Börse

BVB-Aktie bleibt auch nach Neuordnung im SDax

Dortmund - Die BVB-Aktie verbleibt im SDax. Zuvor hatte es Spekulationen gegeben, dass das Wertpapier aus dem Marktindex absteigen könnte. Die Geschäftsführung sieht sich bestätigt.

Die Deutsche Börse räumt auf, sortiert neu - und seit Monaten gab es Befürchtungen, dass auch die einzige börsennotierte Fußballaktie Deutschlands davon betroffen sein könnte. Wegen der Aufhebung der Segmente Tech und Classic drängen etliche Wertpapiere aus dem TecDax in die anderen Indizes.

Zeitweilige Kursverluste befürchtet

Zwar wurden in diesem Zusammenhang auch der MDax auf 60 Werte und der SDax auf 70 Werte vergrößert. Doch wegen des geringen Aktienumsatzes und überschaubarer Fluktuation (Freefloat) landete der BVB mit seinem Wertpapier in den Schattenindizes der Deutschen Börse auf hinteren Plätzen. Anfangs sorgte sich Borussia Dortmund um die Ausbootung aus dem SDax und erwartete laut Finanz-Geschäftsführer Thomas Treß zumindest zeitweilige Kursverluste.

Bei der Bilanzpressekonferenz am 24. August zeigten sich Treß und Hans-Joachim Watzke, der Vorsitzende der Geschäftsführung, jedoch zuversichtlich. "Wir gehen davon aus, dass wir drinbleiben", wollte die Konzernführung nichts von einem "Abstieg" wissen. Und dürfte sich nun bestätigt sehen.

Zehn-Jahres-Hoch im Oktober 2017

Die BVB-Aktie wurde 2014 in den SDax aufgenommen, mit einem Wert von rund 4 Euro pro Anteil. Im vergangenen Herbst stieg der Kurs auf ein Zehn-Jahres-Hoch von 8,35 Euro (3. Oktober 2017) und sank nach der sportlichen Talfahrt im Frühjahr zwischenzeitlich auf 4,93 Euro (4. April 2018). Am Mittwochabend schloss sie bei 6,53 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Festnahme, Blutprobe, 150 Personen überprüft: Polizei greift an mehreren Stellen in Herten zu
Festnahme, Blutprobe, 150 Personen überprüft: Polizei greift an mehreren Stellen in Herten zu
Die Stadt Marl sperrt den Verkehr aus der Blumensiedlung aus
Die Stadt Marl sperrt den Verkehr aus der Blumensiedlung aus
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen
Bewaffnet und maskiert: An diesen Orten haben die Täter bisher zugeschlagen
Bewaffnet und maskiert: An diesen Orten haben die Täter bisher zugeschlagen

Kommentare