Borussia Dortmund

BVB gegen Leverkusen - mit Akanji kehrt Größe und Präsenz ins Zentrum zurück

Marco Reus und Lukasz Piszczek verpassen auch das Spiel gegen Bayer Leverkusen. Immerhin rückt Manuel Akanji zurück ins Team. Für den kriselnden BVB ist die Partie von immenser Bedeutung.

Eigentlich hatte man die Hoffnung ja schon aufgegeben, dass der nüchterne Analytiker Lucien Favre in der Öffentlichkeit einmal so richtig aus sich herausgehen würde. Vor dem West-Schlager seines immer noch an der Tabellenspitze stehenden BVB gegen die beste Rückrundenmannschaft Bayer Leverkusen (Sonntag, 18 Uhr, Signal Iduna Park/Sky) aber erstaunte der Schweizer mit einem leidenschaftlichen Appell.

Grund war eine Frage zur Bewertung der vielen strittigen Handspiel-Entscheidungen der vergangenen Wochen, die mal mit Elfmeter, mal aber auch nicht geahndet wurden. Ohne eine verlässliche Auslegung. "Klar, klar, klar!", müsse die Regel doch sein, genau das sei sie aber nicht. "Wer hat diese Regeln so gemacht?", fragte Favre und redete sich regelrecht in Rage. "Das geht so nicht!"

Es war eine kurzzeitige Ablenkung für den Dortmunder Trainer, der eigentlich genügend hausinterne Probleme hat vor einer Partie, die richtungsweisend sein könnte für den weiteren Saisonverlauf. Favres Hoffnung auf eine Rückkehr des Kapitäns und des Stamm-Rechtsverteidigers wird sich nicht erfüllen, "Reus und Piszczek können nicht spielen", erklärte er kurz und knapp.

Mit Akanji kommt Größe und Präsenz ins Zentrum

So wird als einziger der zuletzt schmerzlich vermissten Spieler nur Abwehrchef Manuel Akanji zurückerwartet. Immerhin, denn Größe und Präsenz im Zentrum kann die bei Flanken und Standards zuletzt sehr anfällige Borussia gut gebrauchen.

Nach drei sieglosen Spielen in der Liga und fünf insgesamt ohne eigenen Sieg ist nicht nur der Vorsprung an der Spitze geschrumpft. Die Stimmung hat unter der Sieglos-Serie naturgemäß gelitten, auch wenn Favre auf das Vormittagstraining am Freitag verwies, wo die Spieler offensichtlich viel Spaß hatten. Es gelte, ungeachtet der letzten Ergebnisse mit erhobenem Haupt aufzulaufen. "Wir haben Grund genug, selbstbewusst in dieses Spiel zu gehen", meint auch Sportdirektor Michael Zorc. Für Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke waren "die Rückschläge immer einprogrammiert. Die Mannschaft ist charakterfest, hat Moral, aber man muss klar sagen, dass uns in einigen Situationen noch die Reife fehlt."

BVB mit der Chance auf schnelle Umschaltmomente

Die Hoffnung ist groß, dass anders als am Montag in Nürnberg die taktische Ausrichtung des Gegners dem BVB am Sonntag vor heimischem Publikum deutlich mehr liegen dürfte. Dortmund weiß, wie Mannschaften von Peter Bosz spielen, mit Mut, Hurra und voller Power nach vorne. Das sollte die Chancen auf schnelle Umschaltmomente erhöhen. Ein Spiel, das der BVB mag. Bosz weiß allerdings auch viele Details über die BVB-Spieler und -Spielweise. "Man kennt sich gut", gibt Zorc zu, "derjenige wird sich durchsetzen, der seine Spielweise besser durchbringt."

Vor allem durch das Fehlen von Reus hatte der BVB genau in diesem Punkt zuletzt so seine Schwierigkeiten. "Er ist sehr wichtig für den BVB", sagt auch Bosz, unter dem Reus seine Kreuzbandverletzung auskurieren musste und nie gespielt hat. Und mit einem Grinsen: "Für mich ist sein Fehlen jetzt allerdings nicht ganz so schlimm."

Witsel fehlt die Frische

Ohne Reus liegt es vor allem an Axel Witsel, das Dortmunder Spiel zu ordnen und zu lenken. Zuletzt schwächelte der Belgier in einigen Partien nach der Halbzeitpause deutlich. Ein auffälliges Muster und vielleicht ein Indiz für eine gewisse mentale und körperliche Müdigkeit beim dauerbelasteten Mittelfeldspieler. Witsel könnte eine Pause gut gebrauchen. Favre wird sie ihm in diesem Spiel allerdings nicht geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Rüttel-Test im Biergarten, Ekelfund am Kanal, Prinzenpaar für Oer-Erkenschwick
Rüttel-Test im Biergarten, Ekelfund am Kanal, Prinzenpaar für Oer-Erkenschwick
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest

Kommentare