Auf dem Bildschirm eines iPhones ist der Ordner „Messenger“ geöffnet. In ihm befinden sich die Apps „WhatsApp“, „Signal“ und „Telegram“.
+
Signal und Telegram sind zwei mögliche Alternativen zum Messenger WhatApp.

Datenschutz

WhatsApp-Alternativen

  • Annika Mittelbach
    vonAnnika Mittelbach
    schließen

Sicher chatten? Das versprechen einige Messenger-Dienste. Annika hat sich die Nachrichten-Portale und ihren Datenschutz mal für Euch angeschaut.

Aufgrund der neuesten Nutzungsbedingungen bei WhatsApp denken viele über einen Wechsel zu einem anderen, sichereren Messenger-Dienst nach. Wir haben uns ein paar Alternativen für Euch angeschaut:

› Threema: Bei Threema bekommt Ihr eine zufällig generierte ID, unter der Ihr für andere angezeigt werdet. Ihr könnt Euch aber natürlich auch einen eigenen Namen geben. Der Anbieter speichert Eure Telefonnummer oder E-Mail-Adresse nur, wenn Ihr es wünscht und dann auch nur verschlüsselt. Eure Kontakte werden temporär begrenzt abgeglichen, damit Ihr Eure Freunde finden könnt, die ebenfalls auf Threema vertreten sind. Diese Daten bekommt Threema aber nur annonymisiert und verspricht, sie auch nicht zwischenzuspeichern, sondern direkt wieder zu löschen. Threema kostet für iOS und Android 3,99 Euro.

› Signal: Bei dem Messenger-Dienst Signal kommt Ihr um die Angabe Eurer Telefonnummer nicht herum. Auch einen Nutzernamen müsst Ihr angeben – ein Pseudonym oder Spitzname ist hier aber vollkommen ausreichend. Selbst ein Emoji wäre genug. Wenn Ihr der App den Zugriff auf Eure Kontakte verwehrt, müsst Ihr die Telefonnummern Eurer Freunde per Hand eintippen. Die Chats sind alle Ende-zu-Ende verschlüsselt. Außerdem könnt Ihr einstellen, dass einzelne Nachrichten pro Chat in verschiedenen Zeitstufen verschwinden sollen. Signal ist kostenlos und für Android und iOS verfügbar.

Daten bleiben in Europa

› Telegram: Im Gegensatz zu vielen anderen Apps bietet Telegram seine Datenschutzerklärung auch auf Deutsch an – ein Vorteil. Es ist aber notwendig, dass Ihr Eure Telefonnummer mit der App verbindet und einen Vornamen angebt. Auch hier wird dieser aber nicht auf Richtigkeit überprüft. Ob Eure Freunde Eure Handynummer sehen können, könnt Ihr einstellen. Eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gibt es nur für „Secret-Chats“, die aber extra ausgewählt werden müssen und leider nicht bei Gruppengesprächen möglich sind. Denn Ihr die Kontaktsynchronisation nutzt, werden die Namen aus Eurem Adressbuch samt Nummern gespeichert. Wenn Ihr den Zugriff nicht gewährt, könnt Ihr bei iOS, anders als bei Android, keine Chats starten. Wenn Ihr sechs Monate inaktiv seid, werden Eure Nutzerdaten automatisch gelöscht. Diesen Zeitraum könnt Ihr in Euren Einstellungen aber auch ändern. Auch hier könnt Ihr einzelne Nachrichten nach einer bestimmten Zeit aus „Secret-Chats“ verschwinden lassen. Telegram ist für iOS und Android kostenlos.

› Ginlo: Ginlo ist die Nachfolger-Messenger App von SIMSme von der Deutschen Post. Die Firma hat ihren Sitz in München und betont in ihrer Datenschutzerklärung, Eure Daten nicht an Server außerhalb des europäischen Raumes weiterzuleiten. Wenn Ihr Ginlo nutzen möchtet, müsst Ihr auf jeden Fall Eure Handynummer angeben. Der Zugriff auf Eure gespeicherten Kontakte ist optional. Eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung ist normaler Standard in jedem Chat und auch hier könnt Ihr für einzelne Nachrichten die Selbstzerstörung in verschiedenen Zeitstufen einstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fahrer kassieren Knöllchen nach Termin am Impfzentrum
Fahrer kassieren Knöllchen nach Termin am Impfzentrum
Fahrer kassieren Knöllchen nach Termin am Impfzentrum
Mutmaßlicher Drogenhändler festgenommen - Das fanden die Ermittler auch noch bei einem Marler
Mutmaßlicher Drogenhändler festgenommen - Das fanden die Ermittler auch noch bei einem Marler
Mutmaßlicher Drogenhändler festgenommen - Das fanden die Ermittler auch noch bei einem Marler
Kangal aus Tierheim Recklinghausen gestohlen: Wo ist Jonny?
Kangal aus Tierheim Recklinghausen gestohlen: Wo ist Jonny?
Kangal aus Tierheim Recklinghausen gestohlen: Wo ist Jonny?
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Drei weitere Todesfälle zu beklagen - Neue Idee vor Bund-Länder-Treffen: Lockerungen schon ab 100er-Inzidenz?
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Drei weitere Todesfälle zu beklagen - Neue Idee vor Bund-Länder-Treffen: Lockerungen schon ab 100er-Inzidenz?
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Drei weitere Todesfälle zu beklagen - Neue Idee vor Bund-Länder-Treffen: Lockerungen schon ab 100er-Inzidenz?
13-Jährigen verprügelt - Polizei ermittelt wegen Schlägerei unter Kindern in Oer-Erkenschwick
13-Jährigen verprügelt - Polizei ermittelt wegen Schlägerei unter Kindern in Oer-Erkenschwick
13-Jährigen verprügelt - Polizei ermittelt wegen Schlägerei unter Kindern in Oer-Erkenschwick

Kommentare