+
Wechselt Achraf Hakimi zum FC Bayern?

Transfer-Gerücht aus Spanien

Achtung BVB: Ausgerechnet FC Bayern steigt in Poker um Hakimi ein

Noch ist Achraf Hakimi beim BVB. Im Sommer endet die Leihe. Borussia Dortmund will ihn behalten. Grätscht der FC Bayern München dazwischen?

  • Der BVB bemüht sich darum, Achraf Hakimi fest zu verpflichten.
  • Eine endgültige Entscheidung über seine Zukunft ist noch nicht gefallen.
  • Auch der FC Bayern München ist an einer Verpflichtung des Verteidigers interessiert. 

Dortmund/München - Achraf Hakimi (21) spielt eine starke Saison im Trikot von Borussia Dortmund., wie RUHR24.de* berichtet. In 26 Pflichtspielen gelangen dem 21-jährigen sechs Treffer und sechs Vorlagen. 

Ein Top-Wert für den Rechtsverteidiger. Kein Wunder also, dass Geschäftsführer Aki Watzke (60) bereits seit Längerem damit beschäftigt ist den marokkanischen Nationalspieler fest zu verpflichten. 

Achraf Hakimi: BVB arbeitet an einem Transfer des Rechtsverteidigers 

Stand jetzt müsste Achraf Hakimi, der beim BVB erst kürzlich für einen neuen Rekord in der Bundesliga sorgte*, nämlich am Ende der Saison zu Real Madrid zurückkehren. Das zweijährige Leihgeschäft wäre dann beendet. Für den BVB würde das einen großen Qualitätsverlust bedeuten, zumal auch der Vertrag von Lukasz Piszczek (34) nach Ablauf dieser Spielzeit endet. 

Der Vizemeister hat somit spätestens im Sommer großen Handlungsbedarf auf der Position des Außenverteidigers. Die Wunschlösung für diesen vakanten Posten bleibt jedoch nach wie vor Achraf Hakimi, der sich einen Verbleib bei Borussia Dortmund grundsätzlich vorstellen kann*. Die BVB-Verantwortlichen machen keinen Hehl daraus, dass sie den Champions League-Sieger von 2018 über den Sommer hinaus in Dortmund halten wollen.

FC Bayern signalisiert Interesse an Transfer von Achraf Hakimi vom BVB

Doch ausgerechnet der FC Bayern München könnte Borussia Dortmund nun einen Strich durch die Rechnung machen. Wie die spanische Tageszeitung Marca berichtet, hat sich der Rekordmeister bei Real Madrid nach Achraf Hakimi erkundigt. Die Münchener suchen ebenfalls nach einem neuen Rechtsverteidiger, um Joshua Kimmich (24) künftig nur noch im zentralen Mittelfeld spielen lassen zu können.

Der Marktwert des Shootingstars wird vom Internetportal Transfermarkt.de mit 45 Millionen Euro beziffert. Eine stattliche Summe für einen Außenverteidiger, die aber sowohl von Borussia Dortmund als auch vom FC Bayern München bezahlt werden könnte. Für den BVB wäre es ein Rekordtransfer. 

Achraf Hakimi: Real Madrid, BVB oder FC Bayern München?

Ob Achraf Hakimi in der Saison 2020/2021 überhaupt noch das Trikot eines Bundesligisten trägt, ist weiterhin offen. Aus Spanien heißt es, es sei noch keine endgültige Entscheidung über einen Verkauf des Spielers getroffen worden. Fakt ist: Die Königlichen haben mit Dani Carvajal (27) und Álvaro Odriozola (24) bereits zwei hochkarätige Außenverteidiger

Achraf Hakimi müsste sich demnach einem großen Konkurrenzkampf stellen. Beim BVB wäre er hingegen ein absoluter Leistungsträger. Sollte Real Madrid sich dazu entschließen den Abwehrspieler zu verkaufen, müssten sich die Westfalen wohl noch mit weiteren Konkurrenten aus England, Spanien und Italien messen. 

Video: Transfer-Coup perfekt! Erling Haaland wechselt zum BVB

Auf dem Transfermarkt braucht sich der BVB allerdings nicht zu verstecken. Wie der jüngste Transfer von Erling Haaland (19) zeigt, kann der BVB beim Wettbieten mit den großen Klubs aus Europa mithalten. 

Bei Haaland stachen die Schwarz-Gelben unter anderem Manchester United und Juventus Turin aus. Bei Achraf Hakimi wollen die Dortmunder erneut die Nase vorn haben. 

Zunächst bereiten sie sich allerdings auf den Rückrundenstart beim FC Augsburg am 18. Januar vor. Das Team um Trainer Lucien Favre (62) weilt dafür zurzeit im Trainingslager im spanischen Marbella, um sich den letzten Feinschliff zu holen.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Zwei junge Männer rasen mit Audi A6 ungebremst in eine Baustelle
Zwei junge Männer rasen mit Audi A6 ungebremst in eine Baustelle
Recklinghäuser kommt bei Busunglück in Peru ums Leben
Recklinghäuser kommt bei Busunglück in Peru ums Leben
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Diese Strafe droht dem Flaschenwerfer aus dem Partyzug
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Diese Strafe droht dem Flaschenwerfer aus dem Partyzug

Kommentare