+
„Bevor die Liebe kam und uns umbrachte“: So lautet der Titel von Jessie Reyezs Debutalbum ins Deutsche übersetzt.

Im Gespräch mit Scenario: Jessie Reyez 

„Ich bin ein Mensch der Extreme“

  • schließen

Sängerin Jessie Reyez möchte zeitlose Musik machen. In ihren Songs bringt sie vor allem ihre Gefühle zum Ausdruck, setzt aber auch politische Statements.

  • Sängerin Jessie Reyez hat mit "Before Love Came To Kill Us" ihr Debutalbum veröffentlicht
  • Neben überwiegend emotionsgeladenen Songs wird die junge Singer/Songwriterin auch politisch 

„Before Love Came To Kill Us“. So könnte auch eine neue dystopische Teenagerliebesserie heißen oder ein Endzeitfilm mit Zombies. Tatsächlich aber ist es der Name des ersten Albums von Jessie Reyez, 28 Jahre alt und Singer/Songwriterin aus Kanada. Und es klingt exakt so dramatisch und hochemotional, wie man sich das in Anbetracht dieses Titels vorstellt. 

Jessie Reyez zählt zu den außergewöhnlichsten Pop-Neuentdeckungen der letzten Jahre. Ihre Lieder, die leise sein können, aber auch gern mal ausufernd poppig geraten, erinnern leicht an Halsey, ein ganz bisschen auch an Billie Eilish, eher jedoch an Nelly Furtado. Reyez selbst jedoch nennt als größtes Vorbild jemand anderes: „Ohne Amy Winehouse wäre ich nicht hier. Ich habe ihre Musik so sehr geliebt. Ihre Lieder haben mir das Gefühl gegeben, als wären wir Freunde. Vor allem in der Zeit, als es mir richtig dreckig ging, war sie mein größter Halt. Bei Amy fühlte ich mich sicher.“ Das war mit 16. 

Mit 17, also noch als Schülerin, fängt Reyez, deren Eltern aus Kolumbien eingewandert waren, mit dem Schreiben eigener Songs an. Jessie muss in den ersten Jahren (sie entscheidet sich gegen ein Studium) nebenher kellnern, aber arbeitet unter anderem auch schon mit Calvin Harris und mit Eminem zusammen. Doch es ist ein kleines, bezaubernd schlichtes wie schmerzhaftes Lied namens „Figures“, mit dem ihr 2016 der Durchbruch gelingt, und das nun auch unter den hymnischen, oft groß produzierten Nummern des Albums heraussticht. 

Auf dem Album wird’s auch politisch

„Mein großes Ziel war es, ein zeitloses Album zu machen“, so Jessie Reyez. „So wie Beyoncé es immer wieder gelungen ist, oder wie Amy es mit „Back To Black“ geschafft hat.“ Ihre Geister hat Jessie wieder ganz gut in den Griff bekommen: „Ich bin glücklich, dass ich die Musik habe. Sonst wäre ich am Arsch.“ 

Auch politisch, oder besser gesagt, mitmenschlich, empathisch nimmt sie Stellung. „Far Away“ ist ein Song über Flüchtende. „Ich sehe kleine Kinder mit braunen Locken, wie ich selbst eins war, die an der mexikanisch-US-amerikanischen Grenze von ihren Eltern getrennt werden, und es macht mich komplett fertig. Wäre es anders gelaufen und hätte Kanada meine Eltern nicht aufgenommen, vielleicht säße ich jetzt auch dort und wäre am Verzweifeln.“ 

Vielleicht sogar noch ungerechter, zugleich für Jessie Reyez von klein auf unendlich faszinierend, ist das Wissen, „dass wir vergänglich sind und unser Leben unverhandelbar mit dem Tod endet. Leben und Tod sind untrennbar, und daraus ziehe ich nicht nur Trost, sondern auch die Motivation, mein Leben bestmöglich zu gestalten.“ 

Ursprünglich, so Reyez, habe sie ihr Album „You Could Die Tomorrow“ nennen wollen, und da sind wir dann auch wieder bei der anfangs besprochenen Dualität der Dinge. „Der Tag, an dem du die Liebe deines Lebens kennenlernst, ist zugleich der traurigste Tag von allen. Denn es ist der erste Tag des Abschieds, denn sofern ihr zusammen alt und grau werdet, wird irgendwann einer von euch sterben – entweder der Partner oder du selbst.“ 

Morbide? „Ja, auch. Aber vor allem ist das doch ein wunderschöner und unendlich romantischer Gedanke.“

Zuletzt hatten wir die Erfolgssängerin Dua Lipa im Interview. Sie verriet uns, warum ihr neues Album "Future Nostalgia" eine Platte voller Discosounds werden sollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Jadon Sancho: BVB-Star heiß begehrt - Mega-Ablöse für Dortmund?
Jadon Sancho: BVB-Star heiß begehrt - Mega-Ablöse für Dortmund?
Mit Outdoor-Kraft-Ausdauertraining fit durch die Sommerferien - und das ganze kostenfrei
Mit Outdoor-Kraft-Ausdauertraining fit durch die Sommerferien - und das ganze kostenfrei
Reproduktionszahl wieder unter kritischem Wert - Ärger um Rave in Berlin
Reproduktionszahl wieder unter kritischem Wert - Ärger um Rave in Berlin
"O" - wie Optimismus und "P" - wie Paar
"O" - wie Optimismus und "P" - wie Paar
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 22 Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 22 Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen

Kommentare