+
„Hoch“ heißt Tim Bendzkos aktuelle Single, die wieder ein schönes Stück Deutsch-Pop ist.

Im Gespräch mit Scenario: Tim Bendzko

„Ich wollte unbedingt in eine neue Richtung gehen“

  • schließen

Tim Bendzko hat exklusiv mit Scenario über seine Weiterentwicklung gesprochen und erklärt, wie bei ihm ein Song entsteht.

Tim, vor Kurzem ist Dein Album „Filter“ erschienen. Die Songs unterscheiden sich deutlich von denen Deiner ersten Platten. Wie kam es dazu?

Tim Bendzko: Für mich gehören die ersten drei Alben irgendwie zusammen, und ich wollte unbedingt für das vierte Album in eine neue Richtung gehen. Deshalb habe ich für fast alle Songs mit anderen Musikern zusammengeschrieben – in der Hoffnung, eine neue Farbe in meine Songs zu bringen und mich weiterzuentwickeln.

In Deiner ersten Singleauskopplung „Hoch“ singst Du davon, dass der eigene Weg ein langer ist und manchmal wehtut. Der Weg zu einem neuen Album ist ebenfalls bestimmt nicht immer leicht. Wie schwer fiel es Dir, nach längerer Pause ein Album zu produzieren, und gab es auch schwere Phasen? 

Tim: Das letzte Album kam 2016, ich bin danach mit meiner Band sehr viel auf Tour gewesen. Eine richtige Pause gab es deshalb eigentlich nicht. Anfang 2018 habe ich angefangen zu schreiben und darauf gehofft, dass durch irgendeinen Song so was wie eine Initialzündung passiert. Es hat ziemlich genau ein Jahr gedauert, bis das passiert ist. Die größte Herausforderung war es, bis dahin die Geduld zu bewahren. 

Woher nimmst Du die Ideen für neue Songs? 

Tim: Das frage ich mich auch immer wieder. Oft ist es einfach ein Gefühl, das ich mit mir rumtrage und aus dem dann irgendwann ein Lied wird. Fast alles, was mich bewegt und beschäftigt, landet irgendwann in einem Song. 

Gefühle vermitteln

In Deiner bisherigen musikalischen Karriere hast Du neben zwei Nummer-Eins-Alben viele Gold- und Platin-Auszeichnungen erhalten. Welche Ziele möchtest Du noch erreichen? 

Tim: Das Spannendste an der Musik ist für mich, aus einem leeren Blatt Papier einen Song zu machen – oder, noch besser, ein ganzes Album. Meist habe ich am Anfang so ein Gefühl, was das am Ende für ein Album sein soll, wie es klingen und was es für ein Gefühl vermitteln soll. Dass es am Ende genauso wird, ist für mich immer das große Ziel, und das ist mir bei diesem Album auf jeden Fall gelungen. Alles, was danach kommt, ist Bonus. Und natürlich freue ich mich total, wenn es den Leuten gefällt und erfolgreich wird. Aber dass „Filter“ klingt, wie es klingt, und die Songs so geworden sind, wie sie sind, macht mich auch schon sehr glücklich. 

In den letzten Jahren ist die Entwicklung zu sehen, dass immer mehr bekannte Musiker in deutscher Sprache singen oder sogar wieder zu dieser wechseln, wie zum Beispiel Sarah Connor. Wie findest Du das? 

Tim: Ich finde es super, dass endlich so viele Sänger in ihrer Muttersprache singen. Für mich kam nie etwas anderes infrage. Ich wollte meine Songs immer selbst schreiben, und das ist in der Muttersprache für mich um einiges leichter. Ich finde auch, dass die deutsche Sprache wunderschön und vor allem vielseitig ist. Dementsprechend halte ich das für eine sehr gute Entwicklung.

INFO Tim Bendzko – "Jetzt bin ich ja hier"-Tour 2020, 18.05.2020, 19.30 Uhr, Palladium, Köln. Karten gibt es im RZ- und SZ-Ticketcenter oder unter der Ticket-Hotline Tel. 0209 / 14 77 999.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Friedliche Protest-Aktion gegen AfD-Politiker, Unfall mit drei Verletzten, Klimaschutz kontra Stadtentwicklung 
Friedliche Protest-Aktion gegen AfD-Politiker, Unfall mit drei Verletzten, Klimaschutz kontra Stadtentwicklung 

Kommentare