Borussia Dortmund

BVB muss wegen Pyrotechnik 62.000 Euro Strafe zahlen

Wegen Zündeleien von Fans muss Borussia Dortmund 62 000 Euro Geldstrafe zahlen. Dieses Urteil fällte am Montag das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Frankfurt/Main.

Unmittelbar vor dem Bundesligaspiel des BVB bei Fortuna Düsseldorf am 18. Dezember wurden im Gäste-Block 36 Bengalische Feuer abgebrannt. Der Anpfiff verzögerte sich deshalb um eineinhalb Minuten. Zudem wurden zu Beginn und am Ende des Spiels weitere pyrotechnische Gegenstände gezündet. Das Urteil ist nach DFB-Angaben rechtskräftig.

Von dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?

Kommentare