Eine Frau steht seitlich zur Kamera in einer Bibliothek. In den Händen hält sie ein Buch - an ihren Oberkörper gepresst.
+
Die Welt der Romane ist oft eine ganz besondere.

Buchempfehlungen

Inspirierend – auch über die letzte Seite hinaus

Fünf Romane haben in Sarahs Leben einen besonderen Stellenwert. Sie haben sie nicht nur unterhalten, sondern auch wichtige Denkanstöße mitgegeben.

Von Sarah Kappert,

Bücher sind nicht nur eine Flucht aus dem Alltag, sondern auch eine Erweiterung des Bewusstseins. Jedes Buch birgt ein Abenteuer und eine Reise in eine fremde Welt. Und manchmal gibt es diese ganz besonderen Bücher, deren Lektion wir nie vergessen. Im Folgeden habe ich Euch fünf Bücher aufgelistet, die mich nachhaltig beeinflusst haben.

„Flawed“ – Cecilia Ahern:
... ist eine Geschichte, die auch nach Jahren noch mit all ihren Facetten fest in meinem Herzen verankert ist. Die zweiteilige Dystopie ist schockierend, bewegend, mitreißend und eine Hymne an die Individualität. Wo die Gesellschaft stets nach Perfektion und Gleichheit strebt, brechen Charaktere hervor, um genau diese Fehlerhaftigkeit unserer individuellen Einzigartigkeit zu ehren.
Die Vielfältigkeit und die Entwicklung der Charaktere haben mich oft sprachlos gemacht und die Nachricht des Buches hallt ewig nach – auf, dass Fehler uns menschlich machen und Perfektion nur wir selbst sind.
ISBN: 978-3-596-03383-6

Einzigartige Geschichten zu Charakteren wie du und ich

› „Eine wie Alaska“ – John Green:
Das Leben scheint manchmal ein Chaos zu sein und überhaupt ist der Weg nicht immer klar erkennbar. „Eine wie Alaska“ von John Green ist ein Klassiker – eine Geschichte, die genau dieses Gefühl aufgreift und mit einer Erzählung von Emotionen, Freundschaft und dem Leben selbst unter die Haut geht. Alltägliche Charaktere mit einzigartigen Geschichten, die Herz, Verstand, Mut und Freundschaft beweisen, und uns über das Ende des Buches hinaus bewegen und uns immer daran erinnern, dass unser Weg auch ein Trampelpfad sein kann und wer wir sein wollen, in unserer Hand liegt.
ISBN: 978-3-423-62403-9

› „Die Bestimmung“ – Veronica Roth:
Dieses Buch schafft es, aktuelle gesellschaftliche Probleme in einer dystopischen Welt aufzugreifen und zu diskutieren. Die Protagonisten sind anders – umso mehr geht ihre Geschichte unter die Haut und nimmt mit auf eine Reise, die Moralvorstellungen neu definiert. Die Trilogie vibriert voller Spannung, Hoffnung und Emotionen und protestiert auf ihre ganz eigene Weise gegen gesellschaftliche Normen.

Fesselnde Charaktere und kritische Storys

Vorstellungen von Gerechtigkeit werden gebeugt und neu definiert, doch trotz all der Hoffnungslosigkeit der dystopischen Welt, bleibt immer dieser unbeschreibliche Schimmer einer Freiheit, die zum Greifen nah ist.
ISBN: 978-3-442-47944-3

› „Chroniken der Unterwelt“ – Cassandra Clare:
Es gibt keine Buchreihe, deren Figuren ich mich so verbunden gefühlt habe, wie den einzigartigen Charakteren in den „Chroniken der Unterwelt“ von Cassandra Clare. Die Bücher entführen auf eine Reise in ein eigenes Universum voller Magie, Emotionen, Spannung und Humor. Es sind Geschichten, die uns Mut geben, Hoffnung machen und auf den Irrwegen des Lebens leiten – Charaktere, die inspirieren. Die Hauptreihe umfasst nur sechs Bücher, doch mittlerweile lassen sich mit insgesamt 19 Büchern die Geschichten bis in den tiefsten Winkel des Universums entdecken. Es ist eine Reihe, die sich nicht nur aufgrund des Inhalts, sondern auch aufgrund des unvergleichbaren Schreibstils auszeichnet.
ISBN: 978-3-442-48682-3

› „Someone New“ – Laura Kneidl:
Gesellschaftskritisch, individuell, berührend – die Trilogie „Someone New“ von Laura Kneidl lässt uns das Leben der Protagonisten hautnah miterleben. Die Reihe bietet all jenen Charakteren eine Bühne, die sonst wenig literarische Beachtung finden und feiert sie in ihrer Einzigartigkeit. So werden beinahe unbemerkt gesellschaftliche Konventionen, Normen und Vorurteile aufgegriffen und verurteilt; Vergangenheit und Liebe neu ausgelegt und die Vollkommenheit des Einzelnen gewürdigt. Die wehrlose Individualität der Charaktere lockt sie auf immer neue Pfade und verleiht ihnen ein Leuchten, das niemand von uns sich nehmen lassen sollte.
ISBN: 978-3-7363-0829-9

Jugendredakteurin Ines hat sich einigen Büchern zum Thema Rassismus gewidmet. Ihr Empfehlungen findet Ihr hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Bitte mehr Respekt, Leute!
Bitte mehr Respekt, Leute!
Bitte mehr Respekt, Leute!
Ein „Tinder“-Türchen offenhalten...?
Ein „Tinder“-Türchen offenhalten...?
Ein „Tinder“-Türchen offenhalten...?
„Da muss man doch nur spielen“
„Da muss man doch nur spielen“
„Da muss man doch nur spielen“
"H" - wie Hass
"H" - wie Hass
"H" - wie Hass
Vom Abenteuer, als Frau in einer Männer-WG zu leben
Vom Abenteuer, als Frau in einer Männer-WG zu leben
Vom Abenteuer, als Frau in einer Männer-WG zu leben

Kommentare