Ausleihe nach Stuttgart

Bruun Larsen sieht "gute Möglichkeit" beim VfB

DORTMUND/STUTTGART - Schon einige Talente aus dem Talentschuppen von Borussia Dortmund mussten den Klub verlassen, um in der Bundesliga Fuß zu fassen. Jacob Bruun Larsen betrachtet seine Ausleihe zum VfB Stuttgart hingegen explizit als wichtigen Zwischenschritt, um sich dann vielleicht doch in Dortmund durchzusetzen.

"Es ist eine gute Möglichkeit für mich", sagte der 19-Jährige nach erfolgreich absolviertem Medizincheck dem VfB-TV. Er habe sich auch bei den Ex-Dortmundern in Reihen der Schwaben erkundigt, "und ich habe nur Gutes gehört". Ganz bewusst hat auch der BVB entschieden, Bruun Larsen nur für die restliche Rückrunde auszuleihen. "Er ist ein großes Talent", sagt Sportdirektor Michael Zorc, "aber er braucht Spielpraxis."

Auch durch die sich anbahnende Rückkehr von Marco Reus ist der BVB auf beiden Außenpositionen glänzend besetzt - eine schwierige Situation für den dänischen Außenbahn-Spieler, zumal er aus einer längeren Zwangspause kommt. Im Herbst verletzte er sich während einer Partie der U19 in der Youth League am Knie, vorher hatte ihn ein Mittelfußbruch für mehr als drei Monate außer Gefecht gesetzt. "Ein bisschen zu lange", meint Bruun Larsen, sei er raus gewesen. "Jetzt freue ich mich, dass ich mich in Stuttgart zeigen kann."

Dank Wolf eine gute Adresse

Vor allem wegen Trainer Hannes Wolf sind die Schwaben zu einer guten Adresse für BVB-Profis geworden. Daniel Ginczek (zuletzt Nürnberg) gelangte schon vorher zum VfB, Wolf holte im Sommer Orel Mangala (zuletzt Anderlecht) und Dzenis Burnic, mit dem Bruun Larsen in Dortmund drei Junioren-Meistertitel gefeiert hatte. Der Wechsel von Erik Durm scheiterte in letzter Sekunde wegen einer Hüftverletzung.

Wegen Bruun Larsen sei man seit Längerem mit dem BVB in Kontakt gewesen, erklärte VfB-Kaderplaner Michael Reschke. Reschke wird sich aber damit abfinden müssen, dass der Däne nur eine kurzzeitige Hilfe sein wird. Dennoch ist es für beide Klubs eine Win-Win-Situation. Reschke glaubt, dass Bruun Larsen mit seiner "Schnelligkeit und Torgefährlichkeit sofort eine vielversprechende Option für unser Offensivspiel darstellt." Der BVB hofft, dass Bruun Larsen die Praxis bekommt, um ab Sommer eine Kaderalternative sein zu können. Bislang steht im BVB-Dress erst ein Bundesliga-Einsatz (beim 3:0 in Hamburg) in seiner Vita.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Plötzlich hagelt es Gelbe Karten für die DJK Spvgg. Herten II
Plötzlich hagelt es Gelbe Karten für die DJK Spvgg. Herten II

Kommentare