Batshuayi meldet sich eindrucksvoll zurück

BVB-Einzelkritik: Pulisic stark - Weigl total verunsichert

DORTMUND - Batsman returns! Nach zuletzt durchwachsenen Leistungen meldet sich Michy Batshuayi mit einem BVB-Doppelpack gegen Frankfurt zurück. Auch Christian Pulisic kämpft sich aus dem Formtief - im Gegensatz zur Julian Weigl. Die Einzelkritik.

Roman Bürki: In der ersten Hälfte beschäftigungslos. Nach 48 Minuten gegen Boatengs Hackentrick auf dem Posten. Bei den Gegentoren machtlos. Note: 2,5

Lukasz Piszczek: Nach der Verschnaufpause gegen Salzburg präsentierte sich der Pole erholt und verbessert im Vergleich zu den Vorwochen, hing beim 2:2 aber mit drin, dann aber seine Vorlage zum 3:2. Note: 3,5

Manuel Akanji: Gut in der Spieleröffnung, solide in der Zweikampfführung. Definitiv ein Kandidat für weitere Startelfeinsätze. Note: 3,0

Ömer Toprak: Gute Balleroberung vor dem 1:0. Deutliche Steigerung im Vergleich zum Salzburg-Spiel und ein solider Abwehrchef. Note: 2,5

Marcel Schmelzer: Verteidigte lange Zeit solide auf der linken Seite, verlor Jovic beim Gegentor allerdings aus den Augen. Note: 4,0

Gonzalo Castro: Nach seinem Ausflug auf die Rechtsverteidigerposition dieses Mal (statt Weigl) wieder auf der Sechs. Kam auf seiner angestammten Position deutlich besser zurecht. Note: 3,0

Mahmoud Dahoud: Perfekter Ball auf Pulisic vor dem 1:0. Guter, aber auch ungestümer Auftritt. Früh Gelb-Rot gefährdet runter. Note: 2,5

Christian Pulisic: Deutlich verbessert und mit viel Zug zum Tor. Tolle Flanke auf Schürrle, noch kein Tor (10.). Tolle Flanke auf Reus, Tor (12.). Dann die Vorlage für Batshuayi. Stark. Note: 2,0

Marco Reus: In der ersten halben Stunde mit viel Zug zum Tor, doch zwei Abschlüsse zischten am Ziel vorbei. Dieses Mal im Zentrum anstatt über den Flügel. Guter Auftritt. Note: 2,5

Maximilian Philipp: Toller Diagonalball auf Pulisic nach zwölf Minuten. Ansonsten merkte man ihm die fehlende Spielpraxis an. Note: 4,0

Andre Schürrle: Spielte statt Batshuayi im Sturmzentrum. Viel unterwegs, vergab nach zehn Minuten aber das sichere 1:0 aus Nahdistanz. Fleißig, aber oft glücklos. Note: 3,5

Julian Weigl: Zur Pause für Dahoud rein. Hatte einmal mehr große Probleme im Zentrum. Man merkt ihm seine Verunsicherung deutlich an. Note: 5,0

Michy Batshuayi: Der Batsman kam dieses Mal als Joker (62.) - und wurde zum umjubelten Matchwinner. Note: 1,5

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Mega-Deal des BVB: Folgt jetzt der Großangriff auf den FC Bayern?
Mega-Deal des BVB: Folgt jetzt der Großangriff auf den FC Bayern?
Sternschnuppen im November 2019: Wie lange sind Leoniden im November zu sehen?
Sternschnuppen im November 2019: Wie lange sind Leoniden im November zu sehen?
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen

Kommentare