+
Mit dem BVB war Alexander Isak (links) auf Asientour. Mitstürmer Andre Schürrle spielt mittlerweile in Russland, Mario Götze ist Bankdrücker.

In der Primera Division

BVB: Ex-Stürmer blüht auf - und will nicht mehr zurück nach Dortmund

Nein, an den BVB denke er nicht mehr. In Spanien läuft es momentan super. Aber es gibt offenbar eine Klausel in seinem Vertrag.

  • Seit seinem Wechsel nach Spanien läuft es super für Alexander Isak
  • Für Real Sociedad erzielte der Schwede in Liga und Pokal 14 Treffer
  • Zum BVB wolle er nicht mehr zurück, sagt er in einem Interview

Dortmund - Wie war er bei seinem Wechsel nach Dortmund bereits gefeiert worden. Alexander Isak kam als blutjunges Talent zum BVB und wurde bereits in den Himmel gelobt. Als neuen Zlatan Ibrahimovic feierte man ihn in seiner Heimat Schweden. Doch mit seinem Wechsel nach Dortmund landete Isak erst einmal in einer Sackgasse. Nun blüht Isak in seiner neuen Heimat richtig auf, berichtet wa.de*.

Gerade einmal fünfmal kam der Stürmer bei Borussia Dortmund in der Bundesliga zum Einsatz. seine Bilanz ist dementsprechend mau: kein Treffer, keine Torvorlage in der Bundesliga. Nur im DFB-Pokal konnte Isak einmal glänzen: Bei einem 5:0-Sieg beim 1. FC Magdeburg gelang Isak ein Treffer, einen weiteren bereite er vor.

Alexander Isak: Vom BVB in die Niederlande

Es kam, wie es kommen musste: Der BVB verlieh sein hoffnungsvolles Sturmtalent. Isak wechselte auf Leihbasis in die Niederlande zu Willem II Tilburg. Und plötzlich ging richtig rund. Der junge Schwede erzielte in 16 Spielen 13 Treffer und wurde zum Shooting-Star in der Erendivisie.

Doch nachhaltig empfohlen hatte sich Alexander Isak damit immer noch nicht. Der BVB gab Isak im vergangenen Sommer an Real Sociedad in die spanische Primera Division ab. Dort schlug er ebenfalls richtig gut ein. Siebenmal traf der Schwede in der Liga, siebenmal traf er auch im Pokal in der Copa del Rey.

Nur selten sah man Alexander Isak im BVB-Trikot. In Spanien hat er mittlerweile den Durchbruch geschafft.

Alexander Isak: BVB kann ihn aus Spanien zurückholen

Aber laut Medienberichten gibt es eine besondere Klausel im Vertrag von Alexander Isak. Angeblich habe sich der BVB ein Rückkaufsrecht gesichert. Medienberichten zufolge kann die Borussia ihren Ex-Spieler ab 2021 für 30 Millionen Euro kaufen.

Daran will Isak aber überhaupt nicht denken. Eine Rückkehr kann er sich nicht vorstellen. "Dortmund ist Vergangenheit und liegt nicht in meiner Zukunft", sagte der 20 Jahre alte Stürmer der Zeitung Aftonbladet.

In Dortmund hört man seine Statement, wenn es wirklich diese Rückkaufsklausel wirklich gibt, nicht gerne.  "Ich fühle mich wohl, wo ich bin und verschwende keinen Gedanken daran, zurückzugehen", sagt Isak.

*wa.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Mega-Talent Jude Bellingham: Es gibt nur noch ein Hindernis für den BVB
Mega-Talent Jude Bellingham: Es gibt nur noch ein Hindernis für den BVB
Mathe, Geschichte, das ABC lernen: Die Küche wird jeden Morgen zum Klassenraum
Mathe, Geschichte, das ABC lernen: Die Küche wird jeden Morgen zum Klassenraum
Coronavirus-Isolation: Professor aus Dortmund schlägt Alarm und warnt vor "ernsthaften Problemen"
Coronavirus-Isolation: Professor aus Dortmund schlägt Alarm und warnt vor "ernsthaften Problemen"
Coronavirus macht Kreißsaalführungen unmöglich - Krankenhaus in Dortmund startet originelle Aktion auf Facebook
Coronavirus macht Kreißsaalführungen unmöglich - Krankenhaus in Dortmund startet originelle Aktion auf Facebook

Kommentare