+
Zu jedem Junggesellenabschied gehören Fotos! Ines hat mit den anderen Teilnehmern zusammen gepost und vom Endergebnis einen Screenshot gemacht.

Feste feiern zu Corona-Zeiten

Der Online-Junggesellenabschied

  • vonInes Kirchner
    schließen

Eine Freundin heiratet, und Ihr sollt den JGA organisieren? Wie das Ganze trotz Corona und Abstandsregeln geht, verrät Euch Ines.

Dieses Jahr werden die meisten Feiern aufgrund des Coronavirus‘ verschoben, auch Hochzeiten und Junggesellenabschiede. Als Gast kann man in dieser Phase nur bedingt helfen, doch es gibt einen Weg, um dem Freund oder der Freundin ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern: ein virtueller Junggesellenabschied. Dieser bringt die liebsten Gäste mittels Videokonferenz zusammen. Ich hatte letztens das Vergnügen, einen zu organisieren und möchte Euch heute Tipps geben, falls Euch diese (schöne!) Herausforderung ebenfalls bevorsteht.

Die Basics: 

Als Erstes solltet Ihr festlegen wann, wie lange und wo der „Online-JGA“ stattfindet. Als Zeitfenster empfehlen sich aus Erfahrung zwei bis drei Stunden. Definiert dann das Videokonferenz-Tool Eurer Wahl. Ich habe mich für Zoom entschieden, weil es die schönste Galerie-Ansicht für Videofenster hat. 

Hier muss ich allerdings erwähnen, dass die Free-Version ein Zeitlimit von 40 Minuten vorsieht, sodass Ihr mehrere Termine einstellen müsstet, solltet Ihr auf keine kostenpflichtige Version zugreifen können. Habt Ihr die Basics geklärt, schickt Ihr eine offizielle Einladung raus. Zusätzlich zu Zeit und Anmeldeerklärungen könnt Ihr hier einen Dresscode kommunizieren.

Die Programmpunkte: 

Wie auch bei einem normalen JGA ist es in der Regel nicht damit getan, alle Teilnehmerinnen auf einen Fleck zu bekommen und abzuwarten, was passiert. Ein Programm muss her. Online ist das nochmal wichtiger, denn gerade in Videokonferenzen bei Gruppen mit mehr als fünf Teilnehmenden ist es schwer, eine Unterhaltung in Gang zu bekommen. Der virtuelle Junggesellinnenabschied sollte daher von Euch als Moderator/in gesteuert werden. 

Ihr führt durch die verschiedenen Agenda-Punkte, passt auf, dass jede zu Wort kommt (die Braut natürlich am meisten!) und sorgt dafür, dass alle eine gute Zeit haben. Im Folgenden gebe ich Euch Inspirationen, was Ihr während der Videokonferenz alles machen könnt.

Schnitzeljagd A-Z: 

Bei der Schnitzeljagd von A-Z sollen die Teilnehmerinnen Dinge aus der Wohnung suchen, die mit den von Euch ausgesuchten Buchstaben aus dem Alphabet beginnen. Es hat die gewonnen, die als Erstes alles zusammen hat und entsprechend wieder vor der Kamera sitzt. Alternativ könnt Ihr einen Timer für die Suche stellen, und nach Ablauf der Zeit geht Ihr gemeinsam die Buchstaben durch, wobei jede präsentiert, was sie gesammelt hat. Dabei zählt Ihr jeweils die Punkte und gebt am Ende der Runde bekannt, wer die meisten Buchstaben lösen konnte.

Scribbl: 

In der kostenlosen Web-App „skribbl.io“ könnt Ihr „Montagsmaler“ spielen, d.h. Ihr zeichnet abwechselnd ein Wort, welches die anderen erraten sollen. Wer das Wort als Erstes errät, bekommt die meisten Punkte. Im Chat könnt Ihr sehen, in welche Richtung die anderen denken.

Photo Booth: 

Kein Junggesellinnenabschied ohne Fotos! Plant eine Photo-Booth-Session ein, bei der Ihr verschiedene Stimmungen/Posen vorgebt und nach Countdown einen Screenshot macht. So habt Ihr schöne Erinnerungsstücke an den Abend, und es spart sich jede „heimliche“ Screenshots während der Konferenz, um das Ganze festzuhalten. Falls Ihr eine solche Aktion plant, weist die Teilnehmerinnen am besten in der Einladung darauf hin – dann können sie sich schon einmal Accessoires überlegen.

Planung, Tools & Workflows: 

Jetzt habt Ihr einige Ideen für den „Online-JGA“ sammeln können – nun geht es an den detaillierten Zeitplan. Listet Euch alle Aktionen auf und schätzt, wieviel Zeit Ihr jeweils dafür benötigt. Seid hier gern etwas großzügiger und nehmt Euch nicht zuviel vor – allein fürs Ankommen, bis alle da sind und die Technik funktioniert, können zehn Minuten draufgehen; zudem benötigt es immer mindestens fünf Minuten für Revue-passieren-Lassen, Übergang und Erklärung zwischen den Spielen. 

Habt Ihr den „Online-JGA“ soweit durchgeplant, bittet eine Gruppenteilnehmerin um einen Testdurchlauf. In diesem „Dry-Run“ könnt Ihr Eure Tool-Kenntnisse testen und ausloten, welche Informationen Ihr wo platziert. Dank Konferenz-Fenstern, Gesprächsnotizen, Präsentation, Browser & Co. werdet Ihr schließlich viele Ansichten gleichzeitig jonglieren. 

Zu guter Letzt: Entspannt Euch! Ihr befindet Euch nicht in einer Prüfungssituation oder in einem professionellen Umfeld. Jede der Teilnehmerinnen ist dankbar, dass Ihr die virtuelle Veranstaltung auf die Beine gestellt habt und wird es Euch in keinem Fall übel nehmen, sollte mal die Technik versagen oder ein Spiel nicht so funktionieren, wie Ihr es Euch vorgestellt hast. Also: Nicht verkrampfen und Spaß haben – wie hoffentlich alle anderen auch!

Ellen hat Euch vor einiger Zeit Tipps für eine Geburtstagsfeier in Corona-Zeiten gegeben.Hier findet Ihr den Text. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Karneval mit Mundschutz und Abstand? Das haben die Jecken in Marl vor
Karneval mit Mundschutz und Abstand? Das haben die Jecken in Marl vor
Planung der Saison 2020/2021 liegt auf  Eis - SV Horneburg steht vor ungewisser Zukunft
Planung der Saison 2020/2021 liegt auf  Eis - SV Horneburg steht vor ungewisser Zukunft
Exhibitionist belästigt Frauen in Gelsenkirchen - die Polizei bittet um Hinweise
Exhibitionist belästigt Frauen in Gelsenkirchen - die Polizei bittet um Hinweise
Gute Nachrichten für Nutzer der Stadtbibliothek - es gibt einen neuen praktischen Service
Gute Nachrichten für Nutzer der Stadtbibliothek - es gibt einen neuen praktischen Service
Strom weg, Loch gebuddelt, neues Problem: Jetzt steht die Baustelle seit Wochen still
Strom weg, Loch gebuddelt, neues Problem: Jetzt steht die Baustelle seit Wochen still

Kommentare