Borussia Dortmund

Piszczek erleidet Prellung und fällt gegen Union Berlin aus - Favre muss erneut umstellen

BVB-Trainer Lucien Favre muss seine Viererkette gegen Zweitligist Union Berlin umbauen. Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek wird in der zweiten Runde des DFB-Pokals nicht zur Verfügung stehen.

Der BVB-Vizekapitän hat sich am Samstag beim 2:2 gegen Hertha BSC kurz vor Spielende eine Knieprellung zugezogen. Das teilte der BVB am Montag auf Nachfrage mit.

Rückkehr gegen Wolfsburg möglich

Piszczek müsse ein paar Tage pausieren, hieß es weiter. Das Spiel am Mittwoch (18.30, live auf Sky) kommt definitv zu früh. Man hoffe auf eine schnelle Rückkehr des Polen, womöglich schon im nächsten Bundesliga-Spiel beim VfL Wolfsburg am kommenden Samstag.

Durch Piszczeks Ausfall verschärfen sich die Personalprobleme in der BVB-Abwehr weiter. Manuel Akanji, der auf ein Comeback gegen Bayern München am 10. November hofft, steht aufgrund von Hüftproblemen noch nicht wieder zur Verfügung. Marcel Schmelzer, der seit Wochen wegen eines Knochenödems ausfällt, wird dem BVB noch länger fehlen. Eine Prognose sei schwierig, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc im Gespräch mit dieser Redaktion. "Wir müssen abwarten, Marcel braucht totale Ruhe. Es ist sehr schade für ihn und für uns."

Viererketten-Puzzle

Für Favre bedeutet Piszczeks Ausfall, dass er seine Viererkette einmal mehr neu zusammenpuzzeln muss. Möglich ist, dass Achraf Hakimi von der linken zurück auf die rechte Abwehrseite wechselt, um Piszczek zu ersetzen. Ömer Toprak, der am Samstag in der Nachspielzeit für Piszczek eingewechselt wurde, könnte in die Innenverteidigung neben Dan-Axel Zagadou rücken. Und Abdou Diallo, der in dieser Saison schon einige Male den Aushilfslinksverteidiger gab, könnte die linke Defensivseite bekleiden.

Die zweite, offensivere Möglichkeit wäre, die Innenverteidigung um Diallo und Zagadou unverändert zu lassen, Hakimi auf rechts zu ziehen und Raphael Guerreiro, unter Favre bislang eher Offensivspieler als Verteidiger, nach hinten links in die Viererkette zurückzuziehen. Es ist die Position, die Guerreiro in der portugiesischen Nationalmannschaft spielt.

Dreierkette unwahrscheinlich

Die dritte, unwahrscheinliche Möglichkeit ist, defensiv auf eine Dreier- beziehungsweise Fünferkette umzustellen. Hakimi und Guerreiro könnten die Außenbahnen beackern, Diallo, Zagadou und Toprak das Zentrum verteidigen. Bislang ist Favre in Dortmund noch nie von der Viererkette abgewichen. Es wäre eine Überraschung, wenn er es in seinem 14. Pflichtspiel am Mittwochabend tun würde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rund 5.000 Kinder und ihre (Groß-)Eltern folgen dem Nikolaus beim Zug durch Oer-Erkenschwick
Rund 5.000 Kinder und ihre (Groß-)Eltern folgen dem Nikolaus beim Zug durch Oer-Erkenschwick
Entscheidung um Alexander Nübel naht: Das ist Schalkes Millionen-Plan
Entscheidung um Alexander Nübel naht: Das ist Schalkes Millionen-Plan
EC-Karten-Dieb festgenommen - 41-Jähriger durch Zeugenhinweise enttarnt
EC-Karten-Dieb festgenommen - 41-Jähriger durch Zeugenhinweise enttarnt
Bundesparteitag: Kevin Kühnert zum neuen SPD-Vize gewählt - Heil mit schlechtestem Ergebnis
Bundesparteitag: Kevin Kühnert zum neuen SPD-Vize gewählt - Heil mit schlechtestem Ergebnis
Teuerster Glühwein in ganz Deutschland? Dieser Preis aus München ist unfassbar
Teuerster Glühwein in ganz Deutschland? Dieser Preis aus München ist unfassbar

Kommentare