Pierre-Emerick Aubameyang
+
Pierre-Emerick Aubameyang

Auszeichnung "Ballon d'Or"

BVB-Stürmer Aubameyang gehört zum erlesenen Kreis

PARIS - BVB-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang gehört zu den 30 Kandidaten für die Auszeichnung mit dem "Ballon d'Or". Auf der Liste, die das Magazin "France Football" am Montag veröffentlichte, stehen auch FIFA-Weltfußballer Cristiano Ronaldo (Real Madrid), 222-Millionen-Euro-Mann Neymar (Paris St. Germain) und Lionel Messi (FC Barcelona).

Für den "Goldenen Ball" nominiert wurde zudem Robert Lewandowski (FC Bayern München) sowie die früheren Bundesligaprofis Kevin De Bruyne (Manchester City) und Edin Dzeko (AS Rom).

FIFA richtet eigene Veranstaltung aus

Der Portugiese Ronaldo war am 9. Januar zum vierten Mal zum Weltfußballer gewählt worden und setzte sich gegen Messi und Antoine Griezmann (Atletico Madrid) aus Frankreich durch. Damals war Kroos auf Platz 10 gelandet.

Im vergangenen Jahr hatten der Weltverband FIFA und das Magazin "France Football" den "Ballon d'Or" erstmals seit 2010 nicht mehr gemeinsam vergeben. Stattdessen richtete die FIFA im Januar die Veranstaltung "The Best" allein aus. Der Goldene Ball für den weltbesten Kicker wird von "France Football" künftig parallel zur FIFA-Gala verliehen.

Von dpa

Meistgelesen

Doppelter Schiri-Ärger sorgt für Aufregung: Bitterer BVB-Abend gegen FC Bayern München
Doppelter Schiri-Ärger sorgt für Aufregung: Bitterer BVB-Abend gegen FC Bayern München
Doppelter Schiri-Ärger sorgt für Aufregung: Bitterer BVB-Abend gegen FC Bayern München
BVB-Mediendirektor Josef Schneck hört auf
BVB-Mediendirektor Josef Schneck hört auf
BVB-Mediendirektor Josef Schneck hört auf
Schon wieder ein neuer BVB-Busfahrer
Schon wieder ein neuer BVB-Busfahrer
Schon wieder ein neuer BVB-Busfahrer
Jubiläum: 20 Jahre "You‘ll never walk alone"
Jubiläum: 20 Jahre "You‘ll never walk alone"
Jubiläum: 20 Jahre "You‘ll never walk alone"

Kommentare