+
Pia ist seit fünf Jahren unsterblich in ihren Kater Freddy verliebt. Sie teilen ihre Leidenschaft fürs Essen und Kuscheln.

Pia stellt ihren Lieblingskater Freddy vor

Ohne Dich geht's nicht

Ihr habt etwas ohne das Ihr Euch das Leben nicht mehr vorstellen könnt? Hier könnt Ihr es zeigen. Egal ob, Lieblingsgegenstand, Herzblatt oder Lebensretter.

Scenario zeigt Herz. In unserer Reihe „Ohne Dich geht’s nicht“ dürfen Jugendredakteure und Leser eine Liebeserklärung abgeben: an ihren Partner, an Mama oder Papa, an die beste Freundin oder den besten Kumpel, den tollen Arbeitskollegen oder eben an das Haustier oder gar an einen Gegenstand. Heute bekennt sich Scenario-Praktikantin Pia Schaarschmidt zu ihrem „Ohne Dich“: Kater Freddy. 

Wer oder was seid Ihr? 

Ich bin Pia, 14 Jahre alt, und seit fünf Jahren unsterblich in meinen Kater Freddy verliebt. Freddy ist ein mittlerweile über einen Meter langer, fauler Kater, der jeden aber direkt in seinen Bann zieht. Allerdings ist Freddy, der gegebenenfalls auch mal Freddchen, Katzmund oder Katrix genannt wird, auch ein schlaues, niedliches und neugieriges Kätzchen, das gerne mal mit anderen rauft oder auf neue Reviersuche geht. 

Wie habt Ihr Euch kennengelernt? 

Angefangen hat alles mit einem Kreta-Urlaub im Sommer 2014. Kaum waren wir in unserem Apartment angekommen, tauchte plötzlich ein halbblindes, abgemagertes, rotes Kätzchen vor uns auf. Wir fütterten es, gaben ihm Aufmerksamkeit und zeigten Zuneigung, was dazu führte, dass es uns von da an nicht mehr von der Seite wich. „Kreta-Katzi“, wie sie von dort an genannt wurde, wuchs uns schnell ans Herz. So fiel uns der Abschied am Ende des Urlaubs auch echt nicht leicht; denn im Flieger hätten wir sie nur mit Impfung, Quarantäne und allem Pipapo mitnehmen können. 

„Wir brauchen unbedingt eine Katze – und zwar eine rote!" 

Allerdings war uns, zurück in Deutschland, klar: „Wir brauchen unbedingt eine Katze – und zwar eine rote!" So begann eine Internetrecherche, die uns am Ende zu einer Vermittlerin in Münster führte, bei der wir dann Freddchen kauften. 

Was war Euer bester Moment? 

Das ist schwer, denn es gibt wirklich viele! Das ist vielleicht nicht der beste Moment, aber ein sehr rührender! Einmal waren meine Cousinen zu Besuch und meine Geschwister, besagte Cousinen und ich beschlossen, bei uns in der Gegend mal sogenanntes „Geocaching“ auszuprobieren. Mit Koordinaten liefen wir los, bemerkten aber zu spät, dass wir nicht allein waren. Verfolgt wurden wir nämlich – wer hätte es gedacht? – von unserem Lieblingskater. Wir wollten ihn zurückbringen, doch das hätte zu lange gedauert, außerdem kannte er den Weg. So liefen wir weiter, allerdings nahmen wir nachher nicht denselben Weg zurück, sondern drehten quasi eine Runde. Wieder zu Hause stellten wir uns dann alle eine Frage: Wo war Freddy? Seine Fütterungszeit hatte er verpasst, er lag nicht an seinen Stammplätzen, die Suche begann. Nach einer Stunde liefen wir zu dem Ort zurück, an dem wir ihn zuletzt gesehen hatten, und... dort fanden wir ihn. Zusammengekugelt und hungrig hatte er gewartet, bis wir wiederkamen. 

Gab es in Eurer Beziehung mal brenzlige Situationen, oder lief alles glatt? 

Natürlich läuft nicht immer alles glatt. Er ist zwar meistens ein Schmusekater, aber man darf trotzdem nicht vergessen, dass er immer noch ein wildes Tier mit eigenem Kopf ist. Wenn Eure Majestät keinen Bock hat oder streitlustig ist, kann es durchaus schon mal zu dem einen oder anderen Kratzer kommen. Aber er ist immer so herzzerreißend danach, dass man ihm nicht lange böse sein kann. 

Was könnt Ihr voneinander lernen? 

Ich kann auf jeden Fall von ihm lernen, meinen Tag gechillter zu gestalten, denn das beschreibt seinen Alltag ganz gut. Von mir kann er dafür lernen, wie man Dinge öffnet oder mal die Klingel benutzt (das wäre manchmal echt nützlich, für ihn besonders). 

Was unternehmt Ihr gerne zusammen? 

Wir verbringen sehr (!) viel Zeit zusammen und wir teilen die gleichen Hobbys: essen, schlafen, kuscheln, lesen (okay, das übt er noch). Ansonsten spiele ich manchmal mit ihm, fotografiere oder beobachte ihn einfach (das ist echt entspannend...) 

Was macht Eure Beziehung besonders?

 Er versteht uns, obwohl er eine Katze ist. Er weiß, in welcher Stimmung wir sind, wann er da sein muss und wann nicht. Freddy versteht einfach wortlos, was bei vielen Menschen nicht der Fall ist.

Info: Liebeserklärung machen? Bei uns könnt Ihr das! Zu wem oder was sagt Ihr: „Ohne Dich geht’s nicht“? Mailt an: scenario@medienhaus-bauer.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Mareile Höppner: Wäsche-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?
Mareile Höppner: Wäsche-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?

Kommentare