BVB-Abwehrchef äußert sich

Sokratis lässt seine Zukunft in Dortmund weiter offen

DORTMUND - Die Anzeichen verdichten sich, dass Abwehrchef Sokratis den BVB schon in diesem Sommer verlassen könnte. Der Grieche äußert sich am Rande des Testspiels in Zwickau schwammig zu seiner sportlichen Zukunft.

Abwehrchef Sokratis lässt seine Zukunft beim BVB weiter offen. Auf die Nachfrage, ob er in der kommenden Saison noch Spieler bei Borussia Dortmund sei, antwortete der Grieche: "Ich weiß noch nicht."

Spürbares Grummeln

Wochenlang hatte Sokratis, seit 2013 in schwarzgelben Diensten, ein Angebot des BVB auf dem Tisch liegen. Er beließ es dabei. Das sorgte erst für ein spürbares Grummeln in der Chefetage, die mit einem Naserümpfen registrierte, dass der Abwehrchef nicht auf die Offerte eingehen wollte. Letztlich stellten die Dortmunder die Nachfragen ein, die Gespräche mit Sokratis sind vorerst beendet.

In Zwickau äußerte sich jetzt auch Sokratis selber. Erst zur abgelaufenen Spielzeit ("Wir haben keine gute Saison gespielt"), zur Zukunft des Klubs ("Nächstes Jahr braucht es für die Mannschaft viele Veränderungen") und dann, auf Nachfrage, auch zu seinen Gedankenspielen. Ob er selber denn noch Spieler von Borussia Dortmund sei in der kommenden Spielzeit? "Ich weiß noch nicht", antwortete Sokratis ehrlich. Er werde es sich überlegen, vielleicht im Urlaub zu einem Entschluss kommen.

15 bis 20 Millionen Euro Ablöse

Die vertragliche Vereinbarung zwischen dem Griechen und dem Klub endet im Sommer 2019. In dieser Transferperiode könnte er also noch einmal eine Ablöse einbringen, von 15 bis 20 Millionen Euro ist die Rede. Das wäre für einen bald 30-Jährigen eine ordentliche Einnahme.

Und Sokratis könnte, wenn er denn will, nochmal in der Premier League spielen. Der FC Arsenal soll Interesse an einer Verpflichtung haben. Konkrete Angebote sind in der Dortmunder Geschäftszentrale am Rheinlanddamm bislang nicht eingetroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Edeka-Parkplatz: Parkscheibe ist jetzt Pflicht - Knöllchen gibt es "herkömmlich" 
Edeka-Parkplatz: Parkscheibe ist jetzt Pflicht - Knöllchen gibt es "herkömmlich" 
Pause an dieser Marler Baustelle
Pause an dieser Marler Baustelle

Kommentare