Holzzahnbürste der Drogeriemarktkette dm
+
Viele Drogeriemärkte bieten bereits Produkte an, mit denen Ihr Euer Badezimmer nachhaltig ausstatten könnt. Eine Alternative: Zahnbürsten aus Holz.

Tipps für ein umweltbewussteres Leben

Nachhaltigkeit im Alltag – Teil 2 –

  • vonJana Konkel
    schließen

Heute setzen wir Janas Tipps für mehr Nachhaltigkeit fort. Alle Ratschläge sind wieder einfach umsetzbar, wenn man seinen Lebensstil verändern möchte. Es geht um Brotdosen, Meal Prep und feste Shampoos.

Im gestrigen Artikel gab es schon einige Tipps, wie wir unseren Alltag nachhaltiger gestalten können. Hier lest Ihr jetzt meine restlichen Tipps.

3. Meal Preping und Glasflaschen: 

Wenn man den ganzen Tag unterwegs ist, in der Uni, der Schule oder bei der Arbeit steht man immer wieder vor dem Rätsel: Was werde ich heute essen? Für das Frühstück schmieren sich noch viele ihre Butterbrote und nehmen diese in Brotdosen mit. Doch nicht nur für das Frühstück kann man sich sein Essen vorbereiten. 

Beim sogenannten Meal-Prep kocht man morgens oder am Vortag das Mittag-/Abendessen für den nächsten Tag (manchmal auch schon für die nächsten Tage) vor. Dieses kann man einfach in Lunchboxen einpacken und mitnehmen. So spart man nicht nur Geld, weil man sich nichts zu essen in der Mittagspause kauft, sondern produziert auch weniger Müll, da die Lunchboxen einfach ausgespült und wiederverwendet werden können. 

Viele der Dosen werden immer noch aus Plastik hergestellt, doch auch unter den Lunchboxen gibt es einige auf dem Markt, deren Material aus Edelstahl oder Glas besteht. Denen aus Plastik gegenüber besitzen diese auch einige Vorteile, denn Brotdosen aus Glas oder Edelstahl sind meist noch langlebiger als Plastikdosen und ebenfalls gesundheitlich unbedenklicher, da sie schadstofffrei sind. Genauso verhält es sich bei wiederverwendbaren Trinkflaschen. 

4. Eine nachhaltige Ernährung: 

Ein wohl vielfach diskutiertes Thema ist eine vegetarische oder vegane Ernährungsweise. Die CO2-Emissionen, welche bei der Fleischproduktion ausgestoßen werden, belaufen sich auf mehrere Kilo Kohlendioxid pro ein Kilo Fleisch. Doch auch der Wasserverbrauch ist in der Fleischproduktion immens. Um dem entgegenzuwirken, ist es ratsam, weniger Fleisch und tierische Produkte zu sich zu nehmen bzw. ganz auf sie zu verzichten. 

Für viele scheint das am Anfang sehr schwierig zu sein, deswegen ist es einfacher, den Fleischkonsum erst einmal zu minimieren und darauf zu achten, wie die Tiere gehalten werden. 

Augenmerk auf regionale Produkte 

Wenn man seine Ernährung noch nachhaltiger gestalten möchte, sollte man ebenfalls darauf achten, woher die Produkte kommen. Regionale Produkte müssen nicht lange transportiert werden, wodurch der CO2-Ausstoß verringert werden kann.

5. Ein plastikfreies Badezimmer: 

Viele Hygieneartikel sind in Plastik verpackt, dadurch entsteht mehr und mehr Müll. Um auch im Bad Plastik zu vermeiden, gibt es sowohl im Internet, in Unverpackt-Läden als auch in Drogerien einige Alternativen zu den herkömmlichen Artikeln, die man plastikfrei kaufen kann. Beispiele wären feste Shampoos oder Haarseifen. 

Auch Körperseifen, welche man als Alternative zum in Plastik verpacktem Duschgel nutzen kann, und Deocremes in Edelstahl- oder Glasbehältern findet man schon in einigen Drogerien. Dazu kommen noch wiederverwendbare Abschminkpads oder Bambus- bzw. Holzzahnbürsten, Sonnencreme in Glasdosen, Menstruationstassen und vieles mehr. 

Wenn man auf Nachhaltigkeit achtet, geht es nicht darum, der oder die Beste zu sein. Es ist schließlich kein Wettbewerb. Es geht viel mehr darum, das Bestmögliche aus seiner Situation zu machen, und dabei ist es auch nicht schlimm, wenn man nicht alles hundertprozentig richtig macht. Viel wichtiger ist es, achtsam und bewusst damit umzugehen, was man verbraucht und wie man es vielleicht verbessern kann. Mit der Zeit findet man immer mehr Wege, um seinen Alltag nachhaltiger zu gestalten und gewöhnt sich schnell um.

Hier findet Ihr noch einmal Tipp 1 und 2 von Jana. Vielleicht könnt Ihr ja sogar die ein oder andere Idee in Euren Alltag einbauen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Umbauarbeiten: FC 26 Erkenschwick  möchte auf diese ungenutzte Sportanlage umziehen
Umbauarbeiten: FC 26 Erkenschwick  möchte auf diese ungenutzte Sportanlage umziehen
Bochum baut "Stattstrand" - und will Coronapartys damit ein Ende setzen
Bochum baut "Stattstrand" - und will Coronapartys damit ein Ende setzen
Kostenlose Fahrradstation und Gutscheine: Zweiter Aktionstag steht bevor
Kostenlose Fahrradstation und Gutscheine: Zweiter Aktionstag steht bevor
Fischsterben in Datteln: Darum sind die Fischteiche in Ahsen ausgetrocknet 
Fischsterben in Datteln: Darum sind die Fischteiche in Ahsen ausgetrocknet 
Im Kampf um die Klasse geht's zur Sache
Im Kampf um die Klasse geht's zur Sache

Kommentare