+
Oberkörperfrei kommt bei einigen Frauen gut an bei Tinder, anderen ist das schon zu viel. Sie wünschen sich "normale" Typen, die sie häufig auf Online-Dating-Apps vermissen.

Aus dem Single-Leben einer Frau

Keinen Stress bei der Partnersuche

  • schließen

Über Tinder und Co. den passenden Typen zu finden, ist fast unmöglich, oder? Liebe in Zeiten von Online-Dating ist gar nicht so einfach, meint Malina.

Yes, ich bin 25 Jahre alt – und Single. Starten wir direkt so und sprechen Klartext. Ob ich mich dafür schäme oder ein komisches Gefühl habe? Nein, aber laut einigen aus meiner Familie und meinem Freundeskreis ist es schon längst Zeit für mich, mir einen Partner fürs Leben zu suchen. Schließlich muss man bald heiraten. What? Heiraten möchte ich, ja. Kinder? Nein. Ich habe das Gefühl, dass ein Teil meiner Familie und Freunde gestresst ist, da ich seit einigen Jahren in keiner Beziehung bin. Die Einzige, die weder gestresst ist noch in Panik ausbricht, bin ich. Okay, und meine Oma. Sie sagt auch, dass ich doch alle Zeit der Welt habe.

 „Du kannst uns doch ruhig sagen, wenn du jemanden hast!“ „Warum bist du eigentlich so lange Single?“ „Langsam wird es aber Zeit, dir jemanden zu suchen!“ – puh, solche Fragen erreichen mich fast täglich. Zum Glück geht es meiner besten Freundin genauso, so können wir uns gegenseitig stützen. 

Sorry, aber keine Reaktion auf blöde Sprüche

Der einzige Unterschied zwischen uns ist, dass sie aktiv Dating-Portale wie Tinder und Co. benutzt – ich eher nicht so. Mittlerweile bietet sich auch Instagram als eigentlich ganz coole Partnerbörse an. Eigentlich. „Dir schreiben doch bestimmt mehrere Typen!“, ist einer der Sätze, die uns am meisten nerven, wenn es wieder zum Liebes-Thema kommt. Ja, kommt vor, dass man auf diesen Netzwerken angeschrieben wird. Doch möchte man auf Nachrichten wie „Wow, ich habe endlich die Liebe meines Lebens gefunden. Soll ich uns direkt eine Honeymoon-Reise buchen?“ oder „Wir können ja unseren Eltern sagen, dass wir uns in einer Bar kennengelernt haben“, gerne auch „Ich suche eigentlich nichts Festes, bin nur so hier“ echt reagieren? 

Genervt von eindeutigen Angeboten

Ich frage meine Freundin aus, welchen Eindruck sie von diesen Portalen hat und warum sie Online-Dating ausprobiert. Eigentlich wirkt sie schon leicht genervt, als ich ihr die Frage stelle. Kann ich komplett nachvollziehen, schließlich habe ich auch die eine oder andere ungewöhnliche Anmach-Nachricht bekommen. Eindeutige Angebote von Pappnasen Und dann redet sie sich richtig in Rage, weil sie es unmöglich findet, einem Mädchen eindeutige Angebote online zu machen. „Was für ein krasses Selbstbewusstsein die Typen haben müssen, solche Nachrichten zu schreiben!“, ruft sie mir aus der Küche zu. Sie fängt an zu klatschen, als ich sie kurz unterbreche und ihr sage: „Eigentlich sind da doch nur Pappnasen unterwegs, die es super cool finden, solche Sprüche abzulassen. Im realen Leben würden sie sich so was nie trauen.“

Gute Ausnahmen gibt es eher selten

Selten gibt es eine Ausnahme, bei der sie sich von vornherein mit jemanden direkt auf einen Chat eingelassen hat. Getroffen hat sie sich mit zwei Leuten. Für sie waren es ein super nette und witzige Dates – aber für eine Beziehung reichte es dann doch nicht. Jetzt zeigt meine Freundin mir die Chat-Verläufe von den Männern, mit denen sie sich getroffen hat. Ein nettes Gespräch, wirklich. 

Danach aber zeigt sie mir die Chats der Typen, bei denen sie nicht glauben konnte, was sie da lesen musste. „Hey, ich bin neu in der Stadt. Magst du mein Touristen-Führer sein und mir die schönsten Orte zeigen? Gerne auch in deiner Gegend, dann weiß ich, wie ich mit dem Auto oder der Bahn fahren muss!“ Jungs, jetzt mal ganz ehrlich! Was sollen solche Sprüche? Wer springt denn darauf an? Und dann beschwert Ihr Euch im Ernst, wenn Ihr eine Abfuhr bekommt? S-O-R-R-Y! Schon mal was von „Hey, wie geht’s dir? Du hast ein cooles Profilbild! Würde mich freuen, wenn du zurückschreibst!“ gehört? „Hey, ich sehe gerade bei Tinder, dass wir den gleichen Musikgeschmack haben! Was war dein letztes Konzert? Freue mich auf eine Antwort!“ Hm, ist doch eigentlich gar nicht so schwer. 

Wir wollen nach einem Date gefragt werden

Ihr Männer fragt Euch jetzt sicher, warum wir Frauen dann nicht den ersten Schritt machen? Ja, können wir. Machen wir ab und zu ja auch! Aber in unserer Vorstellung sieht das auch immer noch so aus, dass der Typ den ersten Schritt macht und uns irgendwann nach einem Date fragt. Also, so easy und einfach, wie sich vielleicht unsere Eltern kennengelernt haben, ist das Kennenlernen-Spiel leider nicht mehr. Aber irgendwann klappt es schon. Irgendwie. Ob beim Online-Dating, in einer Bar oder einem Club – oder vielleicht sogar ganz woanders. In der Süßigkeiten-Abteilung eines Supermarkts zum Beispiel. 

Nur, Mädels und Jungs, lasst Euch nicht stressen, sucht nicht krampfhaft nach einer Beziehung oder lasst Euch dazwischenreden! Auch ich glaube: Die Liebe kommt, nur Geduld.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht
Spaziergänge sind wie ein Hindernislauf - darüber ärgert sich ein Rentner (79)     
Spaziergänge sind wie ein Hindernislauf - darüber ärgert sich ein Rentner (79)     

Kommentare