+
Bei Borussia Dortmund ist das Mannschaftstraining vorerst ausgesetzt worden.

Borussia Dortmund

Mannschaftstraining beim BVB ausgesetzt - das sind die Gründe

Beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund wird nicht mehr trainiert. Das Training soll voraussichtlich in der kommenden Woche wieder aufgenommen werden.

  • Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat das Mannschaftstraining ausgesetzt.
  • Die Trainingspause soll vorerst bis Montag (23. März) dauern.
  • Auch die BVB-Fanshops sind geschlossen. 

Dortmund - Eigentlich sollte der Fußball-Bundesligist am Dienstag (17. März) nach zwei trainingsfreien Tagen das gemeinsame Training wieder aufnehmen. Wegen der Coronavirus-Pandemie bekamen die Spieler aber die Anweisung, vorerst nicht mehr zu kommen und wurden mit individuellen Plänen ausgestattet.

BVB-Spieler sollen zu Hause bleiben

"Es ist sinnvoll, dass die Spieler erst einmal zu Hause bleiben", sagte Lizenzspieler-Leiter Sebastian Kehl. Ob tatsächlich vom kommenden Montag (23. März) an wieder trainiert werden kann, ist auch noch unklar. "Wir müssen einfach abwarten", meinte Kehl, der auf die sich ständig ändernde allgemeine Lage verwies. 

Auch alle BVB-Fanshops sind geschlossen

Der BVB schloss am Dienstag (17. März) auch vorerst alle Fanshops.

(Mit dpa-Material)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mundschutz gegen Coronavirus selber nähen - Stadt Essen veröffentlicht eine Anleitung
Mundschutz gegen Coronavirus selber nähen - Stadt Essen veröffentlicht eine Anleitung
Planierraupen fräsen eine Schneise durch die Felder - das passiert an der Verbandsstraße    
Planierraupen fräsen eine Schneise durch die Felder - das passiert an der Verbandsstraße    
Video
„Lesen trotz(t) Krise“ - Gudrun Güth liest Gedichte | cityInfo.TV
„Lesen trotz(t) Krise“ - Gudrun Güth liest Gedichte | cityInfo.TV
Von Corona-Krise überrascht: Zirkus Alessio strandet auf Sportplatz
Von Corona-Krise überrascht: Zirkus Alessio strandet auf Sportplatz
Covid-19, Coronavirus, Infizierte und Todesfälle: Was die Zahlen aussagen - und was nicht
Covid-19, Coronavirus, Infizierte und Todesfälle: Was die Zahlen aussagen - und was nicht

Kommentare