. 

Was macht Eure Beziehung so besonders?

 Dass wir uns als Geschwister oftmals weniger gut verstehen und dem anderen aus dem Weg gehen, aber wenn der andere weg ist, beispielsweise auf Klassenfahrt, sofort merken, dass er fehlt, weil es dann echt ruhig und geradezu langweilig ist. Wir sind uns insgeheim doch ähnlicher, als wir uns eigentlich eingestehen, und können nicht ohne einander. Also, allerliebstes Brüderchen und Baumkuchenesser, ohne Dich geht’s nicht! (Amelie Kantak)

INFO: Zu wem oder was sagt Ihr: „Ohne Dich geht’s nicht“? Zu Euren Eltern? Eurem Handy? Eurem Haustier? Nehmt doch auch teil! Schickt eine Mail an: scenario@medienhaus-bauer.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit klarer Ansage
BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit klarer Ansage
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Marvin Schulz will mit dem TuS 05 Sinsen II angreifen
Marvin Schulz will mit dem TuS 05 Sinsen II angreifen
Umzug, Sperrungen und Öffnungszeiten an Rosenmontag: Alle Infos im Überblick
Umzug, Sperrungen und Öffnungszeiten an Rosenmontag: Alle Infos im Überblick
Bau eines neuen Kindergartens hat begonnen - so werden  die Platanen vor der Säge gerettet 
Bau eines neuen Kindergartens hat begonnen - so werden  die Platanen vor der Säge gerettet 

Kommentare