Borussia Dortmund

Marco Reus verpasst Training der Nationalmannschaft in Leipzig

Marco Reus hat das erste Training der Nationalmannschaft in Leipzig verpasst. Der BVB-Kapitän fehlte wegen einer Fußprellung - und dürfte somit auch am Donnerstag nicht zum Einsatz kommen.

Kurz und knapp teilte der DFB via Social Media mit: "Reus trainiert aufgrund einer Fußprellung nicht mit." Der BVB-Kapitän scheint die Gala-Vorstellung mit zwei Toren gegen Bayern München am vergangenen Samstag also nicht ganz ohne Blessuren überstanden zu haben.

Wann Reus wieder mit der Mannschaft auf dem Platz stehen wird und ob er am Donnerstag im Testspiel gegen Russland (20.45 Uhr) zum Einsatz kommen wird, ist offen. Der DFB wird jedenfalls kein Risiko eingehen wollen - ganz im Interesse des BVB. Wahrscheinlicher ist ein Einsatz in der Nations-League-Partie gegen die Niederlande am Montag (20.45 Uhr) in Gelsenkirchen.

Reus war im Oktober gar nicht erst angereist

Reus hatte schon die erste Länderspielreise dieser Saison Mitte Oktober wegen einer Belastungsreaktion im Knie abgesagt. Er fehlte bei den Nations-League-Duellen gegen die Niederlande (0:3) und Frankrreich (1:2). Die Pause scheint Reus aber gut getan zu haben. In der Bundesliga verpasste er seitdem keine Minute und befindet sich derzeit in der Form seines Lebens.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Notlandung auf dem Flugplatz Borkenberge - Pilot schwer verletzt
Notlandung auf dem Flugplatz Borkenberge - Pilot schwer verletzt

Kommentare