+
Statt im Fitnessstudio Rad zu fahren, kann man sich auch einfach wieder öfter aufs echte Fahrrad schwingen.

Bequemlichkeiten im Alltag

Wenn schon bewegen, dann bitte richtig

  • schließen

Charlotte versteht nicht, wie man mit dem Auto zur Muckibude fahren kann, um sich dort aufs Rad zu setzen. Sie appelliert an richtige Bewegung.

  • Körperliche Bewegung gehört zum menschlichen Leben dazu, wird aber heutzutage oftmals falsch oder gar nicht praktiziert
  • Charlotte ruft zu mehr und vor allem richtiger Bewegung auf 

Manchmal gelangt man in Situationen, in denen man zu zweifeln beginnt, ob der Mensch eigentlich noch weiß, wer er ist, denn zumindest manche Menschen scheinen dies gelegentlich mal zu vergessen. Das darf man jetzt natürlich nicht falsch verstehen. 

Uns sollte einfach immer bewusst sein, dass wir Menschen sind und wir uns in diesem Sinne auch „artgerecht“ verhalten sollten. Dazu zählt eben auch eine Lebensweise zu führen, die einen geistig und körperlich fitten Körper fördert, anstatt lebensverkürzend zu wirken. Doch gerade das scheint vielen Menschen in den Industrieländern immer schwerer zu fallen. 

Dass eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung gesund sind, würde wohl kaum einer abstreiten. Trotzdem fällt die Umsetzung leider oftmals nur durchschnittlich aus. Dabei geht es gar nicht darum, dass wir alle Extremsportler werden und auf Instagram mit unserem Sixpack angeben. Auch nicht darum, dass wir nur noch grüne Smoothies schlürfen und für immer zuckerfrei leben. Nein, es geht nur um ein ausgewogenes Gleichgewicht und darum, Bewegung auch in unseren Alltag zu integrieren. 

Es wäre völlig ausreichend, wenn wir statt mit dem Auto zur Arbeit zu fahren uns auf unser Fahrrad schwingen würden oder kurze Strecken am Tag zu Fuß erledigen. Doch leider ist es inzwischen scheinbar im Trend, dass viele sich für eine gute Figur eine Stunde am Tag im Fitnessstudio mit Gewichten abmühen, aber bis vor dessen Türen gemütlich mit dem SUV vorfahren. Da präsentieren Menschen stolz ihre neuesten Fitnesserfolge, machen aber außerhalb ihrer Sporteinheit keinen Finger mehr krumm. 

Fitnessstudio nur zusätzliche Möglichkeit 

Natürlich sieht die Welt heute anders aus als vor hundert Jahren und natürlich ist in immer weniger Jobs körperliche Arbeit gefragt, aber gerade deshalb sollte man doch jede Chance nutzen, sich bewegen zu dürfen, denn eben genau dafür ist unser menschlicher Körper schließlich ausgelegt. 

Das Fitnessstudio kann da gerne für den ein oder anderen ein zusätzliches Angebot darstellen, aber bitte nur dann, wenn einem die Möglichkeit vor die Haustür zu gehen nicht ausreicht. 

Es ist paradox von einem Gebäude zum nächsten mit dem Auto zu fahren, um sich dort auf ein Ergometer zu setzen, wenn die Strecke hin und zurück mit dem Fahrrad genauso lang gedauert hätte, wie die Einheit dort. Mit dem Zusatz, dass man dabei noch an der frischen Luft wäre und sein Immunsystem stärken würde. 

Aber wenn man bereits Kinder im Kindergartenalter mit elektronischer Unterstützung auf ihren Rädern durch die Stadt fahren sieht – das ist keine Übertreibung – dann muss man sich doch fragen, wo das mit unserer Gesellschaft noch hinführen soll und ob wir Bewegung irgendwann komplett verlernen werden. Und, dass das nicht dem Sinn des menschlichen Wesens entspricht, das fasst das Wort Wohlstandskrankheit eigentlich bereits sehr treffend zusammen.

Sina hat den Persönlichkeitscheck gewagt und versucht anhand der Handybildschirme etwas über ihre Mitmenschen herauszufinden. Hier geht's zu ihrem Ergebnis. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Jadon Sancho: BVB-Star heiß begehrt - Mega-Ablöse für Dortmund?
Jadon Sancho: BVB-Star heiß begehrt - Mega-Ablöse für Dortmund?
Mit Outdoor-Kraft-Ausdauertraining fit durch die Sommerferien - und das ganze kostenfrei
Mit Outdoor-Kraft-Ausdauertraining fit durch die Sommerferien - und das ganze kostenfrei
Reproduktionszahl wieder unter kritischem Wert - Ärger um Rave in Berlin
Reproduktionszahl wieder unter kritischem Wert - Ärger um Rave in Berlin
"O" - wie Optimismus und "P" - wie Paar
"O" - wie Optimismus und "P" - wie Paar
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 22 Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 22 Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen

Kommentare