Doreen hält ein Papp-Plakat hoch auf dem Schneeman Olaf zu sehen ist. Neben ihm prangt der Schriftzug: „Wollt Ihr, dass ich sterbe?“
+
Bekannte Charaktere, wie Schneemann Olaf, ziehen die Blicke auf sich.

Scenarios Grüne Woche

Mit coolen Plakaten ein Stück näher ans Ziel

Zu einer „Fridays For Future“-Demo gehören viele Plakate mit einprägsamen Sprüchen. Doreen hat ein paar Ideen im Gepäck, was dort stehen könnte.

Von Doreen Dietz,

Was gehört alles zu einer „Fridays For Future“-Demo dazu? Wenn Euch da auch direkt die vielen Plakate in den Sinn kommen, habe ich heute ein paar richtig coole Ideen für Euch, wie Eure Poster für die nächste „Fridays For Future“-Demonstration zum Hingucker werden! 

Was benötigt Ihr? Ihr braucht lediglich ein paar alte Pappen, z.B. von Kartons, ein paar Pinsel, Acrylfarben, Eddings und was Euch sonst noch so einfällt. Wie könnt Ihr Eure Plakate gestalten? Ihr könnt mit Sprüchen, Zitaten und Fragen arbeiten oder Euch zeichnerisch mit Bildern und Motiven austoben. Ein paar Kleinigkeiten sind jedoch wichtig, damit Euer Plakat gut wahrzunehmen ist: Schreibt Eure Texte am besten deutlich in großen Buchstaben. Verzichtet auf stark ungewöhnliche Schriftarten und vor allem auf lange Texte, damit Euer Plakat auch aus der Ferne gut zu lesen ist. Wie Ihr wisst, liegt in der Kürze die Würze, daher wählt klare Botschaften bzw. Kernaussagen. Mit Farben könnt Ihr Euer Poster außerdem noch aufwerten und bestimmte Passagen besonders hervorheben. Außerdem könnt Ihr innerhalb eines Satzes die Schriftarten verändern, um noch mehr Ausdruckskraft herzustellen.

Mit Formen, Farben und Bildern spielen

Ich habe mal ein paar Plakate als Inspiration für Euch entworfen. Auf Bild 1 habe ich den Schneemann Olaf aus dem Film „Die Eiskönigin – völlig unverfroren“ gemalt. Er stellt kurz und knackig eine wichtige Frage, die die Botschaft des Plakates klarmacht. Denn wer würde wollen, dass Olaf stirbt?

Auf Bild 2 habe ich das O von dem Wort „Not“ als Verbotszeichen dargestellt und den alten Spruch „Make Love not War“ an das Klima-Thema angepasst. Den CO2-Schriftzug habe ich ausgedruckt und aufgeklebt, um einen besonderen Fokus auf dieses Wort zu legen.

CO2 hebt sich hier wegen des weißen Hintergrunds klar hervor.

Auf Plakat Nummer 3 habe ich eine große Erde gemalt, die in einer Mülltonne liegt und einen passenden Spruch dazu aufgeschrieben. Dieses Poster soll darauf aufmerksam machen, dass wir nur eine Erde haben und diese vernünftig behandeln sollten, statt sie wegzuwerfen.

Die Erde ist kein Wegwerfprodukt!

Auf Bild 4 zeige ich Euch, dass Ihr Euer Plakat auch mit einem Cuttermesser zurechtschneiden könnt. Ich habe die unteren Enden wie Zacken ausgeschnitten und diese anschließend mit blauer und weißer Acrylfarbe umrandet, damit der Effekt von der schmelzenden Eisscholle noch deutlicher wird. Und jetzt ran an die Pappen und viel Spaß beim Nachbasteln!

Hier hat Doreen das Plakat passend zum Schriftzug zugeschnitten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare