Die Skyline Dubais erstreckt sich über das Bild. Im Vordergrund schwimmt ein Boot im Wasser.
+
Dubai ist gerade gefühlt DAS Reise- und Auswanderungsland für Influencer und Promis.

Urlaub während der Pandemie

Sauer, weil andere in den Urlaub fahren

  • Annika Mittelbach
    vonAnnika Mittelbach
    schließen

Annika kann nicht mehr an sich halten: Geht es nicht gerade eigentlich um Solidarität?

Oft erwische ich mich dabei, wie ich nicht bei mir, sondern in Gedanken bei anderen Menschen bin. Vor allem, und das ist natürlich ein Musterbeispiel, wenn ich auf sozialen Medien wie Instagram unterwegs bin. Zwischen gelangweilten Selbstporträts und Bildern von den immer gleichen Spaziergängen, finden sich vereinzelt Strand- und Urlaubsbilder.

Diese Fotos sind so weit von meiner Realität entfernt, dass ich denke, sie stammen aus einer Zeit vor Corona, als Reisen noch kein Problem war. Aber manchmal sind die Fotos auch aktuell und das ist wie ein kleiner Schlag in den Magen. Die Einreise in manche Länder ist momentan nicht verboten, weil diese entweder nur sehr wenige Corona-Fälle haben oder sehr stark auf Touristen angewiesen sind. Doch hier stellt sich wieder die alte Frage: Sollte man, nur weil man darf?

Ansteckungsgefahren lauern überall

Im Zusammenhang mit einer Reise ist man schon mal viel mehr unterwegs als normalerweise und das schon bevor man auch nur den Flughafen von Weitem gesehen hat. Für bestimmte Reiseziele muss man vorher zum Hausarzt, um sich gegen Malaria und Co. impfen zu lassen, die Reiseapotheke sollte mit Mitteln gegen Durchfall und andere typische Reisekrankheiten auf den neuesten Stand gebracht werden und die Sonnencreme in der Drogerie darf man natürlich auch nicht vergessen. Ganz zu schweigen von der Anreise zum Flughafen, die ja häufig über den öffentlichen Nahverkehr geschieht.

Ich werde ein bisschen wütend, wenn ich sehe, dass andere Menschen gerade einfach in den Urlaub fahren und sich eine Pandemie-Auszeit gönnen. Das Geld, die Zeit und den nötigen Reisepass habe ich auch, aber ich finde es unangemessen zu fahren. Wir sollen doch alle möglichst zu Hause bleiben und nicht in der Weltgeschichte herumtingeln, oder? Reißen sich nicht die allermeisten zusammen, um möglichst unbeschadet aus der ganzen Nummer rauszukommen? Und ist es nicht meine solidarische Pflicht, da mitzuziehen?

Verständnis bleibt aus

Dass wir alle genervt und traurig und Coronamüde sind, steht außer Frage. Aber warum nehmen sich manche das Recht raus, für sich eine Ausnahme zu machen, um neue Energie zu tanken, während andere zu Hause versauern und sich bestmöglich an die Regeln halten?

Und was mich am Allermeisten nervt, ist, dass ich gar nicht darüber nachdenken will, was andere machen. Ich will, dass es mir egal sein kann und ich kein Bedürfnis danach habe, meine Meinung dazu abzugeben. Doch das, was Reisende grad tun, betrifft uns in gewisser Weise alle, oder?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Wenn das Leben dir eine Ukulele schenkt
Wenn das Leben dir eine Ukulele schenkt
Wenn das Leben dir eine Ukulele schenkt
"Oh, die müssen raus!"
"Oh, die müssen raus!"
"Oh, die müssen raus!"
Wenn die Wärmflasche nicht mehr hilft
Wenn die Wärmflasche nicht mehr hilft
Wenn die Wärmflasche nicht mehr hilft
Von vegan bis paleo - welche Ernährung macht mich glücklich?
Von vegan bis paleo - welche Ernährung macht mich glücklich?
Von vegan bis paleo - welche Ernährung macht mich glücklich?
Ein „Tinder“-Türchen offenhalten...?
Ein „Tinder“-Türchen offenhalten...?
Ein „Tinder“-Türchen offenhalten...?

Kommentare