Borussia Dortmund

Roman Bürki reist wegen Leistenbeschwerden von der Nationalmannschaft ab

Roman Bürki kehrt vorzeitig von der Schweizer Nationalmannschaft nach Dortmund zurück. Der BVB-Schlussmann plagt sich mit Leistenbeschwerden herum. Elf Spieler sind international unterwegs.

"Roman Bürki leidet an Problemen in der Leiste, die ihm schon in den letzten Spielen mit Borussia Dortmund zu schaffen gemacht hatten", heißt es vom Schweizerischen Fußballverband. In Absprache mit dem BVB entschieden Nationalcoach Vladimir Petkovic, Torwarttrainer Patrick Foletti und Teamarzt Pierre-Etienne Fournier dann, dass es am sinnvollsten ist, wenn Bürki die nächsten Tage in Dortmund zur Therapie nutze.

Am 20. Oktober gegen Stuttgart

Bürki steht damit nicht für die Spiele der Schweizer "Nati" gegen Belgien (12. Oktober) und Island (15. Oktober) zur Verfügung. In Dortmund hat der 27-Jährige nun Zeit, bis zum 20. Oktober wieder fit zu werden. Dann steht das nächste Bundesligaspiel beim VfB Stuttgart auf dem Programm.

Auch Marco Reus hatte seine Einsätze in der Deutschen Nationalmannschaft zuvor schon wegen Kniebeschwerden abgesagt. Elf weitere Spieler sind aber mit ihren Nationen unterwegs.

Diese BVB-Akteure sind international im Einsatz:

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare