Borussia Dortmund

BVB sagt "Danke Kumpel!" - besonderes Trikot zum Abschied vom Bergbau

Am 21. Dezember schließt in Bottrop die letzte deutsche Steinkohlenzeche im Ruhrgebiet. Der BVB wird sich dann ebenfalls vom Bergbau verabschieden - mit einem besonderen Trikot.

"Der Bergbau hat unsere Region tief geprägt - ebenso wie der Fußball", wird BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke in einer Pressemitteilung des Vereins zitiert. "Jeder große Traditionsverein im Ruhrgebiet ist auf Kohle und Stahl geboren. Kohle, Stahl, Fußball und Bier gehören hier seit jeher zusammen und prägen unser Miteinander und unsere Kultur."

ZDF überträgt das Spiel des BVB live

Deshalb wird der BVB beim letzten Bundesliga-Spiel des Jahres mit einem besonderen Slogan auf der Brust auflaufen. Für das Spiel gegen Borussia Mönchengladbach (20.30 Uhr), das live im ZDF übertragen wird, hat BVB-Hauptsponsor Evonik das Trikot freigegeben. "Danke Kumpel!" wird dann auf der Brust der BVB-Spieler zu lesen sein.

"Das Ende der Steinkohlenförderung markiert das Ende einer großen, historischen Ära", sagte Watzke. "Der Aufstieg des Ruhrgebiets zu einer der stärksten Industrieregionen der Welt, der Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg und die friedliche Integration von Millionen Menschen aus aller Welt: All das wäre ohne den Bergbau nicht möglich gewesen."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare