Eine Schülerin sitzt an ihrer Nähmaschine und näht den Stoff für ihr Fairtui zusammen.
+
Die „FairYou“-Etuis werden alle selber im Unterricht hergestellt.

Scenarios Grüne Woche

Faire Etuis für umweltbewusste Schüler

Schülerinnen und Schüler eines Recklinghäuser Berufskollegs wollen sich mit ihrem nachhaltigen Unternehmen für unsere Umwelt einsetzen.

Von Leonie Zimmermann,

Das Thema Nachhaltigkeit findet selbstverständlich auch mehr und mehr Platz im Schulunterricht. Mal in der Theorie und mal auf sehr praktische Weise, wie in meinem Wirtschaftskurs der 12. Klasse, des Alexandrine-Hegemann-Berufskollegs in Recklinghausen. Denn wir haben gemeinsame die Schülerfirma „Fair-You“ gegründet, die etwas gegen die Verschmutzung unseres Planeten tun möchte. Unser Schülerunternehmen ist in fünf Abteilungen eingeteilt: Hierzu zählen der Vorstand, die Finanzabteilung, das Marketing, die Produktion und die Verwaltung.

Unsere einfache und simple Produktidee ist es, individuelle Etuis herzustellen. Doch wie sind wir auf die Idee gekommen? Bei der Ideenfindung legten wir einige Kriterien fest, die unser künftiges Produkt erfüllen sollte. An oberster Stelle standen für uns die Themen Nachhaltigkeit, Regionalität und Fairness, da es uns sehr am Herzen liegt, unseren blauen Planeten vor Müllmengen, wie in unserem Fall Stoffresten, zu bewahren. Auf Basis dessen haben wir unser Produkt „Fairtui“ entwickelt und nun auch produziert.

Das „Fairtui“ ist ein faires Etui, das aus Stoffresten produziert wird. Getragene Kleidungsstücke werden so recycelt und bekommen dadurch wieder ein neues Leben. Damit ist schon einmal der Faktor Nachhaltigkeit erfüllt. Den Punkt Regionalität gewehrleisten wir dadurch, dass das „Fairtui“ in unserer Schule von unserer Produktionsabteilung hergestellt wird.

Jedes Etui ist ein echtes Unikat

Fair ist der Preis: Denn dieser liegt bei 5,99 Euro. Somit sind alle Kriterien, die wir uns von Anfang an gesetzt haben, erfüllt. Das Tolle ist: Jedes „Fairtui“ ist ein echtes Unikat. Hast Du es, hat es keiner! Ganz egal ob lila, grün, rot, gelb, Jeans oder Baumwolle – die Auswahl der Etuis kennt keine Grenzen. Und dadurch, dass Nachhaltigkeit unsere oberste Priorität ist, verzichten wir auch auf eine Verpackung.

Jetzt in der Zeit von Corona ist es natürlich eine Herausforderung, ein Unternehmen großzuziehen. Unsere aktuelle Arbeit verläuft in den oben genannten Abteilungen, aber aufgrund der aktuellen Lage ist unsere komplette Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt. Der Austausch der jeweiligen Klassen-Gruppen verläuft über Videokonferenzen, weshalb wir zum Glück einen stetigen Austausch zwischen den einzelnen Abteilungen unseres Unternehmens gewährleisten können.

Aktuell nur online verfügbar

Jedoch ist es momentan schwierig für uns, in den Verkauf einzusteigen. Dieser verläuft aktuell noch auf unserer Instagram Seite @fairyou_bg oder per Mail. Auf Instagram posten wir auch immer die neusten Informationen unseres Unternehmens „FairYou“. Unser Unternehmensname setzt sich übrigens wie folgt zusammen: Wir produzieren fair und für Dich ganz individuell. Aus dem englischem Begriff for you (für Dich) wurde somit „FairYou“. Der Name spiegelt unser Unternehmen wider.

„FairYou“ trägt einen kleinen Schritt zur Verbesserung bei und leistet einen kleinen Beitrag zum Erhalt unserer Umwelt. Uns ist bewusst, dass wir die Welt damit nicht retten können. Doch halten wir zusammen und machen alle einen kleinen Schritt, sind diese kleinen Schritte zusammen genommen, ein großer Schritt für den Erhalt unseres einzigartigen Planeten.

Umweltfreundliche Etuis von „FairYou“:

Kaufen könnt Ihr die Etuis auf Instagram @fairyou_bg oder per Mail an fairyou20bg@gmail.com

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare